Hintere Hinterhauptslage (Sterngucker) - Erfahrungen?

Hallo,

ich war gestern beim Arzt und der hat mir gesagt, dass unsere Kleine in der hinteren Hinterhauptslage liegt und dass das für die Geburt nicht ganz so ideal wäre.
Hat von Euch jemand Erfahrung damit?

Lg
Birgit (ET+1)

1

Hallo Birgit!

Ich kann dich da beruhigen, zu mindest war es bei mir problemlos. Ich habe mein drittes Kind als Sterngucker geboren, war gar kein Problem. Fyn ist rausgeschlupft, so wie die anderen zwei auch. Würde mir da keinen Kopf machen!

LG
Nelepuk

2

Hallo Birgit!

Ich habe auch einen Sterngucker zur Welt gebracht. Zwar mit Saugglocke, weil er bei mir nicht so um die Ecke kam, aber das muss nicht sein. Die Geburt hat nicht länger gedauert als eine "normale" andere Geburt.

ALso keine Panik! Das wird schon. Die Hebis und der Arzt haben das super im Griff.

Grüße Bine & Ben (05.11.05)

3

Hallo Birgit,

ich habe im November 05 einen Sterngucker bekommen, auf natürlichem Weg ohne Schnitt oder Riss.

Zwischendrin hatte ich einen Stillstand, Mumu blieb 4 Std. auf etwa 7cm und dann gings auf einmal. Meine Hebi wollte mich schon ins KH bringen zwechs PDA, da sich dabei anscheinend alles mehr entspannt. Mit viel Geduld hats aber "ohne alles" geklappt. Das war natürlich nur möglich, weil mein Kleiner die Geburt super mitgemacht hat und die Herztöne klasse waren.

Laß Dich auf keinen Fall sofort zum KS überreden, nur weil`s länger dauert sonst aber alles ok ist. Es wird schon alles so klappen, ich drück die Daumen :-)

LG
Kendi + Lukas #baby

4

Hallöchen!!!

meiner erster sohn war auch einen sternengucker ,was man aber erst nach der geburt festgestellt hat bzw während;-)..die geburt dauerte dadurch zwar 42std. weil er sich was schwer tat rauszukommen noch dazu 3810g wog..aber es verleif alles normal..nicht mal eine glocke oder zange wurde genommen(aber beinah):-D

lg jen

5

Hallo Birgit,

habe am 26.04.2005 Niklas als Sternengucker geboren auf normalem Wege.
Er hat sich erst während der letzten Phase mit dem Gesicht nach oben gedreht - hat also keiner vorher gewußt.
Ich hatte einige Preßwehen mehr als bei einer normalen Lage - aber nach drei einhalb Stunden Kreißsaal war er da.
Kopf war ein wenig verformt, was abends aber schon wieder weg war.

Ich wünsche dir und deiner maus alles Gute.

Bine + Niklas der fridlich schläft :-)

6

Meine 2 Kinder waren beide Sternengucker aus hinterer Hinterhauptslage. Sie mussten zwar mit der Saugglocke geholt werden, weil sie zu lange fest stecken und die Herztöne in den Keller gingen, aber meiner Meinung nach besser, als ein KS. Würds jederzeit wieder so machen und jederzeit wieder ohne Schmerzmittel, obwohl das alles kein Spaziergang war. Außerdem kann es gut sein, dass sich Dein Baby während der Geburt wieder richtig dreht. Bei mir war es vorher nicht ersichtlich, dass die beiden Sternengucker sind. Die Ärzte meinten aber allerdings bei mir sei es schon ungewöhnlich, weil ich eben schon 2 Sternengucker hab und da dann wohl was im Becken stört, dass sich die Kinder gar nicht anders drehen können.
Kenne auf Frauen, die Sternengucker ganz ohne irgendwelche Probleme bekommen haben, da ist es oft einfach nur geflutscht. Also keine Sorge, dass klappt schon.

Liebe Grüße

7

Hab mich im ersten Satz vertan. Sollte natürlich heißen " also auch hintere Hinterhauptslage".

Liebe Grüße

8

Hallo,

mein Sohn kam auch als Sterngucker auf die Welt.
Es wurde mit der saugglock nachgeholfen.
Die Ärzte wollten endloc warten, ob er den Kopf noch etwas dreht, bis ich meinte es geht nix mehr. Das Baby muß jetzt raus. #schock
Die Geburt ging dann sehr schnell.
Der Kleine hatte einen blauen Fleck, der dann schnell wieder wegging.
War also nicht schlimm!

Alles Gute
LG Knesa, Francis 20 Monate und baby inside34 SSW

Top Diskussionen anzeigen