Frage PDA

Guten Tag,
An die die schon einmal eine PDA bekommen haben:
Soweit ich weiß bekommt man die Bilder pda ja ab 4cm Gebärmutterhalsöffnung.
Nun meine Frage:
Wie lange hält diese dann an ? Bis das Kind da ist ?
Oder wird am Ende kein Mittel mehr nach gegeben und die Schmerzen sind wieder voll da ?
Lg

1

Hallo,

Ich kann nur von einer Freundin berichten. Sie meinte mal zu mir, dass ich mir das sparen kann.

Bei ihr hielt es nicht lang und war vorbei, noch bevor es in die heiße Phase ging.

Für mich kam es bei Kind 1 nicht in Frage. Bei Kind 2 möchte ich auch darauf verzichten.

LG 🌹

10

Nachtrag, wenn ich das alles so lese.

Meine Freundin hatte dann auch einen Kaiserschnitt. Warum, weiß ich leider nicht.

2

Ich kann es nicht sagen aber bei mir haben sogar 2 PDAs nichts geholfen. Die erste wurde verstochen. Die zweite war so schwach dass ich keinen Unterschied zu vorher gemerkt habe.
Fürs nähen wollten sie die PDA kanüle dann nützen aber ich hab alles gespürt - brauchte dann ne zusätzliche Betäubung lokal. Beim 2. Ohne pda. Lg chii

3

Ich hatte bei meiner Geburt eine PDA, da ich aufgrund eines Wehensturms Angst davor hatte, die Wehen wieder so stark zu merken (bin dabei vom Kreislauf her fast kollabiert). Die PDA wurde für die Zeit angeschlossen, in der sich der Muttermund geweitet hat. Wenn ich mit der PDA hätte pressen können, hätte ich sie bis zum Ende hin behalten können. Da ich aber nicht mehr pressen konnte, immobil war (mein linkes Bein war komplett unbeweglich), der Kopf aber durch Umlagerungen in eine bessere Position gebracht werden musste, wurde die PDA zum Ende hin ausgestellt. Für den Fall, dass ein Kaiserschnitt notwendig geworden wäre, blieb sie aber im Körper, sodass man sie sofort hätte nutzen können.
Bei den Presswehen habe ich aber tatsächlich kein Schmerzmittel mehr benötigt. Die waren in erster Linie weniger schmerzhaft, dafür aber einfach anstrengend. :-)

Ursprünglich wollte ich auf keinen Fall eine PDA, aber nach dem Wehensturm hätte ich jeden Kaiserschnitt sofort dankend angenommen.. ;-)

5

Die Schmerzen sind nach dem Abstellen auch nicht sofort wieder voll da, sondern kommen sehr langsam wieder. Das fand ich sehr angenehm. :-)

4

Ich hatte eine PDA, diese wurde bei ca. 3cm gesetzt. Leider war sie so stark, dass ich meine Position absolut nicht mehr ändern konnte - konnte noch nicht mal in den Vierfüßler. Der Kopf meiner Tochter hat sich dann im Becken verkeilt und sie musste per Not-Kaiserschnitt geholt werden, da die Werte schlecht wurden...

6

Ich hatte eine PDA. Um 4.00h wurde sie gesetzt um 11.00h kam mein Kind und dann wurde ich noch genäht. Die PDA hat die ganze Zeit gewirkt und ich konnte bei Bedarf sogar noch einen zusätzlichen Bolus geben, den habe ich aber nur einmal gebraucht.

7

Ich konnte meine pda selbst mit einem Knopf bis zu einem gewissen Grad nachspritzen. Also die Kanüle lag die ganze Zeit und ich konnte das Mittel nachgeben. Durch die pda konnte ich etwa 5 stunden schlafen und kraft tanken. Dadurch ist aber leider die Kanüle ein bisschen verrutscht und nur noch eine Seite war schmerzfrei. Bei der zweiten Geburt kam die Anästhesistin zu spät. Da war ich schon bei 8 cm und die presswehen setzten ein. Musste dann auch ohne gehen. 😁

8

Ich hatte auch eine PDA ab dem Zeitpunkt im Kreissaal davor habe ich es ohne ausgehalten. Bei mir hat sie komplett angehalten hatte aber eine PDA wo man die Beine noch spürt. Konnte mir sogar selbst eine Dosis verpassen, falls es mir zu wenig war. Der Tropf hätte einfach gewechselt werden können, wenns länger angehalten hätte.

9

Also ich musste nach Blasensprung ins KH. Mumu zu dem Zeitpunkt: 2 cm. Nach 18 Stunden Wehen: 4 cm. Konnte nicht mehr und hab eine PDA bekommen. 6 Stunden später war meine Tochter da. Bei mir hat die PDA bis zum Schluss gehalten, konnte noch schlafen, Pressphase ging 11 Minuten (konnte ich ohne Probleme, aber vermutlich weil ich sehr sportlich bin. Hebamme hat gestaunt.) Aber ich meine die konnten das bei mir regulieren!? Erinnere mich nicht genau, war etwas im Dilirium. Sie meinte nämlich, dass sie sie erst reduzieren würde, sobald es ans Nähen geht, damit ich da nix spüre. Auch vor der Pressphase meinte sie, wir schauen wie es klappt und ansonsten müssen wir es abdrehen, damit sie pressen können...

Jetzt wo ich das schreibe, würde ich gerne wissen was sie damit meinte. Weil eigentlich wird eine PDA ja einmalig gespritzt?

Kann eine PDA jedenfalls empfehlen. Und werde vermutlich diesmal direkt eine verlangen, weil ich nach wie vor ein Trauma habe von den Schmerzen. Aber da ist jeder anders.

22

Bei mir wurde initial etwas gespritzt und für die Langzeitwirkung hing ein Tropf dran. :)

11

Nichts besseres wie PDA. Hoffe, dass ich beim 2. rechtzeitig im kh bin um noch eine zu bekommen. Ich habe meinen Sohn ganz ohne Schmerzen geboren und bin 20 Minuten nachdem ich genäht war schon aufgesganden.
Sie habe mir die PDA gesetzt und es wurde sehr schnell besser. Ich hatte die Möglichkeit alle 15 Minuten selbst einen Knopf zu drücken wo mir wieder etwas PDA nachgegeben wurde. Nichts besseres.

Top Diskussionen anzeigen