Wunsch Einleitung?!

Hallo Mädels,
Sagt mal ich frage mich ob es auch eine Wunsch Einleitung gibt?
Ich mein es gibt ja auch keinen Wunsch KS da wird ja auch die Schwangerschaft auf Wunsch beendet.
Gibt es sowas als Einleitung auch?

1

Oh meinte es gibt ja auch EINEN Wunsch KS

2

Ich glaube es wird kein Arzt nur auf Wunsch einleiten.
Es sei denn, es gibt einen medizinischen Grund bei der Mama oder dem Baby.
Wenn dann bei der Einleitung etwas schief läuft oder passiert, Mama oder Baby Probleme haben, welcher Arzt möchte dann dafür gerade stehen und begründen, dass die Einleitung nur auf Wunsch geschah?
Also, so erkläre ich es mir. Irgendwo ergibt es ja auch Sinn. Zum Ende hin sind alle Mamas ungeduldig und möchten ihr kleines Wunder am liebsten direkt jetzt auf der Brust haben, aber wieviel Mamas würden einleiten lassen vor Termin, wenn man es einfach so könnte?
Das wären sicher nicht wenige. Und jeder Tag im Bauch ist wichtig und wertvoll fürs Baby.
Anders sieht es natürlich aus, wenn es einen medizinischen Grund dafür gibt!

Alles Gute 🍀

3

Zwischen einer Wunsch Einleitung und einem Wunsch Kaiserschnitt liegt ein großer Unterschied. Beim ks wird das Baby -egal ob Wunsch oder nicht- einfach aus dem Bauch geholt, unabhängig davon ob das Baby bereit dafür ist. Bei einer Einleitung liegst du mit Pech mehrere Tage in den Wehen falls das Baby noch nicht soweit ist. Willst du dir das wirklich freiwillig antun???

6

Naja, dann hat das Baby vielleicht wenigstens ein paar wehen mitgemacht und wird nicht einfach so raus gezogen... Ist beides nicht so toll

4

Hallo.

Also ich hatte eine Einleitung auf Wunsch, komme aus Österreich. Bei mir wurde es erlaubt weil ich mein erstes Kind in der 39. ssw still auf die Welt bringen musste. Und ich wollte absolut nicht bis zu dieser Woche warten. Ob es diesmal mit meinem dritten Kind wieder geht weis ich nicht. Hätte ich das nicht erlebt würde ich aber auf eine Einleitung verzichten.

Lg

5

In den USA ist das Gang und gäbe. Je nach Krankenhaus zwischen der 37. Und 39.Woche.
Da liegst du dann aber auch mit einer PDA bis zum Anschlag aufgedreht und literweise Infusionen im Arm wie ein Käfer auf dem Rücken und wirst mit Prostagladin vollgepumpt. Der kindliche Outcome ist da nicht wirklich gut, es gibt viele Anpassungsstörungen, die Raten des plötzlichen Kindstods sind auch höher.
Mit einem Kaiserschnitt kann man das nicht vergleichen, hier haben die Ärzte viel mehr Kontrolle über das Geschehen.
Wunscheinleitungen wird es daher bei uns (außer in begründeten Ausnahmefällen wie unten genannt) wohl eher nicht geben.

Top Diskussionen anzeigen