Kind im BEL Kaiserschnitt ?

Hallo !
Da die kleine sich wieder in BEL gedreht hat fange ich langsam an mich mit dem Thema Kaiserschnitt zu befassen.. wie lange dauert denn der Eingriff und dann wird nur lokal betäubt und dann Vollnarkose? Danke euch

Hi welche Ssw bist du denn?
Kann leider nichts zur Bel sagen, aber ich würde mich einmal wg Kaiserschnitt beraten lassen und auch bzgl. einer BEL Geburt auf natürlichem Wege. Evtl. gibt es ja bei dir ja der Nähe ein erfahrenes KH die solche Geburten durchführen. Vg

Also ich hatte einen Kaiserschnitt bei 34+0 aufgrund von Blasensprung und BEL, hatte eine Spinalanästhesie und fand es schrecklich...😵
Der Eingriff an sich hat vielleicht 45 Minuten insgesamt gedauert, ich konnte am Tag danach überhaupt nicht aufstehen und es hat sehr weh getan wenn man sich bewegt hat, besonders beim hinsetzen und aufstehen aber nach 3 oder 4 Tagen war es wieder ok. Trotzdem würde ich es freiwillig nicht nochmal machen lassen und würde alles mögliche versuchen eine normale Geburt zu haben, vielleicht durch eine äußere Wendung (die man bei mir machen wollte aber dann wegen dem Blasensprung nicht mehr möglich war)...😫

Meine kleine liegt auch in BEL und wird sich wohl auch nicht mehr drehen (37 ssw) aber mein Krankenhaus bietet auch die Möglichkeit einer normalen vaginalen Geburt (wenn alle wichtige Faktoren passen). Du sollstes am besten zur Geburtsplanung in dein Wunschkrankenhaus die werden dir am besten sagen können, wie sie eine BEL handhaben und welche Möglichleiten sich dir bieten.
Mir wurde dabei auf jeden Fall die Abgst davor genommen und ich werde es normal versuchen :)

Huhu,
bei mir hat sich das Baby zwar doch noch rechtzeitig gedreht, aber ich hatte dann aus anderen Gründen trotzdem einen ks.
Ja spontan ist natürlich schöner, hatte ich beim ersten Kind. Aber ich muss sagen, dass ich echt schnell fit war nach dem KS. Die spinalanästhesie war gar nicht schlimm, die Vorbereitungen im OP dauern länger als der Eingriff selbst 😂 vom ersten Schnitt bis zum ersten Schrei waren es 5 Minuten... Zumachen Viertelstunde vielleicht.
Wichtig ist, dass man dich danach konsequent mit Schmerzmitteln versorgt, bei uns im kh war das ganz normal. Zur Nacht gab es auch mehr, falls notwendig und zum aufstehen auch. Ganz wichtig : möglichst schnell wieder auf die Beine kommen,umso länger du liegst, umso schlimmer wird es. Der Tag nach der OP ist wohl der schlimmste Tag, danach geht es merklich bergauf.
Ich war nach nicht mal 24 h wieder auf den Beinen, konnte pullern und direkt duschen

Huhu. Ich hatte vor 2 Wochen einen Kaiserschnitt inkl. Sterilisation. Mit legen der Spinale hat es ca. 1 Stunde gedauert. Ich habe die Kleine direkt noch im OP auf. Die Brust gelegt bekommen. Danach kamen wir für 2Stundenin den Kreissaal zur Beobachtung. Am Abend sollte ich dann Aufstehen und mich Waschen, naja meine Beine waren wie Pudding so das die Schwester direkt sagte das wird nichts. Am nächsten Morgen kam dann die Stationsleitungsschwester und fragte ob 8ch schon duschen war und ich habe Ihre gesagt was vorgefallen ist und Sie meinte das kann doch nicht sein. Ich solle doch bitte mit ins Bad kommen zum waschen. Im Anschluss sagte laufe laufen laufen. Schon mir das Babybett mit meiner Tochter drin rüber und sagte hier Ihr grosser Rollator. Abends kam eine Schwester und fragte ob ich Duschen möchte Sie passe solange auf die Kleine auf. Gesagt getan. Am nächsten Morgen kam die Stationsleitung wieder und sagte wir gehen heute Duschen. Ich sagte ich war gestern Abend und heute schon sehr früh. Ihre Antwort wenn alle Frauen so wären wie Sie wären wir hier alle Arbeitslos. Ich ging zum Frühstück und eine andere Schwester sagte zu mit verwundert das Sie schon so grade laufen können. Alle anderen Frauen laufen noch gebückt laufen. Nachdem Frühstück kam die Ärztin zu Abschlusskontrolle und sagte Entlassung ist für morgen geplant. Ich fragte Sie ob ich nicht schon direkt nachhause könnte. Sie sagte es wäre zu früh. Ich sagte Ihr ich möchte unbedingt nachhause. Sie sagte Sie fragt die Schwestern wenn die Ihr OK geben darf ich gehen. Und die gaben direkt Ihr OK. Das wichtigste war wirklich das ständige aufstehen. Ich habe eine Schmerztablette zur Nacht bekommen am Tag des Kaiserschnittes bekommen. Und den Tag danach 3, eine Morgens, eine Mittags und eine Abends. Am Tag der Entlassung brauchte ich nur noch 2Tabletten. Und danach die Tage habe ich nur noch 1 genommen. Ich muss sagen mir ging es nach den 1ten 3 Geburten nicht so gut wie nachdem Kaiserschnitt. Lg und alles Gute.

Hello

Hatte auch einen Notkaiserschnitt wegen BEL.

Bei uns war es eine sehr heftige Geschichte und deshalb bekam ich eine Vollnakose.

Um 4 Uhr haben Sie begonnen und um fünf wachte ich wieder auf.
Um 8 Uhr stand ich das erste Mal und am Abend war ich das erste Mal duschen.

Mir wurde gesagt viel bewegen das hilft der Genesung. Das Aufstehn war nicht so einfach aber das wird einem gezeigt wie es einfacher geht.

LG Andrea

Hallo!
Ich hatte auch einen ks wegen bel. Es hat insgesamt ca 2 Stunden gedauert. Flüssigkeitsinfusion, Katheter legen, spinal Anästhesie...
Ich fand meine natürlichen Geburten zwar schöner, aber auch der ks war ein bewegendes Erlebnis und ich bekam das Baby sofort zum bonding.
Ich bin am selben Abend noch aufgestanden, also nach 10 Stunden und war duschen. Am nächsten Tag habe ich wieder alles halbwegs alleine bewältigen können und am dritten Tag bin ich nach Hause gegangen! 😉

Es ist schmerzhaft, klar, und der Körper braucht Zeit danach, ist ja doch eine große OP. Aber es ist auszuhalten!
Alles Gute dir! 🍀

Oh man das ist toll das alles so super gelaufen.. Man liest ja genug .. 😁Meine kleine ist in eine querlage und ist ganz schön kräftig.. Ich habe bisschen Angst.. Hast du was gemerkt beim Keiserschnitt?!

Du musst keine Angst haben!

Ich habe beim Eingriff selbst ein Ruckeln und Drücken gemerkt. Das war unangenehm, aber nicht schmerzhaft! 😉

Ich hatte am Freitag eine geplante Sectio aufgrund von BEL und es lief alles wie am Schnürchen. Da es mein erstes Kind ist, kenne ich keinen Unterschied, aber ich bin sehr glücklich, denn alles war genauso wie es sein sollte.
Der Eingriff war auf 8 Uhr geplant. Um 6 Uhr musste ich im KH sein, damit die Vorkehrungen getroffen werden. Ich erhielt die Spinalanästhesie und ab da dauerte es 5 Minuten bis unser Zwerg da war und sofort schrie. Er wurde mir gleich zum Bonding auf die Brust gelegt und nur mal kurz mitgenommen, um zusammen mit dem Papa vom Kinderarzt gecheckt zu werden. Ansonsten war er immer bei mir. Alles in allem dauerte die OP 35 Minuten. Danach wurden wir von der Hebamme und dem Anästhesisten in den Kreissaal bzw. einen gemütlichen Raum in der Entbindungsstation gebracht, wo wir kuscheln durften und ich noch ein wenig überwacht wurde.
Seit gestern, also 3 Tage nach der OP, sind wir zu Hause. Klar, das erste Aufstehen ist ein wenig mühsam. Aber sie geben dir Schmerzmittel und wenn man gleich am ersten Tag aufsteht, ist man viel schneller wieder fit.

Meine Nachbarin hat ihr erstes Kind spontan aus BEL geboren. Alles ist möglich, ich glaube, die Ärzte sind nur bei recht groß geschätzten Babies sehr zögerlich. Mit einer guten Hebamme und "Normalmaßen" stellt eine BEL meist kein großes Risiko dar, wenn man als Entbinfungshelfer ein paar Dinge beachtet

Das muss besonders geschultes Oersobal sein mit viel Berufserfahrung bei BEL Geburten. Hier in der Nähe bieten das nur 2 Kliniken an. Viele Kliniken wollen das auch aus versicherungstechnischen Gründen nicht mehr.

Top Diskussionen anzeigen