Rückenwehen aber kein Geburtsbeginn?!

Hallo zusammen,

obwohl ich mich gut über Geburt informiert habe, bin ich nun doch langsam ratlos. Ich bin jetzt ET-4 und ich habe schon seit 3 Wochen immer mal wieder mit Senk/ und Vorwehen zu tun. Es gab einige Nächte in denen ich dachte, dass es los geht aber dann immer wieder das gleiche: In den Morgenstunden hat sich alles wieder beruhigt. 😞

Letzte Nacht bin ich von so fiesen Rückenschmerzen im unteren Rücken aufgewacht, dass ich kurz dachte ich habe was mit den Nieren. 😆 Dann ist mir aber eingefallen, das Wehen auch im Rücken auftreten können. Nach einer schlaflosen Nacht und Badewanne hat es sich jetzt wieder beruhigt und ich bin mit den Nerven am Ende.

Warum hört das immer wieder auf und woran kann das liegen? Ich habe Sorge, dass mein Körper das mit den „richtigen“ Eröffnungswehen nicht hinbekommt.

Kann das trotzdem schon MuM wirksam sein? Bei mir macht die Ärztin schon seit der 35 SSW keine vaginale Untersuchung mehr.

LG! 😊

1

Dein Körper arbeitet sich schon mal vor...
Das ist prima und wird Dir wahrscheinlich die eigentliche Geburt ein wenig erleichtern, bzw. verkürzen.
Wenn DubDir unsicher bist oder einfach wissen möchtest wie es mit dem Muttermund aussieht, bitte doch Deine Hebamme um eine kurze Kontrolle. Dann weißt Du zumindest wie der aktuelle Befund ist 🙂

Alles Gute 🍀

2

Danke dir für die aufbauenden Worte! 😊 Ich versuche weiter positiv zu denken und hoffe auch, dass mein Körper dann gut geübt ist.

Das mit der Hebamme ist ein super Tipp. Ich werde sie mal Fragen, ob sie nachsehen kann. 👍

3

Würde auch sagen, dass dein Körper ordentlich übt und das Kind sich wohl immer tiefer gräbt.

Es wird sicher bald losgehen. Wahrscheinlich springt dir die Blase. Hört sich nämlich an, als sei da schon ordentlich Druck vorhanden.

Genieße die Zeit und hol Luft und versuche dich auszuruhen und zu schlafen.

Alles Gute.

4

Um dich zu beruhigen: dein Körper übt und wird auf jeden Fall wissen was er tut!
In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich wochenlang übungswehen und dann Senkwehen. Bis etwa 2 Wochen vor der Geburt, dann war ich schon etwa 1cm geöffnet, GMH verstrichen und es tat sich trotzdem nichts.

Jetzt bei Kind 2 war alles noch zu und dicht und innerhalb weniger Stunden war mein Kind da.
Meine Hebamme hat deswegen gesagt, ein GMH und MuMu Befund hat nichts zu sagen, weil es sich innerhalb weniger Stunden ändern kann. Natürlich verstehe ich dich völlig, wenn du wissen willst wie der Stand ist - wollte ich auch 😅

Entspann dich wirklich noch ein bisschen, auch wenn es schwer fällt, nutze den Schlaf - die Geburt wird anstrengend und die Tage danach auch.

Top Diskussionen anzeigen