Woran erkenne ich, dass mein Beckenboden gut ist?

Ich habe vor 2 Monaten entbunden (spontan, ohne Dammriss) ich habe bereits sehr viel Zeit mit Rückbildungsübungen verbracht.
Ich habe keinen Harnverlust. Kann den Urinstrahl ohne Probleme anhalten. Und mein Mann meint, dass er findet dass es sich jetzt sogar enger anfühlt als davor.
Aber sind das gute Indikatoren? Gibt es sonst noch etwas wie ich es überprüfen kann?
Bei der Kontrolle beim Gyn war auch alles in Ordnung.
Ich frage deshalb weil ich gerne wieder joggen und Seil springen möchte. Ich bin auch bereits so einen halben Kilometer gejoggt um zu testen, und da hab ich mich sehr gut gefühlt.
Danke, für eure Antworten!

6

Bei meinem Rückbildungskurs hieß es, man könnte es (nur) überprüfen, indem man ganz viel trinkt. Wenn man dann einen (sehr) starken Harndrang hat, leicht hüpfen. Wenn man es halten kann, wäre er stark.

Ich hab's nicht ausprobiert. Aber ich halte viel vom der Frau, die es gesagt hat.

9

Danke für den super Tipp! Hab das ausprobiert. Und es hat super geklappt, kein Tropfen Urin verloren. Hab noch dazu den Wasserhahn laufen lassen 😉

1

Also mit Joggen und Seilspringen wäre ich noch sehr vorsichtig, dass sind die schlechtesten Sportarten die du nach einer Geburt machen kannst. Du hast erst vor 8 Wochen entbunden, dass ist noch gar nichts, auch wenn du schon Rückbildung gemacht hast. Normale Rückbildungskurse gehen 5-6 Wochen. Haben sich denn deine Bauchmuskeln schon komplett geschlossen? Das nennt man Rektusdistase und kann man selber erfühlen, dass kannst du ja mal bei google eingeben oder das Youtube Video von Hallohebamme Stunde 3, da wird das am Anfang gezeigt. Meine Geburt ist 12 Wochen her und noch ca 2cm offen.

2

Ja man muss vorsichtig sein, da stimme ich dir zu. Aber ich kenne mehrere Frauen die nach 6 Wochen vom FA das "Go" zum Joggen bekommen haben und damit auch gut gefahren sind.

An die TE: das hättest du eigentlich beim FA fragen sollen, der kennt dich und deinen Körper. Hast du eine Hebamme? Auch die kann dich dort beraten.

10

Naja, mein FA fand Klettern und Bouldern während der Schwangerschaft auch unproblematisch. ;-)

weitere Kommentare laden
3

Hi,
am besten du besprichst das mit deinem Gyn. Joggen und Seil springen sind schon sehr intensiv für den Beckenboden. Ich hatte einen Rückbildungskurs bei einer spezialisierten Physiotherapeutin, sie hat dringen empfohlen, dass alle normal sportlichen 9 Monate warten. Für die ganz sportlichen meinte sie besser um die 6 Monate. Denn auch wenn man sich gut fühlt, ist es in Realität nicht ganz der Fall. Ich selber dachte auch es ist alles perfekt, bis ich so 7 Wochen nach der Geburt eine fiese Erkältung hatte. Die Belastung durch das ständige Niesen, Husten, Nase putzen hat mir mehr Probleme bereitet, als ich de ersten 1-2 Wochen nach der Geburt hatte. Und da es tatsächlich sehr nervig war kann ich dir nur raten nicht voreilig und ohne Absprache mit solchen Sportarten zu beginnen

4

mit so hoppsenden sportarten wäre ich genauso vorsichtig wie mit dem tragen schwerer lasten. denn nur weil es jetzt schon recht gut ist, heißt das nicht, dass du das nicht auch schnell wieder kaputt machen kannst... lassd einem körper noch ein wenig zeit sich zu regenerieren und zu festigen.

meine hebi sagte immer kind kommt 9monate, und geht 9 monate. klar ,muss man nicht 9monate danach rumliegen, aber lass dir zeit.

ich würde gyn und nachsorgehebamme befragen, und dann entscheiden. aber ich habe mich lange an "schwangerensport" wie fahrradfahren, schwimmen und spazierengehen gehalten. zum einen ist man das ja grad gewöhnt, und zum anderen schadet es nicht.

obwohl mein beckenboden immer schnell toll war, hatte ich später dann doch mehr probleme als mir lieb war... also das ist auch noch ein weile "im werden" denke ich.

8

Ich hatte die Rückbildung bei einer Physiotherapeutin, die auf den Beckenboden spezialisiert ist. Diese sagte auch, man soll mindestens 6 Monate warten.

Mit mir war eine Mutter im Kurs, die von ihrem Gyn nach 8 Wochen auch das okay zum joggen bekommen hat, weil angeblich alles wieder in Ordnung war.

Naja, die Dame macht sich ein Jahr nach Geburt immer noch in die Hose beim lachen und niesen und muss nun spezielle Physiotherapie machen.

Ich wäre da wirklich vorsichtig und würde erstmal einen Rückbildungskurs belegen.

Top Diskussionen anzeigen