Frage an die Langzeit-Kompressionsstrümpfe-Trägerinnen

Servus,

Ich trage meine Kompressionsstrümpfe nun seit fast 10 Jahren (bis auf einzelne Ausnahmen, täglich!). Nun bin ich in der 32.ssw und frage mich langsam wie es bei der Geburt ist (ET Ende August). Sollte ich diese dann ausziehen? Oder sollte ich diese lieber anlassen, wegen ggf Wärme/ Hitze und den kaputten Venen...?

Danke.
Liebe Grüße,
B1nch3n und Bärchen bei 31+2

2

Hi meine Hebamme hat gemeint auf jeden Fall mit ins kh nehmen. Schadet ja nicht. Ob du sie dann an lässt oder nicht, können die ja dann vor Ort entscheiden

1

Ich würde das mit einem Arzt absprechen, denn nur der kennt dein Krankheitsbild.

3

Hallo! Ich trage seit vielen Jahren gelegentlich Kniestrümpfe weil ich bei der Arbeit viel stehe u dann schwere Beine bekomme. Hab ich in der Schwangerschaft so weiter gemacht u hatte damit auch nur wenig Wassereinlagerungen. Hab in der Klinik keine Strümpfe getragen u dann erst so richtige Elefantenbeine bekommen 🤦‍♀️ Würde sie also mitnehmen u nach Bedarf anziehen! Lg u alles Gute!

4

Danke für die lieben Antworten.
Ich werde dann mal zusätzlich zu denen die ich trage auch noch welche in die Kliniktasche packen, sicher ist sicher.

<3 <3 <3

5

Hallo,

Ich bin ebenso seit knapp 10 Jahren Trägerin :-)

Während der Entbindung hatte ich keine an, aber ich hatte welche in der Kliniktasche. Während des Aufenthalts habe ich sie ganz normal getragen. Ich entbinde nun auch im August und werde es wieder so machen.

LG

Top Diskussionen anzeigen