Blasensenkung nach Geburt

Hallo zusammen,

Die Geburt meines Sohnes ist nun 5 Wochen her. Bei der Nachuntersuchung heute beim FA wurde eine leichte Blasensenkung festgestellt. Diese spüre ich auch im Alltag durch ein Fremdkörpergefühl, als würde ein Tampon etwas blöd sitzen. Mein FA meinte heute, das käme schonmal vor und ich solle mich stark auf die Rückbildung konzentrieren. Dann könnte sich das auch mit der Zeit wieder zurückbilden.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Thema gemacht? Gibt es tatsächlich die Chance, das sich das wieder zurückbildet?

1

Hey.

Bei mir war es damals eine komplette scheidensenkung. Hatte auch immer das Gefühl eines Fremdkörpers und das bald was rausflutscht.

Hab auch ordentlich rückbildung gemacht und irgendwann war es tatsächlich wieder weg.
Hat aber ein paar monate gedauert. Was aber auch normal ist. Der Körper braucht seine Zeit :)

2

Das macht mir auf jedenfall schonmal Mut 😊 hast du deinen Alltag in der Zeit normal gestaltet oder dich viel ausgeruht? Ich finde dieses Fremdkörpergefühl wirklich störend, vor allem wenn ich viel gehe und stehe. Aber ich kann ja mit einem kleinen Baby auch nicht monatelang auf der Couch liegen.

3

Hab alles ganz normal gemacht. Hatte ja auch schon meinen großen. Also 2 kiddies.

Man sagt ja auch 9 Monate Schwangerschaft und genauso lange dauert es mindestens bis es wieder alles relativ normal ist.
Drück dir die Daumen 😊

4

Hey, ich hatte keine Blasensenkung aber einen wirklich zerstörten Beckenboden und eine Inkontinenz nach der Geburt. Ich bin zur Beckenboden Physiotherapie die haben mir wirklich sehr geholfen. Wenn ich das nicht gemacht hätte, hätte sich wahrscheinlich auch die Blase gesenkt.
Frag Mal bei der Gynäkologin nach einer Verordnung für Physiotherapie zusätzlich zum Rückbildungskurs. Der hat mir nämlich leider nicht geholfen. LG und alles gute

Top Diskussionen anzeigen