Kopf schon im Becken - Arzt meinte, es kann jederzeit...

... losgehen! Und ich hab eigentlich noch 6 Wochen. Bin jetzt total durcheinander und ganz aufgelöst und weiß gar nicht, was ich machen soll. Sicher, hinlegen, ruhig bleiben, aber irgendwie ist mir schon ganz anders....

Muttermund ist allerdings noch fest zu.

Bin total ratlos.

Grüße
Lucie (heute 34. SSW)

1

hi lucie

mach dich nicht verrückt!
das heißt noch garnichts.... wenn deinem wurm danach sein sollte könnte er/sie sich sogar noch drehen!
es ist alles möglich, aber wenn der mumu noch zu ist, passiert da auch noch nichts..... warts ab, du gehst noch übern termin!
ich hatte ab der 25 woche wehen und nils ist am 10.12. gekommen und am 16.12. hatten wir termin! du siehst das heißt alles noch nichts.... mein mumu war aber auch die ganze zeit auf....

also ruh dich aus und genieße sie ruhige zeit!

alles liebe und viel glück

jana+nils

2

Hallo Lucie!

Bei mir ist's genauso. Am Dienstag habe ich von der FÄ erfahren, dass der MM weich und der Gebärmutterhals schon verkürzt ist #heul.
Allerdings ist MM noch geschlossen #freu.

Mir wurde zur Schonung geraten, was alleine daheim gar nicht soooo einfach ist, denn ich hätte noch so einiges zu tun. Aber besser ich gönne mir die Ruhe, als, dass unsere Kleine wesentlich früher kommt. Wir hätten bis ET 15.12.06 noch 5 Wochen und ich bin froh, wenn's zumindest noch 2-3 Wochen hält.

Verrückt machen hilft mir jetzt auch nicht weiter. Also geniesse ich die Ruhe (vor dem Sturm).

Viele liebe Grüße, Christiane 36. SSW (35+0) #blume

3

also erst mal ganz ruhig meine tochter war auch schon 1 mon. vor der geburt tief im becken, aber mein mumu war zu und was war die kleine kam 1 woche über den termin. keine panik es wird schon alles.


LG Tamara (20ssw)+Selina 17 Mon.

4

Hallo!

Meine 2. Tochter war in der 30. Woche auch schon mit dem Kopf fest im Becken. Das hieß natürlich liegen, weil auch der Gebärmutterhals sich schon um die Hälfte verkürzt hatte. Tja, und dann kam es noch mal ganz anders - sie drehte sich noch mal in Beckenendlage! So blieb sie die nächsten zwei Wochen, da konnte sich der Gebärmutterhals erholen (der Po drückt weniger als der Kopf #;-)) und die Maus drehte sich in der 32. Woche wieder mit dem Kopf runter. Sie kam letztendlich 2 Tage vor dem ET zur Welt.

Nimm das mit der Schonung wirklich ernst. Mein Doc meinte damals, wenn wir noch 4 Wochen rausholen, wäre er damit schon zufrieden. Und du bist ja nun schon in der 34. Woche. Mit jedem Tag sinkt das Risiko für dein Kind, auch wenn es noch ein Frühchen ist.

LG
Steffi

5

Hallo Lucie,

bei mir lag der Kopf schon in der 32. SSW fest im Becken und der Kleine wurde bei ET+6 per KS geholt. Es hatte sich bis dahin rein gar nichts getan...

Viel Glück und liebe Grüße
Saskia

6

Hi Lucie,

warum meint der Arzt, es könne jederzeit losgehen ?
Nur weil der Kopf tief im Becken ist ??
Das ist bei mir schon seit ca 30. SSW der Fall. Der Gebärmutterhals hat sich dann auch verkürzt. Wehen im CTG gibt es auch schon seit Wochen.
Mein Muttermund ist auch noch fest zu.

Bin aber immer noch schwanger #liebdrueck

LG Catsan (ET-17)

7

Hallo Lucie!

lass dich nicht verrückt machen, das heißt wirklich noch garnichts!

Emely war bereits in der 31 SSW tief und fest im Becken(nur schwer abschiebbar), war natürlich auch erst mal verunsichert und soweiter! Hab dann mit meiner Hebamme telefoniert und die hat mich dann beruhigt dass das noch garnichts heißen soll!!

MM war bei mir in der 36. SSW für Fingerkuppe durchlässig und GMH 50 %.
Außerdem bin ich zum Schluss fast 2 Wochen mit 3 cm offenem MM herumgelaufen.

Mein FA meinte dass die 2. Kinder immer etwas früher kommen von wegen bin genau wie bei meiner ersten Tochter 3 Tage über Termin (40+3 SSW)!

Also wie gesagt, lass dich nicht verunsichern und versuch dich auf dein Bauchgefühl zu verlassen!

Wünsch dir alles Gute!!!

Liebe Grüße

Elke + Alina (06.06.03) + #baby Emely (29.03.06)

Top Diskussionen anzeigen