Spinalanästhesie Erfahrungen

Hallo ihr lieben, unser kleiner hat irgendwie keine Lust sich zu drehen und daher rückt mein Wunsch auf eine "normale" Geburt in weite Ferne. Unser erster Sohn wurde spontan geboren. Meine Frauenärztin gab ihm jetzt noch 2 Wochen Zeit, dann befinde ich mich in der 36 ssw, dann bekomme ich eine ÜW ins Krankenhaus.

Um ehrlich zu sein, habe ich große Angst vor einem Kaiserschnitt gerade wegen der Spinalanästhesie. Ich habe große Angst vor Spritzen und die Vorstellung eine in den Rücken zu bekommen macht mich wahnsinnig. Genau wie der Gedanke daran, meine untere Hälfte nicht spüren zu können und alles um mich herum mitzubekommen.

Könnt ihr mir die Angst vielleicht etwas nehmen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten und bleibt gesund :)

1

Ich habe auch wahnsinnige Muffe vor Spritzen! Habe das auch direkt gesagt, dass ich die nicht sehen darf und wurde auch umgesetzt.
Das Stechen war kein Problem! Unangenehm für mich persönlich, war das Druckgefühl am Anfang.
Ich konnte mich "untenrum" trotzdem noch bewegen und alles. Mein OP Team hat sich super gekümmert und sofort reagiert (Übelkeit weil wegen Huuuuunger).
Sprich offen und klar über deine Ängste, aber ich hoffe im Nachhinein kannst du drüber lachen und sagen, warum hab ich mich nur so verrückt gemacht?!
Alles Liebe für dich!

2

Dankeschön, ich werde offen und ehrlich mit ihnen reden, dass ist immer das beste. :)

3

Hallo,

Ist denn eine Vollnarkose eine Alternative für dich?

Lg

6

Habe da tatsächlich schon drüber nachgedacht, allerdings wird dir da der Blasenkatheter vorher schon "eingeführt" und das baby bekommt wohl auch etwas von dem Narkosemittel mit und ist dann wohl etwas schlapper. Deswegen bin ich eher dagegen

18

Naja das ist ja nun nicht immer so.

Ich habe bei beiden Arten den Katheder vor der Betäubung bekommen.... 🤷🏻‍♀️
Klar war das unangenehm aber nicht schlimm.

Klar kann das Narkosemittel auf das Baby übergehen aber ich kann es nicht bestätigen.

Aber ich kann dir von den möglichen Nebenwirkungen einer Spinalanästhesie erzählen.... hast du dich damit mal befasst?

Ich empfand die Vollnarkose tausendmal besser!

Lg

4

Ich bin da auch wie eine memme wenn's um spritzen geht und habe panische Angst. Ich kriege im März meinen 4.ten Kaiserschnitt und kann an nix mehr anderes denken und schieben hier panikatacken aber raus muss er so oder so. Sobald du die Spinale kriegst denk einfach dran das du dein Baby gleich im arm halten kannst. Zuerst wird die einstichstelle betäubt, das ist nicht schlimmer als ein mückenstich, danach ist nur der Druck ungewohnt aber das geht schnell vorbei. Während der OP kann dich ja dein Partner/Begleitperson etwas ablenken und innerhalb 8 bis 10 min ist dein Baby schon da. Ab da an wirst du dich auch nicht mehr so sehr drauf konzentrieren was die Ärzte da machen und das nähen dauert auch nicht lange.
Lg

5

Dankeschön für die Antwort:) und alles gute euch 🍀

7

Hallo, ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hatte vor 2 Wochen einen Kaiserschnitt und meine größte Angst war die Spinalanästhesie und der Blasenkatheter.

Ich kann von mir aus behaupten, dass es überhaupt nicht schlimm war und manch eine Impfung schlimmer war/ist. Durch die Betäubung habe ich nur einen leichten Druck gespürt, wurde währenddessen aber auch immer gefragt, ob irgendetwas unangenehm ist.

Meistens macht man sich im Vorhinein viel zu viele Gedanken (ich zumindest). Sprich deine Ängste offen an und freu dich auf euer Wunder. 💛

Alles Gute 🍀

8

Wow ich bin gerade in der selben Situation und habe dazu auch ein Post verfasst. Unser kleiner war schon in SL jetzt leider wieder in BEL wir haben auch 2 Wochen Zeit bekommen bin dann in der 36ssw. Ich hab auch so Angst... eine Vollnarkose kommt für mich nicht in frage da ich Diese nicht vertrage. Vor der Spritze habe ich auch Angst wobei ich vor 8 Jahren eine pda hatte. Da habe ich mir aber keine Gedanken drüber gemacht jetzt ist das anders. Ich konnte 24std nicht aufstehen, wasserlassen ging nur mit Druck von außen aber sonst war das ok.
Wurde mit dir über eine äußere Wendung gesprochen?

11

Dann sind wir ja sogar in der gleichen ssw 🙈
Da wurde tatsächlich von gesprochen habe es aber direkt abgelehnt. Mir ist irgendwie nicht wohl dabei auch wenn ich gerne eine "normale" Geburt hätte und dies wahrscheinlich die letzte Möglichkeit wäre um dem etwas näher zu kommen. Ich denke es wird schon Gründe haben wieso das Würmchen so liegt.

Ich habe totale Angst vor einem kaiserschnitt ich weiß auch nicht wieso. Ich kann an nichts anderes mehr denken. Zumal mich mein kleiner nicht mal im KH besuchen kommen darf wegen corona...

15

Ja stimmt!
Ich denke auch das es einen Grund gibt, hoffe aber einfach das es sich noch dreht, auch für dich... wir haben ja noch zwei Wochen ;)
Für mich ist der Gedanke mein Kind nicht auf natürlichem Wege zu bekommen, worauf ich mich echt gefreut hatte, einfach das schlimmste. Dieser Prozess der Geburt, die Gefühle und das alles mit meinem Mann zu erleben für den es das erste Kind ist, das hatte ich mir so gewünscht. Aber es wird auch anders gehen.
Ich wünsche dir alles Gute

weiteren Kommentar laden
9

Ich hatte 2 Kaiserschnitte mit Spinal und die Spinal waren überhaupt nicht schlimm.
War sogar weniger schlimm als Blutabnehmen, weil es nicht pieksig, sondern wie ein Druck anfühlt, also wirklich gut aushaltbar. Das schlimmste für mich an der Op war mit Abstand das Zugang legen. Ansonsten war nichts schlimm.
Dass du brustabwärts taub bist, ist doch super. Mich hat das äußerst beruhigt, sonst hätte ich ja was gespürt. Es ist nicht komisch, du wirst ja operiert, liegst ja sowieso still auf dem Op-Tisch und würdest dich auch mit Gefühl nicht rühren, von daher, fällt es eigentlich gar nicht auf.
Wenn dein Baby da ist, steht die Zeit still. Da denkst du dann sowieso nicht mehr daran. Ein paar Stunden später kannst du theoretisch wieder alles bewegen, natürlich in Zeitlupe, wegen der Schmerzen, aber es geht dann schon, weil du ja dann Schmerzmittel bekommst.

13

Dankeschön:)

10

hey :)

also ich hatte vor ca 2 Wochen einen Kaiserschnitt und kann dir beruhigt mitteilen, dass das stechen nicht weh tut!
Da tat die Leitung im Arm die eine Schülerin gestochen hat deutlich mehr weh. Auch eine Impfung tut mir persönlich mehr weh als dieser kleine pieks von der Spinalanesthesie...

habe die Kommentare ein wenig durchgelesen und kann dir nur raten unbedingt eine Spinalanesthesie machen zu lassen. Mein erster Kaiserschnitt war leider unter Vollnarkose (nachdem 5x versucht wurde eine Spinalanesthesie zu machen.. tat im übrigen auch nicht weh haha) und ich hab jetzt noch damit zu kämpfen die ersten stunden meines babys verpasst zu haben!


Also keine Angst wegen der Spritze und auch während dem Kaiserschnitt selbst wirst du super abgelenkt von den OP Helfern /Anesthesist sodass du wirklich keine Angst haben musst 😇😇😇

12

Vielen lieben Dank für die Antwort:)

14

Ich hatte einen Not-KS mit Spinalanästhesie und mir wurde die Spritze in einer Wehenpause gesetzt. Ich hab die Spritze kaum wahrgenommen und war auch gleich erledigt.
Ich könnte auch die untere Hälfte spüren und es gab eine amüsante Konversation zwischen mir und dem Anästhesisten

Ich : Sie, Entschuldigung, ich spüre noch meine Beine! ( ich hätte voll Panik, dass die Spinal nicht wirkt und ich das Bauchaufschneiden merke)

Er: Wir wollen ja auch Ihren Bauch aufschneiden und nicht Ihre Beine

Ich: Und woher wollen Sie wissen, dass die Narkose am Bauch wirkt?

Er: Wir haben gerade Ihre Bauchdecke geöffnet,haben Sie was gespürt?

OK, dann war ich beruhigt 😅

16

Der Anästhesist hatte auf jeden Fall Humor 😅
Danke für die Antwort:)

19

Hallo,

Aus rein fachlicher Sicht ist die SPA auf jedem Fall das Verfahren der Wahl für den Kaiserschnitt und für dich und dein Baby das Anästhesieverfahren mit den wenigsten Nebenwirkungen und Risiken.

Falls es ein geplanter Kaiserschnitt wird, wirst du auf jeden Fall ja ein Gespräch mit dem Narkosearzt haben, der dich sicher dahin gehend besser beraten kann als Erfahrungsberichte, die ja oft sehr subjektiv gefärbt sind.
Nur weil jemand die Vollnarkose toll fand ändert das nichts daran dass sie weitaus mehr Risiken für Mütter und Kind birgt.

Darüber hinaus, du willst ja sicher nicht den ersten Schrei deines Babys verpassen?

Falls du konkrete Fragen hast gerne PN, bin nämlich selber Anästhesistin.

LG Roswitha

Top Diskussionen anzeigen