Wehen nach geplatzter Fruchtblase schmerzhafter?

Ich hab jetzt schon öfter gelesen, dass Wehen nach einem Blasensprung als schmerzhafter empfunden werden.
Mir selber ging es auch so. Meine Fruchtblase ist relativ früh geplatzt (ab Blasensprung noch 14 Stunden bis zur Geburt) und ich fand die Wehen relativ schnell nachdem die Fruchtblase geplatzt ist wirklich sehr schmerzhaft. Allerdings hab ich keine weitere Erfahrung. Mein anderer Sohn war ein ungeplanter KS, da hatte ich keine richtigen Wehen. Weiß also nicht, ob es bei K2 mit intakter Fruchtblase angenehmer gewesen wäre.


Wie sind eure Erfahrungen?

1

Ich habe zwei Kinder, beide sind komplett ohne Schmerzmittel oder sonstige Interventionen geboren.

Die erste Geburt ging mit Wehen los, die Fruchtblase platzte erst unter den Presswehen.
Die zweite Geburt ging mit einem Blasensprung los, gleichzeitig begannen auch die Wehen.

Ich fand beide Geburten gleich schmerzhaft. Auch den Verlauf der Schmerzen fand ich gleich. Am Anfang sind die Wehen noch gut aushaltbar. Am dollsten tun mir die Muttermunderöffnungswehen weh. Die Schmerzen der Presswehen kann ich wieder besser aushalten, weil ich da aktiv etwas tun kann.

2

An sich ist das ja logisch, wenn die Fruchtblase platzt soll das Kind ja auch zeitnah raus, also muss der Körper ein bisschen schneller dran arbeiten und somit werden die Kontraktionen und damit die Wehen heftiger. Stimmt vielleicht nicht in allen Fällen aber tendenziell bestimmt.

3

Ja es war bei mir definitiv sehr viel mehr mit den Schmerzen nach dem Platzen.

4

Jaaaaa!
Ich hatte den ganzen Morgen wegen, die aber wirklich nett waren.
Als die Fruchtblase geplatzt ist wurden sie sofort richtig schmerzhaft und krass ... nach 2,5h war sie dann aber auch da ...

5

Ich habe nur ein Kind.

Ich hab in der Art der Wehen keinen Unterschied gemerkt, die blieben genau gleich. Bei 5-6cm ist die Blase gesprungen, bis 10cm vergingen 2 Stunden. Es tat einfach Sau weh, weil es so „schnell“ ging. Die Presswehen waren sehr anstrengend, aber nicht so schmerzhaft!

6

Bei mir ging es mit Unterleibsziehen los. Dann platzte (zum Glück) die Fruchtblase. Wir sind dann ins KH. Ich hatte keine einzige schmerzhafte Wehe bis zu den Presswehen. Wäre mir die Fruchtblase nicht geplatzt, hätte ich das Kind womöglich zuhause bekommen 🤣

7

Ich kann nichts dazu sagen, wie es ist, wenn die Blase später platzt - bei mir startete die Geburt damit und die Wehen kamen sofort alle drei bis vier Minuten, sie wurden auch sehr schnell unangenehm ;-)

8

Meine Kinder waren fast gleich groß und schwer. Beide kamen zu Hause im Wasser ohne Schmerzmittel.

1. Geburt begann mit Blasensprung, Kind war Sternguckerin, Dauer von BS bis Geburt 11,5 Stunden. Insgesamt eine schmerzarme Geburt.

2. Geburt begann mit Wehen, Fruchtblase sprang erst unmittelbar vor der Geburt, Dauer ab erster Wehe 5,5 Std., Wehensturm, recht schmerzhaft. Allerdings hatte mein Sohn vermutlich beide Hände im Gesicht.

Wehen ohne Fruchtblase hatte ich nicht mehr, weil er mit der nächsten Presswehe schon geboren wurde.

9

Also bei meinem 1. Kind wurde die Fruchtblase erst künstlich gesprengt, da hatte ich schon 7 cm und eine PDA und kann dazu nix sagen. Ich war aber vorher in der Wanne, mit intakter Fruchtblase und uneingeleiteten natürlichen Wehen und bekam da drin ein Wehensturm. Hölle!

Mein zweites Kind kündigte sich mit Blasensprung an. Ich denke allerdings es macht einen gewaltigen Unterschied ob man erst mit Wehen begonnen hat und mittendrin in der Eröffnungsphase platzt die Fruchtblase. Oder wenn die Geburt durch den Blasensprung eingeleitet wird.

Ich bekam zwar damals auch direkt Wehen. Aber gut 9 Stunden hab ich weder intensive Wehen bekommen noch regelmäßige. Und ein Bad hat beim 2. Kind die eh schon dürftigen Wehen ganz lahm gelegt. Als ich dann gegen Mittags die echten Wehen bekam und die Geburt keine 4 Stunden später abgeschlossen war. Waren meine Wehen eigentlich fast durchgehend völlig relaxt zu verarbeiten. Lediglich 5 oder 6 Wehen fand ich schmerzhaft (aber immernoch aushaltbarer als Zahnschmerzen). Unter anderem die Wehen im Auto sitzend und als ich mit fast offenen Muttermund untersucht werden wollte und mich vom vierfüßler in die liegende Postion aufs Bett buchsieren musste. Also meine zweite Geburt war so geil... ich meinte ein Tag später zu meinem Mann, ich könne sofort nochmal ein Kind bekommen nur der Geburt wegen. Ich glaub das war der Moment, wo mein Mann kurz davor war, die Menschen in weißen Kitteln zu holen.#rofl

Top Diskussionen anzeigen