Morgen Kaiserschnitt - Hilfe ich drehe durch!!!!!!!!!!

Hallo Ihr lieben...

Morgen früh um acht wird unsere Kleine per Kaiserschnitt geholt (BEL)...
die ganze eit war ich total entspannt und habe mich tierisch auf die Kleine gefreut aber jetzt.... bin gelähmt vor Angst... muss ständig heulen und wenn ich ehrlich bin, könnte von mir aus meine Tochter die nächsten neun Monate drin bleiben...
habe auf einmal so viele Zweifel...
Ich habe Angst vor dem kleinem Wurm... vor den Schmerzen, vor der Zeit nach dem KH, vorm Stillen.... vor dem Mama sein.... vor dem Babyblues, habe Angst zu versagen....

Ich kann mich nicht beruhigen.... mein Mann schläft schon totmüde nach einer Geschäftsreise, ich will ihn nicht wecken....
Will auch mit niemanden reden bzw. telefonieren...

Über Kaiserschnitt werden hier solche Horrorgeschichten erzählt, da wird einem richtig schlecht.... Ist das alles wirklich so schrecklich????

Ist das normal??? Kennt ihr diese Ängste???
Wie seid ihr damit umgegangen... was soll ich machen????

Ich sterbe noch vor Angst.....

Liebe Grüße an alle.....

Maggy

1

Hallo Maggy #liebdrueck
ich habe leider (oder Gott sei dank) keine Erfahrung mit Kaiserschnitt.
Aber ich kenne mehrer Frauen, die ihre Kinder so bekommen haben und sie leben alle noch #pro
Eine normale Geburt ist ein wunderschönes Erlebnis, aber wenn es ein geplanter KS ist wirst Du doch bestimmt nur eine PDA bekommen und bist die ganze Zeit voll dabei, dein Mann auch und Du kannst Deine Süße direkt in den Arm nehmen.
Das mit dem Stillen klappt bestimmt (wenn Du es wirklich möchtest) und wenn nicht, nur weil man nicht stillt ist man keine schlechte Mutter #liebdrueck
Bekannte von mir hat sich so auf ihr Kind gefreut, normal entbunden und dann trotzdem ganz heftige Depris bekommen.
Liegt also nicht am KS.
Ängst vor eine OP sind ganz normal ;-)
Ich denk an Dich morgen früh und hoffe Du meldest Dich wenn Du wieder zu hause bist.
LG Karin #katze

2

Hallo Maggy!

Also ich hatte vor 2 Jahren einen Notkaiserschnitt. Und kann dir sehr positiv von meinem Kaiserschnitt berichten.
(Wenn ich vielleicht eine der wenigen bin.)
Aber es muss ja nicht immer alles Horrormäßig verlaufen....

Da die Herztöne von Leonie zweimal während der Geburt in den Keller gingen. Kam es dann blitzschnell zum Kaiserschnitt.
Hatte ne PDA. Bekam also alles mit. Habe meine Maus gleich zu Gesicht bekommen. Bevor sie zum Kinderarzt kam u.anschließend zum Papa. (Der war nicht dabei beim Kinderarzt. Da er vorher schon umgekippt ist.;-))

Ich hatte kaum Probleme. Weder mit der Narbe noch mit irgendwelchen Depris.
Allerdings kalppte das sStillen nicht. Wobei das nciht am Kaiserschnitt leigen muß. Und siehe da Leonie ist auch mit Flaschennahrung satt geworden. Diese hat ja auch ihre Vorteie.:-)

Ca. 6 Stunden nach dem Kaiserschnitt bin ich aufgestanden. War noch etwas beschwerlich. Fühlte sich wie starke Bauchmuskelkater an. Aber keine Schmerzen.
Die weiteren Tage war ich auch fleißig unterwegs und aus dem Bett. Hatte keine Schmerzen. 'huepf

Nicht mal die Zeit danch zuhause und bis heute nicht. Vielleicht liegts auch daran daß ich geklammert wurde. (Nicht genäht)

Wie du siehst verlief alles sehr postiv. Obwohl mir von den Ärzten evtl. Probleme bei der Wundheilung (wegen meines Übergewichtes) vorausgesagt wurden.

Also toi, toi, toi für dich.
Du wirst sehen wenn du morgen deinen Wurm im Arm hältst hast es vergessen. 'liebdrück

Du schaffst das! Auch alles andere nach der Geburt.. Man wächst hinein.
Und Kinder können einem soviel geben. Einfach herrlich

Liebe Grüße und ''liebdrück

Alex mit Leonie (die auch per Kaiserschnitt das Licht der Welt erblcikte)

3

hi maggy,

du brauchst keine angst zu haben.....#liebdrueck

ich habe 2 kaiserschnitte hinter mir und es war nicht schlimm.....wirklich nicht#herzlich

klar das dein kopf voll ist und du dir fragen stellst.......aber entspann dich.#cool

wenn du morgen in krankenhaus gehst wirst du garnicht mehr zum denken kommen.

es geht ja auch relativ schnell.....und wenn du erst den schrei deines babys hörst dann ist sowieso alles vergessen.

deine ängste sind normal, das hatte ich auch bevor meine tochter geboren wurde.

aber glaub mir deine ängste werden morgen wie weg geblasen sein.

versuch jetzt zur ruhe zu kommen.

nimm noch ein entspannungsbad und versuch zu schlafen.

#blumeich wünsche dir alles gute und eine schöne geburt #blume

es wird alles gut gehen.

lg vanessa und marlon (12.4.06)#stern

4

Hallo,

einatmen...ausatmen...einatmen...ausatmen...einatmen...ausatmen...;-)

Also ich hatte zwar keinen KS, aber ich kenne den Unterschied: bei einer spontanen Geburt weiss man nicht wann es losgeht (ausser es wird eingeleitet) und du weisst halt, dass du morgen deine Kleine in den Armen halten wirst.

Es wird der schönste Tag in deinem Leben sein, das kannst du mir glauben!

Und die Angst vor dem KS ist in dem Sinne nicht gerechtfertigt, dass in den USA zB viel mehr Frauen beschliessen, per KS zu entbinden, weil die Risiken anscheinend viel kleiner sind als bei einer normalen Entbindung. Warum glaubst du, dass alle Schauspielerinnen per KS entbinden? Das wird schon einen Grund haben denke ich.

Ich kann deine Angst sehr gut verstehen (meine beiden Mädels lagen sehr lange in BEL), und auch die Fragen dir du dir bez. des Kindes stellst. Ja, dein Leben wird sich morgen ändern, aber glaube mir, in einem total positiven Sinn. Ich bin nicht das geborene Hausmütterchen, aber ich habe in meinem Leben NIE so etwas geniales fertiggebracht wie meine Kinder!

Das wird super werden, und ich freue mich jetzt schon, deinen Geburtsbericht zu lesen;-).

Ich drücke die Daumen!

Corinne & Amélie (*16.09.04) & Clarisse (*13.05.06)

5

Hallo Maggyd,

lass Dich erstmal ganz doll #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck.
Ich habe am Dienstag meinen Kaiserschnitt und bin jetzt auch schon völlig nervös und bekomme aufeinmal Torschuß Panik aber ich glaube das ist ganz normal. Wir wissen doch nicht was uns erwartet natürlich haben wir viel gelesen, Babysendungen verfolgt und uns Rat bei der Familie und Freunden geholt aber wie es nun live ist wissen wir nicht.
Ich denke das jede Frau Angst hat. Es haben bis jetzt alle geschafft und auch wir beide werden den Kaiserschnitt schaffen. Kannst Dir ja im Internet bei ZDF die Babystation einpaar Folgen angucken sind viele Kaiserschnitte dabei. Die haben mir geholfen und meine Angst etwas genommen.

Ich wünsche Dir für Morgen alles Gute!#klee
Du wirst das alles ganz bestimmt ganz toll meistern!;-)

Liebe Grüsse
Steff+#baby Tim William -2ET

6

Hallo Maggy!!
Ich kann dir von meinen zwei KS berichten. Der erste war am 03.02.03 (Vollnarkose was ich auch immer wieder machen würde. Beides den KS und die Vollnarkose. Ich selber halte absolut nix von Teilnarkose. Und das hat Mittlerweile auch einen immer schlechteren Ruf. Aber das muß jeder selber wissen. Mein zweiter KS war am 23.01.06. Der war genau so easy. Ok der gleiche Tag wo dein Kind kommt und der Tag danach ist nicht so toll. Aber dann geht es WIRKLICH mit jedem Tag besser. Ich würde es auch zu jeder Zeit wieder machen. Aber ich glaube bei drei KS ist eh Schluß. Liebe Maggy ich wünsche dir für morgen alles Gute und denke um 9 Uhr an dich denn dann wird schon alles vorbei sein und deine Angst wiklich umsonst. Aber wenn du noch keinen KS hattest kann ich deine Angst wirklich verstehen. Kannst dich ja mal irgendwann unter Lujuba@freenet.de melden wie es war :-)
LG Bianca mit Lukas 3 Jahre und Julian 7 Monate

9

hallo bianca,

ich hatte einen not-ks unter vollnarkose und einen mit teinarkose.

warum bekommt die teilnarkose einen immer schlechteren ruf ?

das habe ich noch nicht gehört und mein krankenhaus macht beim geplanten ks lieber nur teil statt vollnarkose

lg,
hexe

7

hallo maggy!!!
hoffentlich liest du meine zeilen noch...vielleicht schläfst du ja jetzt ganz entspannt;-)
ich hatte vor 13 monaten auch einen kaiserschnitt,auch wegen beckenendlage.........
bei mir war es umgedreht,je näher der 11.07. kam desto ruhiger wurde ich:-p
ich ging am sonntag ins krankenhaus,musste also dort schon eine nacht vor der entbindung bleiben.
habe natürlich auch nicht geschlafen,viel meinen bauch gestreichelt(das letzte mal in dieser form;-)),und mit meinem mann telefoniert.er war auch dementsprechend müde am montag#gaehn
der kaiserschnitt an sich geht total schnell,ich hatte eine pda,war natürlich ziemlich aufgeregt und ich bekam meiner meinung nach etwas zur beruhigung(angeblich war es für den magen:-p).
kurzes ruckeln,leichte übelkeit hurra heul gisele berenice war da#freu#fest
der nächste tag war hart,aber dank tabletten geht auch das#schwitz
und dann bist du so auf dein baby fixiert das du an dich gar nicht gross denken kannst(bin ich eine gute mutter,schaffe ich das#bla#bla#bla).
na klar war der anfang oft schwer(gisele hatte koliken#schmoll),aber ich bin dadurch so erwachsen und ruhig geworden,es ist das schönste sein kind jeden tag zu sehen und es geht so schnell#heul#heulgisele läuft schon lange,tanzt,singt...#huepf#huepf
ich freue mich schon so sehr auf das nächste baby ,was wieder mit kaiserschnitt geboren wird;-)
ich drücke euch ganz doll die daumen!!!!!!!!!!!#liebdrueck
übrigends ganz süsser name den ihr eurer kleinen ausgesucht habt!!!
lieben grüss,nadine und gisele(11.07.2005)

8

hallo maggi,

ich hatte einen Not-KS. also keine zeit um drüber nachzudenken. es war nicht schlimm. als ich aus der narkose aufgewacht bin, hab ich die kleine bekommen und war der glücklichste Mensch auf Erden. Schmerzen hatte ich kaum, un dwenn dann gibt es Tabletten.
Stillen tat am Anfang ein bisschen weh, aber nur beim aunsaugen die ersten 3 oder 4 Tage. Insgesamt war es wunderschön. Dein Körper setzt so viele Glückshormone frei, das du gar nicht an die Schmerzen denkst. Den Baby Blues hatte ich auch. Ich war einfach ständig am heulen, obwohl es mir eigentlich gut ging. Und keine Angst: der ist auch ganz schnell wieder vorbei.

LG Denise

10

Hallo Maggy!
Nun hast du es schon hinter dir.......!
Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!
#klee#baby#klee
Ich weiß von meiner Schwester, die am 7.6.2006 ihren 3. KS hatte, wieviel Angst man davor hat!
Mit ihr hatte ich in der Nacht bevor die Kleine 'geholt' wurde auch stundenlang telefoniert, da sie sich solche Gedanken machte.
Aber es ging alles gut und sie konnte über ihre Ängste dann schon wieder schmunzeln!
LG
Melanie

PS: Mein Sohn hat auch am 28.08. Geburtstag und wurde schon 15 J. alt!

Top Diskussionen anzeigen