wie lange dauert die Geburt?

Möcht' mal kurz ne Umfrage starten..

Wie lange hat bei Euch die Geburt gedauert? Wie lange hattet Ihr Schmerzen?

Vielen Dank für die Antworten!
Nicky

1

Hallo Nicky,

die Dauer ist schwer zu sagen - wann fängt eine Geburt an? Mit den ersten Wehen? Mit starken Wehen? Mit Blasensprung?

Also ich habe gegen 11 Uhr die ersten Wehen bekommen, gleich regelmäßig.

Um 18 Uhr sind wir ins KH gefahren, morgens um 4:42 Uhr war Luna da #freu

Schmerzen? Jau, aber aua!! #heul Doch ich habe später eine PDA bekommen - ein Hoch auf diese Erfindung ;-)

Wenn´s Dich mehr interessiert, auf meiner HP ist der Geburtsbericht.

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

12

Hi Karen!

Vielen Dank für Deine Antwort!

Na das war aber demnach ne lange Geburt... #augen

Ich hab' halt schon tierische Angst davor, muss ich zugeben... #hicks

Das mit der PDA... wie früh kann man die kriegen? Und wie sind die Schmerzen? Wie fühlen sich die an?

Lieben Gruss
Nicky

24

Hallo Nicky,

also ich gehörte früher (also noch vor der Schwangerschaft) zu denen, die wie Du, einfach tierische Angst vor den Schmerzen hatte.

Ich habe immer gesagt: Macht Ihr das! Ich gebe meinen Bauch ab und trinke in der Zeit einen Kaffee #tasse :-p

Aber ehrlich, so schlimm war das gar nicht #freu

Die ersten Wehen waren echt noch prima, nicht mal unangenehm oder so - nur so ein leichtes Ziehen. Erst im KH wurden die unangenehm, wie ein Vorbeter habe ich vor mich hin gebrummt, sagt mein Mann #hicks

Die PDA war toll - hat nicht weh getan, gar nix #freu Und ich konnte sogar noch Laufen! #huepf Die war super gut gelegt, ich konnte alles noch machen - habe halt nur die Wehen nicht mehr gemerkt.

Also vor einer zweiten Geburt habe ich keine Angst mehr!

Gruß

Karen

2

Hallo,

bei mir hat die erste Wehe um halb 6 begonnnen und meine Kleine war dann 21 Stunden später da!

Ich hoff bei dir gehts schneller, war zum Schluss schon fast zu müde um zu pressen!

3

Hallo,
ich hatte einen Blasenriss und sofort Wehen. Also von Anfang an regelmässig in kurzen Abständen.
Es begann um 5.45 und um 19.03 wurde Lilly dann geboren, ich fands ziemlich lange und ich hatte auch immer Schmerzen. Bekam dann aber ne PDA und da hatte ich "Schmerzpause", solange bis die Presswehen anfingen, da hab ich von der PDA nix mehr gehabt...
Liebe Grüsse
Anja und Lilly (*11.07.06)

13

Hi Lilly

Huch..tönt aber nach lange?! #schock

Ich hör' viel, dass bei den Presswehen, also zum Schluss hin, die PDA gar nix mehr nütze... Demnach müssen diese ja kaum zum Aushalten sein? #augen
Hab' schon ein wenig Schiss... :-(

Lieben Gruss
Nicky

17

Hallo,
jo, kurz war´s nicht....;-), aber es war mein erstes Kind und von daher....
Die Presswehen haben anders wehgetan als die Mumu- wirksamen Wehen. Wenn der Kopf kurz vor dem rauskommen ist hat man das Gefühl man zerreisst, echt wahr.
ABER:
Man hält es aus! Ganz sicher! Vor allem dauert es dann nur noch ganz kurz und das heiss ersehnte Baby ist da! Und das lohnt sich! Dieser "schlimme" Schmerz ist nicht lange weil das Kind ja dann schon fast draussen ist.
Schiss haben ist erlaubt aber du wirst, wenn es soweit ist, nicht mehr an den Schiss denken sondern nur noch an dieses süße Wesen das bald da ist!
Schaffst du schon, alles gute
Lieben Gruß
Anja

weiteren Kommentar laden
4

Hallo!
Die erste Geburt hat insgesamt 10 Stunden gedauert. Sie begann mit einem blasensprung. Eine Stunde später fingen die Wehen an, die immer stärker wurden, aber nie so stark, wie ich es erwartet hatte nach all den Horrorgeschichten. Am Ende war ich etwas sehr müde, aber als Max dann da war, war echt alles sofort vergessen. Ich hatte keine PDA o.ä. und der Übergang von Wehen zu absoluter Schmerzfreiheit versetzt einen in den Zustand der Euphorie.
Die zweite Geburt dauerte 2 Stunden und 45 Minuten. Sie begann ebenfalls mit einem Blasensprung und sofortigen allerschlimmsten Wehen, die mich zu Boden haben gehen lassen. Es waren aber nur eine handvoll schlimmer Wehen. als die hebammen dann hier ankamen, wurde alles besser und locker und es tat irgendwie nicht mehr richtig weh. Theo war ja dann auch fix da, ne!? Den Euphorischen Zustand hatte ich wieder. Voll cool! Wie bekifft!
Viel Glück!
Susanne

14

Hi Susanne

Vielen lieben Dank, Du nimmst mir ein wenig die Angst...

Weiss nicht, bin da vielleicht echt ein Lamm, doch ich hab' tierischen Horror davor und bin noch nicht mal schwanger... ;-)

Lieben Gruss
Nicky

23

Hallo!
Ich glaube, das ist der Riesenfehler: Wozu der Horror?
Jede Wehe bringt dich deinem Kind näher und wenn sie vorüber ist, kommt DIE nicht wieder!! Es ist ja wirklich irgendwann vorbei.
Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich zu Beginn der SSW erst einmal erschrocken war. Wollte ich das Kind wirklich? Im 2. Drittel ist man ganz gern schwanger, fühlt sich gut, es könnte eigentlich ewig so weiter gehen. Im letzten Drittel wird es dann beschwerlich und es reicht allmählich. Ich wollte die Geburt dann wohl auch.
Solltest du mal schwanger sein, nimm sir auf jeden Fall ganz früh eine Hebamme. Die sind Gold wert!
Gruß
Susanne

5

Um halb 11 morgens hatte ich einen Blasensprung. Schmerzen hatte ich da noch keine, nur die Gewissheit: In spätestens zwei Tagen ist mein Kind auf der Welt!!!

Dann haben wir noch gemütlich gefrühstückt, um 12 kam die Hebamme um zu testen, ob es wirklich Fruchtwasser warf. Das war es und sie legte die Hand auf meinen Bauch und sagte, ach, da wäre ja auch schon eine Wehe... Davon habe ich aber gar nix gespürt. So um 14 Uhr rum fingen dann aber die echten, richtigen, schmerzhaften Wehen an, gleich im 5-Minuten-Abstand. Und um 20:52 war Fiona da.

Fazit: nicht ganz 7 Stunden Schmerzen! Das war eine für mich sehr angenehme Zeitspanne - nicht zu kurz, um von dem Ereignis überrannt zu werden, nicht zu lang, um am Schluss total kaputt zu sein.

LG Steffi

15

Hi Steffi

Danke für Deine Antwort..

Nur ich stell' mir das echt horrormässig vor, 7 Stunden solche Schmerzen?! Wie hält man das aus? Oder sind diese Schmerzen nicht so horrormässig wie ich mir das vorstell?! #kratz

Gruss
Nicky

28

Nein, so horrormäßig sind die Schmerzen gar nicht, weil Du hast die Schmerzen in der Regel ja nicht ununterbrochen! Bei mir kamen und gingen die Wehen und zwischendurch habe ich mich zwar ein bisschen wie unter Drogen, sonst aber normal und gut gefühlt! Konnte auch noch herumscherzen (zumindest bei den Eröffnungswehen). Gegen sieben Uhr ging es in die Übergangsphase und danach zu den Presswehen, das fand ich vom Empfinden her sehr krass, aber die Zeit ging total schnell rum.

Ich hatte absolut kein Zeitempfinden während der Wehen und war überrascht, wie spät es schon war, als meine Hebamme mir die Geburtszeit sagte.

LG Steffi

6

Hallo,

ich hatte die erste Wehe gegen 13.30 Uhr. War super auszuhalten, um 21 Uhr waren wir im Krankenhaus und bis kurz vor 23 Uhr wars auch noch ok, ab dann Presswehen ohne PDA und um 1 Uhr nachts war die Kleine da.
Alles in allem hielten sich die Schmerzen in Grenzen, nur das Pressen ist sehr anstrengend gewesen.

Alles Gute!!

7

Hallo Nicky !
Kommt drauf an, wie man es sieht. Ich hatte 3 Wochen vor ET schon immer mal Wehen, die sogar muttermundwirksam waren (war bei der Geburt bereits 3 cm offen), aber nicht wirklich wehgetan haben.
Am Tag vorm Termin hat meine Hebamme eine Eipolablösung gemacht gegen 15 Uhr, anschließend hatte ich leichte Blutungen und ebensolche Wehen.
Wir sind dann gegen 22 Uhr ins Bett gegangen, gegen 23 Uhr hatte ich einen Blasensprung und dann wurden die Wehen erst richtig schmerzhaft *aua* !
Gegen 5:30 Uhr setzten dann die Presswehen ein, um 6:30 Uhr war unsere Tochter geboren (hat so lange gedauert weil sie mir ihrem Dickschädel - 36 cm - feststeckte #augen).
Da ich eine Hausgeburt gemacht habe, gab es sowieso keine Schmerzmittel, PDA oder ähnliches, aber man schafft das locker ohne, obwohl ich fand, daß es die schlimmsten Schmerzen meines Lebens waren ...
In voraussichtlich 5 Tagen kommt unser zweites Kind auf die Welt und wir planen wieder eine Hausgeburt #pro
Eine Geburt ist zwar etwas schmerzhaftes, aber auch etwas einigartiges und großartiges, das einen fürs Leben prägt und stolz macht !
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (fast 20 Monate) und Nevio inside (ET -5)

16

Hi Katrin

Vielen lieben Dank für Deinen Bericht! Hab' halt doch enorm Schiss... :-(

Wünsch' Dir für die bevorstehende Geburt echt alles alles Gute! #klee

Lieben Gruss
Nicky

8

Ich hab am da angefangen mit zu zählen, wo es wirklich sehr schmerzhaft war. Bei der Großen dauerte das ganze 24 Stunden und beim Kleinen 2,5 Stunden. Die Schmerzen waren ganz schön heftig, aber da meine Kinder beide mit der Saugglocke geholt wurden, war das das Schlimmste, denn da dachte ich, jetzt zerreist es mich total.

Liebe Grüße

18

Hallo

Meine Schwester hat Ähnliches erzählt, von wegen zerreissen.. auch bei ihr kam die Saugglocke zum Zug... Ohne die is' dieses Gefühl demnach nicht?

Gruss
Nicky

9

Die Geburt von Daniel dauerts 30 Minuten ( so lange war ich im Kreissaal) Zuhause habe ich die Wehen von 23 Uhr - 2.45 Uhr alleine bewältigt. Wir kamen um 3 ins Kh und um 3.30 hatte ich meinen Sonnenschein in den Armen.#freu

LG Anja & Daniel 19.02.2006

20

au backe, Hut ab, würd' ich mal sagen, oder? Hattest Du keine Angst? Warum bist Du so spät ins KH gefahren???

Gruss
Nicky

25

Also ich denke mal das es auch so schnell gegangen ist, da ich von meiner Hebi Pulsatilla bekommen habe, die sollen ja den Mumu unter der Geburt schneller öffnen.

Ich hatte schon Angst, obwohl als es los ging keine mehr. Am Ende der SS wollte ich bloß noch Daniel in der Armen haben und mein Bauch hat mich auch nur noch gestört.

Ich bin erst so spät ins KH gefahren, da ich dachte das sie mich wieder nach Hause schicken würde, da es nicht schlimm war.
Am Anfang hatte ich Wehen alle 8 Minuten so 2 Minuten lang und als wir dann im KH waren (ich wäre bis dahin immer noch nicht hin gefahren aber meine Freund wollte mal hin) hatte ich zwar alle 2 Minuten eine Wehen aber die war nur ca. 1 Minute lang. Und dachte ich, das sie mich eh wieder weg schicken da die Wehen vielleicht noch nicht aussreichen würden.
Auf jeden Fall, war aber mein Mumu schon komplett offen und dann konnte ich ja auch da bleiben.;-)

LG Anja

Wenn du noch meinen Geburtsbreicht lesen willst: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=357696&pid=2356943&bid=43

Top Diskussionen anzeigen