Budget eines Frauenarztes - Nachsorgetermin und Rezepte

Hallo ihr Lieben, meine Zwillinge wurden vor 6 Wochen als Frühgeburt per Kaiserschnitt entbunden. Den Mädels gehts super, bei mir gabs vor der Entbindung gesundheitliche Probleme (Übergewicht von Haus aus, Extreme Wassereinlagerungen, Bluthochdruck - also Präeklampsie). Ich hab in den letzten Tagen vor der Geburt jeden Tag mindestens 1 Kilo Wasser zugenommen und hatte extreme Schmerzen.
Morgen steht die Nachsorge beim Frauenarzt an und ich frag mich, wie der mir helfen kann. Ich mache schon Rückbildung online (zahlt die krankenkasse ganz problemlos bei mir), aber ich leide unter extremen Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule seit der Geburt - mal mehr, mal weniger. Das krieg ich ohne Anleitung nicht allein weg, ich hätte gerne Krankengymnastik oder Physiotherapie, damit es mir RICHTIG gezeigt wird.
Außerdem lasse ich mich vom Osteopathen durchchecken, welche Baustellen ich vielleicht noch nicht wahrnehme - dazu braucht dieser ein privatrezept. Das stellt der FA ohne Probleme aus, weils sein Budget nicht angreift oder?
Ich hab immer noch mit dem Wasser zu kämpfen, meine Füße (der Spann, also die Haut mit eingelagertem Wasser darunter) schmerzen bei jedem Schritt. Mir passen auch immer noch keine Schuhe. Zwei Wochen lang war Besserung, jetzt ist Stillstand trotz Gewichtsabnahme, 5 Kilometer spazieren jeden Tag und Ernährung ohne Koffein etc... da würde wahrscheinlich Lymphdrainaige helfen. Vielleicht geht das auch mit nem Physiotherapie-Rezept, dann könnte man 6 Einheiten aufteilen, wie mans braucht.
Das Rezept für meine Milchpumpe muss aber auch verlängert werden.
Ich befürchte, ich geh da morgen hin, und geh mit leeren Händen wieder heim und bin genauso verzweifelt wie jetzt.

1

Sprech ihn offen drauf an. Privatdetektiv sollte kein Problem sein. Wegen der Wirbelsäule kannst du ja zum Orthopäden (mit dortigen Überweisung), da bekommst du eher ein KG oder PhysioRezept.

2

Privatrezept natürlich....

5

Beim Orthopäden hab ich schon vor zwei Wochen einen Termin ausgemacht - der ist im Januar. Ich brauche halt jetzt Hilfe.

3

Hallo,
auch den Hausarzt mit einbinden. Die Budgetprobleme gibt es nur, wenn die Maßnahme nicht entsprechend begründet ist.

Gruß

4

Hausarzt würd ich gern vermeiden. Der ist gerade bei physio etc sehr knauserig und bevor ich mich noch mal irgendwo in ein Wartezimmer setze, muss zur Zeit schon viel passieren.
Aber meinst du, es ist generell egal, ob der GA mir die Milchpumpe UND physio aufschreibt? Ich dachte, die Ärzte bekommen pro Quartal nur nen bestimmten Betrag pro Patient. Und ich befürchte, sie „bewilligt“ mir nur eins. Ich würde sogar eher auf die Milchpumpe verzichten, so verzweifelt bin ich.
Und „unbegründet“ ist so ne Sache. Mein Hausarzt fand monatelange schmerzen in der HWS begründen kein Rezept für Krankengymnastik.
Ich hoffe einfach das beste für morgen.

6

Die Milchpumpe geht nicht aufs FA-Budget!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen