Eher heim aus KH oder doch länger drin bleiben

Hallo liebe community,
Ich bekomme morgen einen geplanten Kaiserschnitt. Wir haben schon einen 20 monate alten Sohn und meine frage nun ist, soll ich mit dem Geschwisterchen lieber etwas länger drin bleiben oder doch so schnell wie möglich nach Hause kommen um dem Erstgeborenen die Situation zu erleichtern? Beim ersten Kaiserschnitt bin ich auch schon am 4. Tag nach Hause.
Ich bin mir nicht sicher was nun besser ist da es für ihn bestimmt auch komisch sein wird wenn ich nicht zu hause bin.
Vielen lieben Dank schon mal
Rajnis

1

Hey,
Ich würde es spontan entscheiden, wie es euch nach dem ks geht. Bringt ja auch nichts, wenn es dir nicht gut geht. Meist funktioniert es ja doch alles gut zu Hause, wenn man nicht da ist. Ich bleibe mittlerweile immer bis zur u2 im kh. So kannst du dich auch ein paar Tage nur auf das kleine konzentrieren.

Ich wünsch dir alles gute für deinen Kaiserschnitt morgen!

2

Entscheide am besten wie dein KS verläuft u wie es dir geht
Auch musst du aufpassen dass du nicht zuviel machst. Hatte jetzt bei mir 2 Mamas aus dem Geb Kurs wo die Narbe zum Teil wieder aufgegangen ist da sie zu früh nach Hause sind u zu viel gemacht haben.
Ist es eher dein schlechtes Gewissen gegenüber deinem Sohn, traust du es ihm nicht zu dass er es verkraftet? Ich habe die Erfahrung gemacht dass man Kids nie unterschätzen sollte u sie es besser packen als wir uns Mamis es uns vorstellen können.

Höre auf dein Bauchgefühl und rede mit deiner Familie...Mann...darüber.
Vielleicht nehmen sie dir die Angst u wuppen das ganz gut.

Ich kann es verstehen....meine Tochter ist fast 10 Jahre u auch ich habe ihr gegenüber ein schlechtes Gewissen....sie ist ein Mamakind..u hat auch gesundheitlich/okay ihr Päckchen zu tragen..aber die Gespräche mit meinem Mann haben mich beruhigt....wir haben jetzt einfach angefangen dass mein Mann der sonst immer fein raus war sie mehr u mehr zu übernehmen und auch den Ablauf langsam so anzupassen als wenn ihr Brüderchen schon da wäre....hängt auch damit zusammen dass sie bis heute Anpassungsstörung hat u alles nach Schema F laufen muss.

Ihr schafft das u du höre auf deinen Körper u auf dein Bauchgefühl.

Lg Maren

3

Das kommt ganz darauf an, wie wohl du dich im Krankenhaus fühlst und natürlich noch wichtiger, wie es deinem Kind daheim ohne Mama geht. Dazu kommt, wenn viel los ist im Krankenhaus, schmeißen die einen auch ganz gerne schneller raus. Ich war bei meinem 2. Geplanten am 3. Tag zu Hause, weil ich einfach nicht wusste was ich da noch soll. Die Krankenschwester legte mir 3 Mal täglich eine Schmerztablette auf das Nachtkästchen, mein Baby versorgte ich ab 2. Tag alleine, also was sollte ich noch da. Schmerztabletten hatte ich zu Hause auch. Ich wollte endlich zu meiner kleinen Großen nach Hause und sehen, wie wir 4 zusammen wachsen können.

4

Ich wollte immer sehr schnell heim,da fühle ich mich einfach am wohlsten.
Bei uns funktioniert es aber auch mit der Unterstützung,ich konnte mich wirklich immer um die Kinder und mich kümmern und die Zeit genießen.

5

Ich bin beim letzten Kind am nächsten Morgen nach Hause. Keine 24 Stunden nach dem KS. Eine Hebamme hatte ich nicht, aber einen Mann auf den ich mich 100% verlassen konnte. Mir war schon die eine Nacht im KH Zuviel... diesmal versuchen wir ein Familienzimmer zu bekommen, damit mein Mann mir hilft schnell wieder mobil zu werden. Die Schwestern im KH haben dafür ja doch eher wenig Zeit. Sollte das nicht klappen, werde ich wohl noch am selben Tag das Krankenhaus wieder verlassen, sofern das baby fit ist.

Top Diskussionen anzeigen