Wo Vorsorge nach ET?

Hallo,

bei meiner Tochter musste ich ab ET zur Vorsorge ins KH, weil da Weihnachten war und mein FA bis ins neue Jahr rein Urlaub hatte.
Jetzt frag ich mich, ob das immer so ist oder ob normalerweise der FA die Vorsorge bis zur Geburt übernimmt. Wie war das bei euch?
Bei meiner Tochter hat das KH damals darauf bestanden, ab ET+10 einzuleiten. Auf meine Frage, ob man nicht noch länger warten könne, hieß es nein, das wäre zu gefährlich. Meine Tochter war aber zu dem Zeitpunkt noch prima versorgt. Diesmal würde ich auch gerne bis mindestens ET+14 warten, wenn es dann von alleine los geht. Falls es so lange dauert. Ich hab aber Angst, mein Kind zu gefährden und durch die Erfahrung mit der ersten Geburt, eine falsche Entscheidung zu treffen.
Hat das vielleicht jemand gemacht und auf eigenes Risiko länger gewartet? Vorausgesetzt dem Baby ging es gut.

1

Ich war in den 2 Wochen vor ET bei meiner Hebamme zur Vorsorge,da mein FA Urlaub hatte. Ab ET waren sie wieder da und ich Montag/Mittwoch und Freitags in der Praxis. Sie hätte mich aber ab ET+10 ins KH geschickt um einzuleiten.

2

Eine Hebamme hatte ich weder in der ersten Schwangerschaft noch jetzt. Bei meiner Tochter war ich 3 Tage vor ET noch beim FA und dann hat er gesagt, ab ET muss ich ins KH, weil sie dann Urlaub haben.
Aber dann kann man die Vorsorge wirklich beim FA machen. Das wäre mir viel lieber.
Bei meinem weiß ich nicht, ob er mich ab ET+10 schickt. Ich vermute aber schon. Ich hab damals den Termin zur Einleitung vom KH direkt bekommen.

3

Es heißt ja an ET Kontrolle alle zwei Tage, da meine FÄ mich aber Sonntags nicht ins KH schicken wollte habe wir halt auf Montag verschoben... ich würde einfach davon ausgehen, dass dein FA dich dann schick wenn es nötig ist

weiteren Kommentar laden
4

Hallo!

Ich war bei meinem 2. Kind ab ET zur Vorsorge in der Geburtsklinik.
Ich konnte es mir aussuchen wo ich alle 2 Tage kommen will, und habe mich für die klinik entschieden.
Es war super, weil dort alle 2 Tage eine der Hebammen nach uns geguckt hat und über eine eventuelle Einleitung direkt mit denen gesprochen bzw von Tag zu Tag überlegt werden könnte, die diese dann ohnehin durchgeführt , betreut hätten.
Ich wsr alle 2 Tage, ab einer Woche über Termin jeden Tag da, immer CTG und alle 3 Tage ein Ultraschall bzgl Plszenta und Wassermenge.
Als ich 8 Tsge nach ET so k.o. war, schlug mir die Hebamme im Dienst eine Eipollösung vor und machte diese direkt.
Am Abend kam mein Baby dann.
An ET plus 10 hätte ich stationär bleiben müssen zur Einleitung.
Sie erklärten das damit, dass sie als Klinik länger nach ET nicht mehr versichert sind falls das Kind oder die Mutter Schaden davon trägt.


Alles Gute!

7

Wenn ich es mir aussuchen dürfte, würde ich lieber zum FA gehen. Deswegen wollte ich wissen, ob die das nach ET noch machen, weil ich es ja so nicht kannte.
Bei mir wurde im KH auch jedesmal noch ein Ultraschall gemacht. Sogar am Tag der Einleitung noch.
Die Eipollösung hat bei mir leider gar nichts geholfen.
Achso, das erklärt natürlich, dass man dann einleiten muss ab ET+10. Dann muss ich mich wohl oder übel damit abfinden. Ich hoffe, ich habe diesmal Glück. Ich will meinem Baby ja auch nicht schaden.

10

Keiner kann dich zwingen ab et+10 einzuleiten. Mach die Vorsorge bei deinem FA und sag ihm, dass du bis et+14 warten willst, sofern die Versorgung gut ist. Dann wird er dich auch dahingehend beraten und erst ins KH schicken, wenn er die Einleitung für nötig hält.

Ich habe zwar zu Hause entbunden, aber sowohl meine Hebamme als auch der FA waren durchaus einverstanden bis et+14 zu warten, sofern die Versorgung stimmt.

weiteren Kommentar laden
5

Ich war auch nach ET zur Vorsorge beim FA. Nur am Wochenende halt im kkh.
Arzt und FA waren sich einig, dass spätestens ET+10 eingeleitet wird, allerdings mit unterschiedlichen Begründungen... FA wegen Größe des Babys, kkh wegen meinem Alter.
Zum Glück hat sie sich dann 2 Tage vor dem einleitungstermin von selbst auf den Weg gemacht.

8

Klar, wenn es Mal aufs Wochenende fällt, muss ich natürlich ins KH.
Ich gehe stark davon aus, dass er das auch so sagen wird. Darf ich fragen, wie alt du damals warst? Ich werde bei der Geburt noch 34 sein, bzw an ET+10 wäre dann genau mein 35. Geburtstag. Das ist ja glaub noch kein Alter, wo man aufpassen muss.
Bei meiner Tochter hieß es sowohl vom FA als auch dann vom KH, dass sie über 4 kg haben wird. Wurde aber ganz locker gesehen und ganz normal an ET+10 eingeleitet. Am Ende hatte sie nicht mal 3,5 kg und trotzdem hab ich sie nicht raus bekommen und es musste nach 3 Stunden Presswehen nachgeholfen werden. Das wäre ein Grund, warum ich Angst hätte, länger zu warten, wenn das gehen würde. Aber ich würde so gern eine Geburt ohne Einleitung haben. Was aber nicht geht, geht nicht.

9

Ich war bei der Geburt 38.

12

Hallo,

Bei meiner Ärztin findet die Vorsorge bis das Würmchen da ist bei ihr statt vorausgesetzt das sie kein Urlaub hat. Leider ist bei mir diesmal wieder so das sie die letzten 2 Wochen im Urlaub ist und ich dann zur Vertretung muss was mich nicht stört finde die Vertretung auch super.

13

Das hoffe ich eben auch. Ob meiner da grad Urlaub hat, weiß ich noch gar nicht.
Zur Vertretung würde ich auch gehen. Ich will nur nicht ins KH, weil das total blöd zum hin fahren ist und msn da jedesmal mehrere Stunden warten muss, obwohl man einen Termin bekommt. Und weil die halt gleich sagen ab ET+10 wird eingeleitet. Ist es nötig, klar, aber wenn alles ok ist, mag ich lieber noch länger warten.
Wahrscheinlich sag ich was ganz anderes, wenn es mir am Ende nicht mehr gut geht 🙈.

Top Diskussionen anzeigen