Blasenläsion bei KS, Relaparatomie

Hallo ihr Lieben,

ich hatte am 21.02.20 einen geplanten KS.
Zuerst schien alles normal. Doch gegen Nachmittag bekam ich zunehmend starke Schmerzen im gesamten Bauch. Dies wurde bis zum späten Abend als normal abgetan. Die Schmerzen wurden immer stärker, bis endlich eine Ärztin kam. Diagnose: Verdacht auf Blasenriss, sofortige Op.
Nachdem ich halbwegs ansprechbar war, wurde es bestätigt, beim KS am Morgen haben sie mir meine Blase 5cm aufgeschnitten und angeblich nichts davon bemerkt. Mein Bauch war voller Blut und Urin. Also bekam ich einen Dauerkatheter, dieser wurde gestern nach 10 Tagen gezogen. Auf einer Röntgenaufnahme sah die Blase dicht aus, auf der anderen nicht. Nun habe ich panische Angst, dass mir das gleiche wieder passiert. Mal davon abgesehen, dass ich nichts machen, wirklich gar nichts. Nicht mal um mein Neugeborenes kann ich mich kümmern. Hat jemand von Euch Erfahrung damit? Ich hab solche Angst!

Liebe Grüße
Marie

Top Diskussionen anzeigen