Hebamme hat Fäden gelöst, jetzt tut alles weh

Hallo!
Ich hatte vor 11 Tagen eine recht schwere Geburt mit einem 4-kg-Baby, bin an der Scheide gerissen und hab nen Dammschnitt bekommen. Ich wurde ziemlich lang wieder zusammen geflickt. Die Ärztin meinte, die Fäden lösen sich von allein auf.

Vor 2 Tagen meinte meine Hebamme, mir jeden 2. Knoten zu lösen. Sie sagt, das sei schon alles gut zusammen gewachsen, und bis sich das auflöst dauert es ewig. Und dass es für mich wesentlich angenehmer sei, weil die Knoten nur beim Sitzen stören. Tatsächlich konnte ich danach besser sitzen, aber dann fing da unten alles an zu Brennen und zu Drücken, fast schlimmer als nach der Geburt. Ich konnte die letzten zwei Tage kaum stehen, Wickeln ging nur im Sitzen.
Am ersten Abend hab ich die Hebamme nochmal angerufen und gefragt, ob die Schmerzen normal sind , und sie meinte, natürlich, da sind ja jetzt die ganzen "Fädenkanäle" offen.

Heute will sie die restlichen Fäden ziehen, aber ich bin mir da sehr unsicher...was meint ihr dazu, ist das üblich?

1

Ob die Fäden gezogen werden oder nicht, kannst du doch bei selbst auflösenden Fäden allein entscheiden, so lange sich nichts entzündet oder so...

Meine Hebamme hat 2 Fäden gezogen, weil ich ungewöhnlich lange Probleme mit der völlig unauffälligen Dammnaht hatte und da war das natürlich hilfreich. Mir ging es danach deutlich besser, auch wenn es am 1. Tag etwas gebrannt hat.
An den 3. Faden ist sie nicht gut dran gekommen, den haben wir dann drin gelassen und irgendwann war er von alleine weg. Ich hab das gar nicht gemerkt.

Ich würde an deiner Stelle heute die Hebamme gucken lassen, ob alles gut aussieht (weil du Beschwerden hast). Aber die restlichen Fäden können genauso gut drin bleiben, wenn du dich damit wohler fühlst. Da würde ich genau nachfragen, warum du sie ihrer Meinung nach ziehen lassen solltest.

Bei meiner 1. Geburt wurden übrigens gar keine Fäden gezogen, weil ich auch keine Probleme hatte.

Gute Besserung!

2

Hui das hört sich schmerzhaft an!! So sollte das doch bestimmt nicht sein?
Ich hatte zwei mal einen Dammriss 2. Grades, beides mal hat meine Hebamme erst nach ca 4 Wochen 2 Fäden durchgeschnitten. Und zwar nur die, die mich wirklich gezwickt haben und ich dann besser sitzen konnte. Der Rest hat sich von selbst aufgelöst.

Ich finde das deswegen (als Laie) sehr früh (und bedenklich) nach keinen 2 Wochen bei so einer schweren Naht die Fäden zu lösen! Hast du denn auch mal Sitzbäder gemacht?
Frag bitte deine Hebamme, sie soll nochmal nachgucken, bevor sie einfach los schneidet. Vor allem wenn du Schmerzen hast! Nicht dass sich etwas entzündet hat oder so.
Selbstauflösende Fäden werden übrigens sonst nie gezogen, sie lösen sich auf, wenn die Wunde verheilt ist. Und natürlich dauert das ein paar Wochen, da sollte sie meiner Meinung nach nicht nach 2 Wochen einfach eingreifen... und wenn du dich nicht wohl dabei fühlst, darf sie auch nicht die Fäden lösen!

Gute Besserung!

3

Hi,
man du arme 😫 sowas fehlte dir wahrscheinlich gerade noch...
Selbstauflösende Fäden brauchen 8 Wochen, bis sie verschwunden sind. Finde ich wirklich fahrlässig von deiner Hebamme.
Gute Besserung und herzlichen Glückwunsch zur Geburt 🍀 💐 💎
LG
GESPENST 👻

Top Diskussionen anzeigen