Kreuzschmerzen ein Monat nach Geburt

Ich hatte während der Schwangerschaft ziemlich Probleme mit dem Kreuz und der Hüfte und fühlte mich manchmal als wäre der untere Rücken instabil. Nach der Geburt - ein Kaiserschnitt - war das eigentlich bald wieder ok. Seit ein paar Tagen habe ich wieder genau dieselben Probleme wie vor 4 Wochen. Ich habe sogar wieder denselben Watschelgang wie am Ende der Schwangerschaft, weil das Gehen schmerzt. Grundsätzlich schmerzt Bewegung.

Kann das vom Herumtragen und dem Gewicht des Babys kommen? Und welche Übungen könnte ich machen? Ich kenne einige Rückenübungen, aber aufgrund der Kaiserschnittnarbe, die zwar bilderbuchmäßig verheilt, traue ich mich nicht, etwas zu machen, würde aber gerne. Außerdem wird ja Rückbildungsgymnastik erst 6 - 8 Wochen nach der Geburt empfohlen, oder? Hat jemand irgendwelche Tipps für mich? Wäre sehr dankbar darüber.

1

Es gibt durchaus Übungen, die man bereits in den frühen Wochen zur Stabilisierung machten kann (In manchen KH kommen sogar die Physiotherapeuten in die Wochenbettstation) Das könnte in deinem Fall auch wirklich sinnvoll sein. Ich würde dir empfehlen Kontakt zu einem Physiotherapeuten aufzunehmen, die kennen sich aus meiner Sicht besser als die Hebammen aus :)

2

Huhu,

ich hatte auch einen KS und irgendwann nach der Geburt schmerzen in der Lende. Das ist übrigens wohl normal nach einem KS. Ich empfehle dir zum Osteopathen zu gehen. Meiner hat bestimmt 3Blockaden rausgeholt. Ausserdem hat er mir gezeigt, wie ich die Narbe mobilisiere. 4wochen nachdem Schnitt ist natürlich noch alles mega empfindlich. Er hat mir auch erklärt, warum es von der Narbe kommt aber das habe ich mir dummerweise nicht gemerkt (Stilldemenz).... Physiotherapie würde bestimmt auch helfen.

Ich hielt Osteopathie immer für Humbug.... Aber als es meinem Sohn half, hab ich es auch ausprobiert und bin total begeistert. Habe aber auch einen tollen Osteopathen. Der ist nebenbei auch Physiotherapeut.

Alles Gute 🍀

3

Leider geht das im Moment schlecht. Wohne in Österreich und mein Osteopath hat mir meinen Termin vor eineinhalb Wochen abgesagt. Da ich nicht weiß, wie lange das Ausgangsverbot noch anhält, muss ich mir irgendwie vorübergehend selber helfen.

4

Finde ich interessant... Ich kämpfe auch irre mit Rückenschmerzen und hatte einen ks. Hätte es auch auf den dicken mops geschoben... Bzw weil mein Rücken eh vorher schon problematisch war.

Bewegung hilft in jedem Fall, also spazieren gehen oder mit dem Baby im tragetuch tanzen oder sowas. Dann vergeht das watscheln auch wieder

Top Diskussionen anzeigen