Geburt - Stuhlgang ohne Einlauf ??? BITTE antworten, danke

Hallo ... ich bin jetzt in der 32+1 ssw und ich mache mir schon seit, ich weiß nicht wann Gedanken darüber, ob ich vielleicht bei der Geburt Stuhlgang haben könnte!!!

Das wäre mir ernsthaft äusserst peinlich ... #hicks Wenn man einen Einlauf machen würde, was ich gar nicht will, ist dann die ,,gefahr´´ geringer, dass etwas mitkommt bei den presswehen?! Oder ist das sowieso egal, denn es kommt immer/nie etwas mit?!

Ich mache mir große gedanken darüber, bitte antwortet zahlreich, am besten mit erfahrung!!

Danke 10000mal , Lg
Jessica + #baby (32+1)

1

Hallo,

also bei der Geburt meiner Tochter, hatte ich nicht "solche" Erfahrungen gemacht *g*. Habe mir davor aber auch schrecklich viele Gedanken gemacht.
Muss dazu sagen, das ich paar Tage vor der Geburt viel Durchfall hatte. Meine Hebi hat mir erklärt, das der Körper sich somit schon auf die Geburt einstellt und "selbst" dafür sorgt das der Darm entleert ist.

Von vielen Frauen weiß ich aber auch das so ein Einlauf gar nicht so schlimm war wie sie vorher dachten. Also falls ich jetzt bei der 2. Geburt wieder die Angst bekommen sollte werde ich mir einen Einlauf machen lassen.

Babsi

2

Also ich hatte bei beiden Kindern keinen Einlauf. Wollte ich auch nicht, hab mit Einläufen so gesehen ein Kindheitstrauma.
Bei der Großen hab ich noch schön gegessen und bei der Geburt ist nichts passiert. Beim Kleinen hatte ich vor der Geburt heftigen Durchfall, hatte auch nichts mehr gegessen und dann kam doch noch etwas mit raus. Wenn man vorher so überlegt, sagt man natürlich, dass ist ja peinlich, aber soll ich Dir was sagen? Das war mir sowas von egal, denn ich hatte weiß Gott andere Sorgen. Und Du wirst hier bestimmt noch einige Antworten bekommen und bei denen, denen auch was mit raus kam, wirst merken, dass da nichts peinlich sein muss. Mir wurde gleich ein Tuch am After hingehalten, für den Fall der Fälle und das war dann ne saubere Sache und mein Kind hat davon also auch nichts abbekommen.
Wenns passiert, dann passierts und die Ärzte und Hebammen sehen das mit Sicherheit nicht zum 1. Mal. Also keine Sorge, dass muss Dir überhaupt nicht peinlich sein.

Liebe Grüße

3

Hallo! Danke für deine antwort!!!
ok, aber was ist wenn der kot dann nicht flüssig (bedingt durch durchfall) heraus kommt, sondern fest! Das ist doch schon irgendwie unangenehm, oder?!

Dass man da andre sorgen hat, ist mir schon irgendwie klar...aber ich weiß auch nicht ... :(

4

Ich denke das ist relativ egal. Wie gesagt, hatte vorher ja Druchfall, aber wie die weich oder wie hart dass dann bei der Geburt war, weiß ich nicht. Das merkst Du auch gar nicht, weil in dem Moment Dein Kind ja drückt und Du mit presst, dass Dir das gar nicht auffällt. Weiß es auch nur, weil es mir mein Mann gesagt hat, nachdem ich ihn gefragt hatte. *gg*

Liebe Grüße,
Annika

weitere Kommentare laden
5

Hallo Jessica,

ich musste auch leider die Erfahrung bei der Geburt meines zweiten Sohnes Lucas 10 Tage alt machen.

Kam aber daher, das ich bei 4 cm offenem Mumu 2 Busopan-Zäpfchen bekommen habe. Dadurch hat sich der Mumu bis 1.20 koplett geöffnet und die Geburt nur 2 1/2 h gedauert.

Beim pressen kam dann leider auch Stihlgang mit raus.
Habe es mir Humor genommen. Die Hebi meinte nur sie sei es gewöhnt.

Es ist unter der Geburt echt egal. Mach die da mal keinen Kopp.
Es kommt wie es kommt.

Lieben Gruss Sonja und Lucas 10 Tage und Leon 1,5 Jahre

7

Also ich litt damals an totaler Verstopfung und für mich war der Einlauf die reinste Erlösung! Außerdem hatte ich dann (dadurch??) auch mal wirklich richtige Wehen und es ging dann auch relativ schnell, dass der MuMu offen war.
Da ich mich noch mal ordentlich "entleeren" konnte, kam bei der Entbindung dann nichts mit und auch die Tage danach war es für mich sehr erleichternd, dass ich vorher noch mal "groß im Geschäft" war (so mit Naht, wenn auch nicht groß, ist das doch nicht so ne tolle Geschichte).
Überleg es Dir also, es ist nun wirklich nichts Schlimmes, so ein Einlauf. Viel schlimmer ist, wenn Du wegen Deiner Ängste dicht machst und nicht richtig pressen kannst!

Gruß Silly (27.SSW)

8

hallo, also mach dir mal nicht soviele gedanken darüber. #liebdrueck die hebammen und ärzte haben das schon tausend mal erlebt. das sind halt sachen, die frauen nicht gern erzählen, wenn sie von ihrer geburt reden und somit denkt man automatisch "oje...das ist mir ja sooo peinlich...warum passiert mir gerade so was". aber glaub mir es passiert viel mehr frauen als man denkt...bei mir wurde die geburt eingeleitet, auch ein einlauf gemacht, aber dadurch, das die geburt so lang dauerte hatte sich doch wieder etwas angesammelt. ich hab mich dann vor scham verkrampft und der arzt der dabei war, dagte dann in ernstem ton, dass das das letzte sein sollte woran ich jetzt denken sollte, ich wäre nicht die erste der sowas passiert und wenn schon, dafür wären sie doch da um den mist wegzuräumen. und so hat er mir das peinliche gefühl genommen und ich hab gepreßt was das zeug hielt damit mein kleiner auf die welt kommen konnte. letztendlich kam doch etwas hinten mit, aber die hebamme tauschte so schnell und routiniert das tuch aus, das ich gar nichts davon mitbekam. meine begleiterin hats mir hinterher nur erzählt. du bist in dem moment so mit der geburt beschäftigt, dass du dich nur darauf konzentrierst. alles gute für dich und deinen krümel und wenns passiert... ist alles halb so schlimm

lg fragole und #baby david

9

DANKE SCHÖN AN ALLE !!!! Ihr habts mir wirklich ein bisschen geholfen!! DANKE

Glg und alles gute,
LG Jessica #blume

10

Hallöchen!

Ich hatte einen Einlauf! Ist wirlich nicht schlimm. Bei der Geburt kam ein ganz kleines bisschen Stuhlgang raus. Das war mir echt peinlich im nachhinein, aber wenn ich keinen Einlauf gehabt hätte.... #schock


Alles Gute für dich!

Ina

13

hallo.
Ich habe ähnliche Erfahrungen machen müssen....
Da ich sehr viel Blut verloren habe, mußte die Geburt eingeleitet werden....Dadurch war keine Zeit mehr für einen Einlauf.....
Bei den Presswehen kam dann auch die peinliche Begleiterscheinung mit raus, aber die Hebamme meinte hinterher auch nur, das es völlig normal sei und dadurch die Geburt nochmal voran geht....
Mach Dir nicht soviel Gedanken...hauptsache ist doch, das das baby gesund zur Welt kommt....
In 2 Tagen werde ich wieder mama - per kaiserschnitt (aber nicht wegen der Sache - bin damals sehr stark gerissen und habe Angst vor einer "normalen" Entbindung....
Ich wünsche Dir noch eine schöne Schwangerschaft und alles Gute für die Geburt
iebe Grüße, Familieducki

14

achja, hab noch was vergessen:

wenn man einen dammschnitt hat, ist man froh, erstmal 3 tage nicht auf toilette zu müssen..... #schwitz


grüße
ina

16

Ich hatte keinen Einlauf, bei mir wurde die Geburt frühzeitig eingeleitet. Es ist nichts passiert unr dass ich mir kurz vorher alles ausgekotzt habe. Naja habe gleichzeitig gepinkelt und gekotzt, mein Mann stand hinter mir und hat mich festgehalten....., aber egal. dann bei der geburt habe ich auch gebrochen. Aber alles halb so schlimm. Selbst wenn es dir passieren sollte, dass da bei dir was hinter rauskommt....., glaub mir die Hebammen kennen das. Also mach dir da mal keine Gedanken

Top Diskussionen anzeigen