Wo entbinden in KÖLN, Hürth, Frechen, Brühl & Umgebung???

Hallo!
Frage steht oben....
Wäre sehr dankbar um Erfahrungsberichte!!!!!

1

Hi!

Ich habe vor 2 Jahren in Köln-Hohenlind entbunden (von Erftstadt aus) und war ganz zufrieden. Hatte auch vorher den Geburtsvorbereitungskurs dort gemacht und kannte dadurch schon die ein oder andere Hebamme. Begleithebamme machen die nicht. Beim stillen (falls du das vor hast) wird einem sehr gut geholfen, Rooming in aber falls du möchtest kannst du dein baby auch mal bei den Schwestern abgeben. Und vom Gefühl her kein Krankenhaus, was möglichst schnell einen Kaiserschnitt macht (da hätte es bei meiner Geburt diverse Möglichkeiten gegeben:-()
Eine Freunden von mir hat in Brühl entbunden und war alles andere als begeistert (hat die Schwestern sowohl beim Flasche geben als auch beim Schnuller geben erwischt obwohl sie beides nicht wollte) Da hätte ich irgendwie nicht so ein gutes Gefühl wenn ich ständig Angst hätte daß man sich über meine Wünsche hinweg setzt.

Grüße
Nicole

2

Hallo Aprilscherz,

ich habe letztes Jahr im November in Brühl entbunden und war super zufrieden.

Klar hab ich ich mich auch ein wenig gewundert, als ich meine Tochter am ersten morgen nach der Entbindungsnacht mit Schnuller im Bett wiederbekam, aber ich denke dafür gibt es ja die Anmeldung zur Geburt, wo alles besprochen wird, und du genau nach deinen Wünschen gefragt wirst. Die Hebammen nehmen dass dann auch alles auf.

Ich erwarte im Januar mein 2. Kind und würde auf jeden Fall wieder nach Brühl gehen.

Rooming in haben die auch, aber wenn du duschen möchtest und -wie ich - alleine im Zimmer liegst, dann kannst du dein Kleines auch den Schwestern solange abgeben.

Viel Erfolg bei der Entscheidung, uns haben übrigens die "Vorstell-Abende" der einzelnen Kliniken gut geholfen.
Es war nachher eine reine Bauchentscheidung.

Liebe Grüße

Claudia mit Mara Kristina 13.11.2005 und #ei ET 06.01.2007

4

Hallo !
Ich habe im Juli 2004 im Severinsklösterchen in Köln entbunden und war absolut begeistert.
Ich hatte einen Blasensprung ohne Wehen und es wurde erst einmal versucht, auf natürlichem Wege die Wehentätigkeit auszulösen (Einlauf und Wehencoktail- der es dann gebracht hat...). Man kann - wenn man möchte - seine eigene Hebamme mitbringen. Es gibt ein Frühstücksbuffet - optimal zum Austausch mit anderen Frisch-Müttern. Du kannst Rooming-in machen oder auch nichtund wenn es nicht zu voll ist, kann sogar der Papa mit übernachten !
Und alle sind supernett !!!
Ich kann es nur empfehlen.
Ich wünsche Dir ein gutes Händchen bei Deiner Entscheidung ;o).
Liebe Grüße,
Luzie70

3

DANKE für eure Antworten!!

Ich werde mir auf jeden Fall Hohenlind, Weyertal, Severinsklösterchen, Geburtshaus und Brühl anschauen!

Mal gucken, was mir am besten gefällt...

LG
Barbara

6

Kurz und knapp sage ich nur WEYERTHAL KRANKENHAUS!!!!!
Einfach spitze! 24 h Kinderarzt! Rooming in! Kannst das Kind aber jederzeit zu den anderen Würmern geben, wenn du Ruhe brauchst. Supe Hebis! Das Krankenhaus wurde neu renoviert. (Nur die Geburtenstation)

Das Krankenhaus bietet auch Vorbereitungskurse an und du kannst dir jeden Dienstag und jeden Mittwoch das KKH anschauen gehen. Um 18. Uhr fängt das immer an. Die machen dann eine Durchführung durch die Kreissäle usw. Aber immer vorher um 17 Uhr anrufen und fragen ob Termin steht. Wenn nicht genug Leute da sind, wird auch schon mal verschoben!!!

LG MIRA

5

Hallo Barbara,

ich habe in der Uniklinik entbunden, weil meine Hebamme dort als Beleghebamme gearbeitet hat. Aber ich würde nicht wieder hingehen. Bei den Ärzten, also im Kreisssaal, habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt, aber auf der Wochenstation war es furchtbar - nur drei Toiletten und eine Dusche für die gesetzlich Versicherten. Außerdem war es sehr laut dort.

Freundinnen von mir waren sehr angetan von Hohenlind und Weyertal.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Lg,

Tina + Max (*13.09.05)

Top Diskussionen anzeigen