Positive Kaiserschnitt Geschichten gesucht.

Hallo ihr lieben,
Ich bin mittlerweile in der 23 Ssw und so langsam holen mich die Ängste der vorherigen Geburten ein. Bei der ersten hatte ich einen Kaiserschnitt auf Grund einer Gestose und habe sie das erste Mal sehen können als sie schon drei Tage alt war.
Bei meiner zweiten wurde wieder ein Kaiserschnitt gemacht wegen einer verdeckten Ruptur. Auch sie kam auf die Neo, aber ich habe sie wenigstens schon nach 2 Stunden sehen können.
Nun 6 jahre später bin ich schwanger mit Kind 3. Es wird vorraussichtlich natürlich wieder ein Kaiserschnitt. Ich denke auch so wie es bis jetzt klingt, irgendwas um die 38 Ssw.
Ich brauch dringend positive Geschichten von Kindern die vielleicht sogar direkt bei der Mama bleiben konnten.
Ich danke euch von Herzen.

1

Also ich hatte einen KS mit Bonding im OP, Mann dabei, Kind war bis in die Wochenbettstation nicht 1 sec. ohne Elternteil. Sie lag die ganze Zeit während ich genäht wurde auf mir und als ich dann ausgeschleust werden musste hatte sie mein Mann schon. Selbst gemessen etc. wurde dann alles später auf Station gemacht. Ich empfand es trotz KS als ganz tolle Geburt.

Bei mehreren Freundinnen war es genauso.

Such dir ein Krankenhaus, dass auf Bonding im OP wert legt. Und wenn alles mit dem Kind ok ist spricht doch nichts gegen direkten Kontakt.

2

Darf ich fragen in welcher Woche dein KS war.

4

Geplant wegen BEL nur 2 Tage vor ET.

weitere Kommentare laden
7

Huhu
Meiner war letzte Woche Nachts und ich muss sagen es war alles gut ich war total entspannt. Das Ruckeln fand ich überhaupt nicht schlimm. Die Ärzte haben mich super drauf vorbereitet was passieren wird. Als er da war mussten sie kurz mit ihm weg kam aber schnell wieder zurück und lag auf meiner Brust während des nähens und dann hat meine Frau ihn mit in den Kreissaal bekommen. Ich bin ein Tag danach schon gelaufen und jetzt 9 Tage danach kann ich schon einiges wieder machen . Der Kaiserschnitt war bei 37+2

8

Hallo,
Ich hatte letztes Jahr einen KS bei meiner Großen. Da du schon 2 KS hattest kennst du ja ungefähr den Ablauf.
Ich wurde eigentlich immer von der Hebamme oder dem Narkose Arzt beträut und beide waren super freundlich zu mir.
Meine Tochter habe ich zwar nicht direkt bekommen, musste erst gemessen werden und so.
Mein Mann und ich haben sie aber sofort neben uns bekommen.
Ich bin dann wieder raus aus dem OP und mein Mann war komplett bei unserer Maus.
Nachdem ich zurück im Kreißsaal war habe ich sie sofort bekommen und wir hatten alle Zeit der Welt für uns ^^
Ich wünsche mir zwar diesmal eine spontane Geburt, aber wieder so einen KS zu haben empfinde ich auch nicht als schlimm.

10

Mein Großer wurde aufgrund einer Plazentaablösung bei 35+2 geholt. Unser Kaiserschnitt war aber den Umständen entsprechend trotzdem ein sehr schönes Geburtserlebnis. Ich habe festgestellt, dass das A und O dabei das OP Team ist. Bei mir wurde auf meine Bitte hin, trotz der Notsituation, eine Spinalanästhesie gemacht (sie haben aber eingegrenzt und gesagt es gibt nur einen Versuch), alle haben mir gut zugeredet, das Team hat sogar witze im OP gemacht. Das ganze hatte dadurch eine Leichtigkeit, dass man als Patient schnell den ernst der Situation vergessen konnte. Als der kleine da war habe ich ihn kurz bekommen, aber da er ein Frühchen war haben sie ihn dann erstmal mitgenommen und frisch gemacht, wo mein Mann auch dabei sein durfte. Der hat dann auch das erste Bonding mit dem Zwerg gemacht und sobald ich aus dem OP kam hatte ich ihn direkt bei mir und konnte ihn schon das erste Mal anlegen.
Ich versuche es jetzt beim zweiten natürlich, aber mit meiner KS Erfahrung fände ich auch einen weiteren Kaiserschnitt nicht tragisch (mich stört nur der Gedanke, dass man hinterher ja länger nicht fit ist 🙈)

11

Mach den KS am besten am ET oder so nah wie möglich am ET, dann ist das Risiko von Anpassungsstörungen viel geringer! Und dann frag nach Bonding noch im OP wie schon erwähnt.

Ich bekomme auch meinen dritten KS und hoffe auch auf Bonding noch im OP.

12

Ich hatte einen Notkaiserschnitt wegen abfallender Herztöne beim Kontroll-CTG. War zum Glück immerhin schon bei 40+2.
Die Kleine kam direkt zu meinem Mann, während ich noch in Vollnarkose war. Er war dann auch bei den ersten Untersuchungen unf Messungen dabei. Ihr ging es zum Glück sehr gut als sie erstmal draußen war.
Als ich dann wieder wach war, kamen die beiden zu mir und ich konnte sie auch sofort anlegen. Hatten dann Zeit für uns, bevor ich mit der Kleinen auf Station bin und mein Mann wegen Corona leider gehen musste.
Sie war die ganze Zeit bei mir.

Gibt es denn bei deiner Schwangerschaft dieses Mal einen potentiellen Grund, warum dein Baby vielleicht auf die Neo muss? Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass ihr von Anfang an zusammen sein könnt.

14

Meine babys wurden per Kaiserschnitte geholt und durften direkt alle bei mir bleiben für zehn Minuten dann kamen sie kurz zum Kinderarzt und dann wieder zu mir. Ich war bei den Kinderarzt mit dem Bett sogar dabei.. fande unser Krankenhaus sehr Familien freundlich

15

Hey,

Mein 2. Kind musste stundenweise auf die neo. Sie wurde 1 Tag vor et geboren und hatte Anpassungsstörungen.

Nummer 3 war sofort beim aufwachen bei mir und hatte keinerlei Probleme. Er wurde 10tage vor ET geboren.
Das war rundum perfekt.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen!!!!

Lg

16

Hallo!
Ich hatte vor 9 Jahren nach 10h einen Geburtsstillstand mit Herzfrequenzabfall meines Sohnes bei den Wehen. Muttermund ging nicht weiter auf weil Kind im kleinen Becken festhing und nicht weiterkam.
Deshalb wurde ein Kaiserschnitt unter Spinalanästhesie gemacht.
Während mein Bauch genäht wurde, war sein Vater mit bei ihm und sobald ich vom OP wieder im Zimmer war, hatte ich ihn ständig bei mir und konnte ihn, bis aufs wickeln am ersten Tag, selbst versorgen. Schmerzen hatte ab den 2. post Op Tag gar keine mehr und am 3.Tag gingen wir nach Hause!
Ich kann nur positiv und dankbar an den Kaiserschnitt zurück denken - zumal er auf normalen Wege nicht geboren hätte werden können.
Lg und alle Gute
minitouch

Top Diskussionen anzeigen