Kaiserschnitt und tatoo

Hallo,

Die Geburt ist über 4 Monate her und ich hab ein Tätowierer gefunden der die Narbe hübsch machen würde. Muß nur noch paar Monate warten.

Was mir aber aufgefallen ist, beim rasieren tut der narbembereich weh. Da ich blind rasiere ( kann die Narbe nicht ertragen) weiß ich nicht ob die weh tut oder Bereich drum herum. Ist da auch noch taub.

Sollte man mit tätowieren warten bis es weniger schmerzempfindlich ist, oder sogar Vorteil weil noch alles taub ist?
Gibt's eine Creme oder sowas zum drauf machen damit das tätowieren nicht so schmerzhaft ist? Kommt kein Bild drauf, mir Narbe wird unscheinbar gemacht.

Was habt ihr so für ein Tattoo zum retuschieren bezahlt und wie zufrieden wart ihr?

Ich hätte gern noch ein zweites. Hatte schon Kontakt zu Krankenhäuser und manche Ärzte sind bereit den nächsten Schnitt oberhalb der scharmbehaarung zu machen damit ich nicht wieder entstellt bin. Zumal das Tattoo Ja auch einiges kosten wird.
Meint ihr die halten sich dann auch wirklich an ihr Versprechen? Bin noch nicht schwanger aber das war mir wichtig vorab zu klären.

1

Hallo!
Ist denn dein Kinderwunsch abgeschlossen oder möchtest du gerne noch mehr Kinder?
Falls noch weitere Schwangerschaften geplant sind, würde ich diese zunächst abwarten und erst nach Abschluss des Kinderwunsches das Tattoo machen lassen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder Arzt darauf Rücksicht nimmt und du weißt ja auch gar nicht, wer einen weiteren eventuellen Kaiserschnitt durchführt. Außerdem hat es ja einen Grund, dass dort geschnitten wird, wo geschnitten wird.
Liebe Grüße

3

Der Arzt zu dem ich Kontakt hatte meinte es kommt auf 1 bis 2 cm nicht an. Und einmal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt. Was bedeuten würde man könnte nochmal drauf hin weißen. Die Narbe soll nur im Haus Ton überarbeitet werden. Kein Bild oder so. Aber Narbe halt höher Richtung Bauch so wie es früher auch war.

Eines wollen wir noch, deshalb müßte ich halbwegs ansprechend aussehen.

5

Ja, ich kann mich noch zu gut an Deinen letzten Thread erinnern. Ich hoffe wirklich, dass Du ein Fake bist. Dass man den sehr fragwürdigen Ekel vor einer Narbe am eigenen Körper, die man nach einiger Zeit kaum noch sieht und kaum noch spüren kann, so sehr über das Kindeswohls stellt, finde ich noch immer sehr verstörend.
Außerdem muss ich mal fragen, ob Du in Deutschland lebst ? Einmal Kaiserschnitt- immer Kaiserschnitt? Das deutet doch eher nicht auf das deutsche Gesundheitssystem hin.
Der Schnitt wird schon immer sehr weit unten gemacht, da bei einem Kaiserschnitt IMMER von Schnitt bis „Kind da“ nur wenige Minuten vergehen sollten, der Schnitt an der Gebärmutter selbst aber sehr weit unten erfolgen sollte, da weiter oben für spätere Schwangerschaften ein sehr hohes Risiko für einen Gebärmutterriss besteht - Lebensgefahr für Mutter und Ungeborenes.
Das ist doch keine Schönheits-OP, es geht darum, dass beide diese große OP überleben und danach die bestmöglichen medizinischen Voraussetzungen haben. Andere können aufgrund medizinischer Probleme keine Kinder (mehr) bekommen und Du machst so ein Theater um eine Narbe, die Dir Dein gesundes Kind beschert hat.

Wie bereits von sehr vielen Frauen im letzten Thread empfohlen, solltest Du Dir wirklich psychologische Hilfe suchen.

weitere Kommentare laden
2

Servus,ich hab zwar keine KS Narbe aber dafür eine am Arm welche ich hab über tätowieren lassen. Und es tat verdammt weh. Das Tatoo ist grad mal 5x8cm gross und war schlimmer als das Schultertatoo welches daß gesamte Schulterblatt ziert.
Narben zu Tätowieren ist schmerzhaft da tiefer gestochen werden muss und das die Farbe angenommen wird,dafür gibt's keine Garantie.
Ich habe sehr hässliche (dank Ärzte pfusch) Blinddarmnarben über den gesamten Bauch die letzte ist jetzt erst weich geworden (20 Jahre und 3 Schwangerschaften später). Ein Tätoowierer welcher eine noch nicht total Reiz und schmerzlose Narbe übertätoowiert empfinde ich nicht als vertrauensvoll (vorausgesetzt man ist ehrlich zu ihm). Mein Tätoowierer des Vertrauens tätowiert noch nicht mal solange ich Stille.Demnach wird es noch einige Zeit dauern bis auch der Name meines Sohnes in die Schwingen vom Adler kommt.
Ich empfehle dir daher erstmal ein Narbenöl, Creme ect zu versuchen.

4

Stillen wegen Schadstoffe beim tätowieren?

Ich ekel mich vor der Narbe. Ich fass Die weder an noch schau ich sie an. Allein beim Gedanken hab ich Gänsehaut. Deshalb muß die schnell weg. Cremen und pflegen kommt daher nicht in Frage aber danke für den Tip.

8

Tatoofarbe zumindest hier in Deutschland unterliegt strengen Vorschriften und sind nicht Gesundheitsschädlich, vorraussetzung du lässt dich von nem Fachmann tätowieren.
Nein daher keine Schadstoffe. Aber durch Schwangerschaft und durch das Stillen hat man einen veränderten Hormonhaushalt, was wiederum dazu führt das a.Farbe nicht gut angenommen werden könnte b.es stärker bluten könnte c.sich alles eher entzünden könnte.
Ein seriöser würde dich frühstens 6 Monate nach dem Abstillen Tätowieren.
Aber da ich hoffe das du nicht so oberflächlich bist und deiner Narbe noch zeit zum heilen lässt und dein Kind noch lange stillst und nicht aufhörst nur um diesen ,in deinen Augen, Makel loszuwerden und dann in 2 Jahren erneut ein Kind zubekommen und festzustellen oh shit das Hautfarben Tatoo sieht jetzt verdammt shit aus und du noch unglücklicher bist.
Ich hab 1 Jahr gebraucht um mich mit dem vernarbten Bauch wohlzufühlen und bin bis heute auf die Frauen neidisch die 'nur" die Mini kaum sichtbare Narbe vom KS haben oder Mini eingriff am Bauch wo nur punkte geblieben sind...
Ich glaub du solltest lernen dich und deinen Körper zu lieben und zwar so wie ihr seit. Und auch dein Partner .

Schönheit ist vergänglich die wahren werte aber bleiben.

Und nur wer seinen Partner noch immer liebt nach Schwangerschaft und Geburt und den daraus folgenden Veränderungen ohne dann zustressen du musst die Pfunde loswerden ect ect. Der hat es verdient geliebt zuwerden.

weitere Kommentare laden
18

Du hast Probleme, ehrlich. Eine Kaiserschnitt - Narbe sieht doch überhaupt nicht schlimm aus. Hat sie sich etwa entzündet und ist jetzt richtig wulstig? Glaube ich kaum.
Vielleicht siehst du einfach mal hin, wenn du wissen willst, welche Stelle genau weh tut.🤦‍♀️ Nach einem vorangegangenen KS kann man natürlich noch spontan gebären..
Informiert dich bitte ordentlich!.

Und jetzt schnell unters Messer, damit du wieder ansprechend aussiehst und dein Mann auch wieder Lust auf dich hat!

19

Laut Arzt im Krankenhaus nicht. Der sagte einmal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt. Wie andere Krankenhaus es Handhaben weiß ich nicht. Kann nur von diesem sprechen. Dort ist es so.

23

Natürlich findest du einen, der das Ganze übersticht...er verdient damit sein Geld und erfüllt die kuriosesten Wünsche, logisch.
Aber du hast doch ein ganz anderes Problem, da kannst du Stechen lassen, so viel du willst...die Narbe bleibt und du wirst sie auch weiterhin bei jeder Berührung spüren. Durch die Stecherei schaffst du nur weitere vernarbte Haut. Stechereien auf Narben sind immer unangenehm, teilweise sehr schmerzhaft. Wenn du das Gefühl brauchst, um dich vom eigentlichen Problem abzulenken, dann los. Aber glaube mir, nichts wird sich an deinen Gedanken und Empfindungen ändern.
Und dann noch etwas, sollte noch ein weiterer KS erforderlich sein, dann nimmt im Notfall kein Arzt rücksicht darauf, da haben andere Dinge Priorität. Aber eigentlich unwichtig, da du ja eh kein Bild haben willst.
Ist dir bewußt, das Narbengewebe eine komplett andere Struktur hat, als der Rest der Haut? Google mal den Begriff "Blow out", es kann danach schlimmer aussehen als vorher.
Ein seriöser Stecher wir dich da ja drauf hingewiesen haben.
Dann ist deine Narbe noch sehr frisch, bestimmt noch rot unterlegt....nach 4 Monaten kann man überhaupt noch nicht sagen, was mal daraus wird. Ich habe mehrere fette Narben am Körper, jede ist anders abgeheilt und jede brauchte dafür seine Zeit. Es gibt welche, die sieht man nach ein paar Jahren überhaupt nicht mehr und welche, die wurden wulstig, sind aber schlußendlich auch komplett verblasst. Welche haben unterschiedliche Verfärbungen. Alle haben aber eins gemeinsam, man fühlt sie alle bei Berührung, entweder weil sie auseinander gingen oder weil Mißempfindungen/ Taubheit zurück geblieben ist.

Ich gehe davon aus, das du noch nicht bei einem Dermatologen warst, er wäre der erste Ansprechpartner und nicht ein x-beliebiger Stecher, was die Narbe angeht. Es gibt schlußendlich auch dort tolle Möglichkeiten, später etwas an der Narbenstruktur zu verbessern. Auch du selber kannst den Heilungsprozess unterstützen, zumindest dahingehend, das die Narbe geschmeidig wird.

Es gibt tolle Möglichkeiten, Narben in Tattoos einzuarbeiten, aber auch das bedeutet, das du diese Narbe akzeptieren kannst und ihr nur ein anderes "Gesicht" geben willst. Ich habe viele Tattoos, mit einer Narbe bin ich zum Stecher meines Vertrauens, habe sie enthüllt und ihn gefragt, was ihm dazu einfällt. Schlußendlich saßen sein Kollege, seine Frau, eine Angestellte und ich davor und haben Ewigkeiten unserer Fantasie freien Lauf gelassen, es war ein echt witziger Nachmittag. Am Ende sagte er, so in 2 Jahren können wir loslegen, vorher geh ich da nicht ran....er war sehr Weise, denn nach 2 Jahren sah sie komplett anders aus.

Egal was du machst, du wirst dich mit dieser Narbe auseinandersetzen müssen. Keine Farbe dieser Welt vollbringt das Wunder, welches du dir vorstellst. Wenn der Putz an meiner Wand einen Riß hat, dann hilft auch keine neue Farbe, platt ausgedrückt.

Also, geh zu einem Dermatologen, er hat bestimmt bessere Ideen, wie man die Narbe unscheinbarer machen kann. Und ich rate dir dringend, zur Not auch mit therapeutischer Hilfe, diese Narbe zu akzeptieren....sie gehört ab jetzt für immer zu dir, wie auch der KS und das Leben ist einfach zu schön, um sich damit zu belasten.

Wenn dir klar wäre, welch ein Geschenk ein KS in heutiger Zeit sein kann, dann wäre alles andere egal. Wenn du selber nicht darauf kommst, dann laß dir helfen....aber nicht von einem Stecher, der nur Kohle kassieren will.

"Die Kaiserschnitt Narbe nur an meine Unfähigkeit das Kind nicht geboren zu haben, keine vollwertige und noch dazu entstellt Frau zu sein die sich ihr Kind nicht unter der Geburt erarbeitet hat. " Willst du wirklich den Rest deines Lebens mit solchen Gedanken durch die Welt gehen? Ich habe keine Idee, wie man überhaupt auf so etwas kommt, deswegen such dir dringend therapeutische Hilfe. Ich kann es nur immer wiederholen, nicht die Narbe ist dein Problem, die Gedanken in deinem Kopf sind es.

27

Hautarzt hab ich versucht. Einer ist zu teuer, Der andere sagt ist Schönheitsoperation und macht er nicht. Beim 3 werde ich ständig vertröstet. Andere sind zu weit weg. Aber über 2000 Euro kann ich nicht investieren.

Der Arzt im Krankenhaus meinte man soll sagen bei wem man die OP wünscht und das da eh dann Termin gemacht werden muß. Das ginge wohl beim zweiten Kaiserschnitt nicht spontan. Da könnte man das vorher auch nochmal sagen wegen Schnitt Höhe.
Jedenfalls hat der und der Arzt vom Kaiserschnitt gesagt einmal Kaiserschnitt und dann immer.

28

Welches Verfahren soll bei so einer Mininarbe über 2000€ kosten?

weiteren Kommentar laden
30

Was du schreibst liest sich sehr traurig. Aber der tattoowieren ist nicht die Person die dir helfen kann. Du brauchst dringend psychologische Betreuung um über dein Erlebnis hinweg zu kommen.

33

Ein guter Tätowierer, würde deine Narbe erst nach ca. 2 Jahren covern. Solange braucht die Narbe nämlich, bis sie etwa ihren Endzustand erreicht hat. Bei Narbengewebe ist der Schmerz sehr individuell. Manche sind sensibler, andere profitieren von einer chronischen Taubheit rundums Gewebe.

Top Diskussionen anzeigen