Welche Binden für Wochenbett?

Welche Binden habt ihr im Wochenbett verwendet? Ich hab von den sogenannten Surfbrettern gelesen. Da ich aber im Geburtshaus angemeldet bin, muss ich mich selbst drum kümmern, gestern stand ich relativ ratlos in der Drogerie. Ich verwende sonst nur Tampons, und wenn ich mal Binden hatte, sind die ausgelaufen, erst recht die mit den Flügeln.
Worauf muss ich achten? Wieviele brauche ich für den Anfang und wie lange?
(Ich hatte letztes Jahr eine frühe Fehlgeburt und habe vierzehn Tage anfangs stark geblutet, aber wahrscheinlich kann man das nicht vergleichen.)

1

Pelzy sind die gängigen Einlagen, die gibt es bei den Windeln in nahezu allen Drogerien.

Wichtig ist, dass die Einlagen hinten keine Plastikfolie haben.

3

Zu früh abgeschickt 🙈

1-2 Pakete á 30 Stück sind auf jeden Fall eine gute Idee. Grade am Anfang braucht man 2-3 Stück in der Netzhose und sollte sie sehr häufig wechseln.

Ich war beim Blasensprung/-riss sehr froh drum, sonst wäre der Weg ins Krankenhaus echt blöd geworden 😬

2

Viele schwören auf pelzis (so nennen die sich glaub ich) bei DM... Von DM...

Ich hatte im KH genug bekommen... Bin dann nach einer Woche mit normalen binden für die Nacht aus gekommen.

Stell dich drauf ein... Du wirst auslaufen!
Versprochen 🤣
Selbst mit 3 binden drin...

Deswegen empfehle ich noch Unterlagen fürs Bett und Sofa zuhause.

Hab die 1. Tage alles voll gesaugt... Sorry... Hört sich bah an, is auch bah 🤣

Bei mir war 14 Tage doll,... Danach wurde besser

4

Ich hatte die Bella Mamas von DM. Hatte zwei Packungen á 10 Stk. aber nicht alle gebraucht. Andere brauchen bestimmt mehr. Danach hatte ich etwas größere Binder für nachts von Jessa.
Bei meiner FG hatte ich mehr Blut als nach der Geburt, aber das ist bestimmt bei jeder Frau anders.

5

Ich hatte zu Hause schon „normale binden“ benutzt, also nach 4 Tagen.

Wie gesagt, wichtig ist, dass sie ohne Folie sind und eben relativ häufig wechseln.

Die Surfbretter hatte ich auch aus dem Krankenhaus 😅

Wichtig sind in meinen Augen vor allem die sexy Netzhöschen. Da versaut man sich nicht seine Sachen und wirft sie bei Bedarf halt weg. Und tatsächlich sind sie auch einfach bequem! 🙈

6

Danke für die Tipps - dann mach ich mich mal auf die Suche bei dm nach Bekka Mama bzw.Peltys und Netzhöschen. Auch der Tipp, die Binden schon für die Fahrt ins Geburtshaus zu nutzen, ist suoer und erleichtert mich sehr. Nur Unterlagen muss ich dann noch besorgen für die Matratze.

8

Als Unterlage hatte ich immer Einmalwickelunterlagen für Babys 😉
Gibt's in jeder Drogerie im 10er Pack und können einfach in den Müll.

9

Habe auch zwei Mal im Geburtshaus entbunden und mir jeweils Netzhöschen (ca. 20 Stück), eine Packung Pelzys und Binden von Cosmea in unterschiedlichen Stärken geholt. Dann noch Retterspitz äußerlich, um es auf die Binden zu träufeln (kühlt super, gibt es in der Apotheke).
Und du wirst eh Moltonunterlagen für alle Betten brauchen, Babys laufen ja auch an allen Ecken und Enden aus 😅 Und Kleinkinder bringen später dann schöne Magen-Darm-Infekte aus der Kita mit nach Hause. Also das Bett auch langfristig wasserdicht absichern ist ein Muss 😉
Im Wochenbett habe ich dann zusätzlich noch 1-2 Handtücher untergelegt, egal wo ich lag / saß. Die sind schnell gewechselt und gewaschen.

weiteren Kommentar laden
7

Hallo,
Ja, am Anfang in der Klinik hatte ich sich die Surfbretter, brauchte auch 3 Stück pro Wechsel, damit vorne, hinten und in der Mitte alles abgedeckt ist 🙈
Ich meine auch, dass die Pelzy heißen und im Bindenregal ganz unten liegen.
Nach der Klinik bin ich auf Nachtbinden von Carmelia umgestiegen, da die so schön weich waren. War bei meiner ersten Geburt super wegen dem Dammschnitt. Bei meinen anderen Geburten bin ich auch bei denen geblieben.
Nach 2 Wochen habe ich dann normale dünne Binden genommen.
Ja, und Einmalnetzhöschen sind in der ersten Woche echt sinnvoll. Ebenso die Wasserdichten Unterlagen für Couch und Bett. Bei mir kam das Blut oft in Intervallen, und dann eben mehr.
Ach und was ich wichtig finde sind weiche Einmalwaschlappen. Die kann man sich nach dem Duschen erstmals zwischen die Beine klemmen um nicht das Handtuch zu versauen. Oder auch um sich nach der Toilette mal frisch zu machen.
Auf Feuchttücher würde ich verzichten, die brennen 🙈.
Alles Gute

15

Die Einmalwaschlappen waren nach dem Duschen wirklich viel Wert.

Einen Messbecher für lauwarmes Wasser kann ich noch empfehlen. Dann brennt es nicht so beim Wasserlassen und man muss nicht so viel wischen weil es schon saubergespült ist.

11

Hallo,

Ich hatte 4 Packungen von den Bella Mamma. Danach habe ich wieder meine Stoffbinden benutzt und eben sehr oft gewechselt. Netzunterhosen fand ich persönlich unnötig, nur direkt nach den Entbindungen hatte ich jeweils eine vom KH bekommen. Ich habe meine normalen Baumwollunterhosen auch ausnahmslos alle wieder sauber bekommen.

LG

12

Hast du dann größere Baumwollunterhosen genommen, damit die Binden reingehen? Bin Mitte der Schwangerschaft von S auf M gewechselt, damit es nicht am Bauch zwickt - bezweifle aber, ob da auch so Monsterbinden reinpassen...

13

Ja, ich hatte die schon während der Schwangerschaft getragen und deswegen 2 Nummern größer gekauft.

14

Die sogenannten Surfbretter heisse Samu Wöchnerinneneinlagen und bekommt man in der Apotheke. Die gibt es in ganz groß oder in einer normalen Größe. Du kannst dir ganz sicher min. 2-3 Packungen kaufen. Ich bin jetzt seit 6 Tagen zuhause und habe schon 2 Packungen gebraucht 😖 Ich wechsel aber auch sehr häufig, weil ich es nicht so nass mag und ich immer gleich 2 drin habe.
Ansonsten habe ich auch große bequeme Schlüpfer gekauft.

Top Diskussionen anzeigen