Kaiserschnitt Vorbereitung Homöopathie

Hey,
stehe kurz vor einem geplanten Kaiserschnitt.
Meine Frage ist, ob man sich iwie vorbereiten kann mit Globuli z.B.?
Hatte davon mal gelesen, dass Arnica als auch Staphisagria hilfreich sind. Hat jemand damit Erfahrungen?
Danke und liebe Grüße

1

Das Geld für Homöopathie kannst du dir sparen. Wirkt nicht über den Placebo Effekt hinaus.

Ich würde mich psychisch darauf vorbereiten. Auf Dinge wie, dass dein Baby vll nicht ständig bei dir ist, bist du fertig genäht bist oä.

2

Hallo,

ich habe nach meinen spontanen Geburten stets Arnica genommen zur besseren Wundheilung. Mir hat es geholfen

Alles Gute

3

Es wird ein verhältnismäßig langer Schnitt gemacht bei dem Haut, Fettgewebe und Muskulatur durchtrennt werden. Minimalinvasiv ist wirklich etwas anderes. Meiner Meinung nach kann man sich darauf homöopathisch nicht vorbereiten. Da helfen nur starke Schmerzmittel.

Tipp für hinterher: Einen aufstellbaren Lattenrost besorgen und (wie im Krankenhaus) halb aufrecht schlafen. Aus dem Liegen aufstehen ist wirklich die Hölle (wegen der durchtrennten Muskulatur).

6

Der Tipp ist grundsätzlich gut, aber die Muskulatur wird (im Normalfall) schon länger nicht mehr durchtrennt, sondern zur Seite gezogen.
Es bleibt aber eine große Bauch OP.

7

Was noch besser ist: Sich ein Seil / ein Tuch / irgendwas anderes ans Fußende binden und daran hochziehen. Die ersten Tage ist Aufstehen wirklich wie ein Gruß aus der Hölle :-D Es dauert, bis man sich daran gewöhnt, die Bauchmuskeln dabei nicht zu belasten, deswegen ist das echt eine gute Alternative.

4

Ich würd in jedem Fall arnica nehmen. Dazu kannst du auch ringelblume (weiss den Namen grad nicht mehr) und nux kombinieren. Hilft alles zu Regeneration und Wundheilung.

Es gibt viele Skeptiker, wenn's um Homöopathie geht. Ich selber bin überzeugt, sie hat mir und auch meinem Kind schon oft geholfen...

Alles gute

5

Inwiefern soll das wirken? Mal abgesehen davon, dass ich persönlich von Homöopathie so gar nichts halte (wohl aber von Naturheilkunde, was ein großer Unterschied ist): Du könntest auch mit Schulmedizin nichts vorbereiten. Erst nach der OP ist das notwendig und wirksam.

Top Diskussionen anzeigen