Kaiserschnitt vor 11 Wochen, wann wieder joggen erlaubt?

Frage steht ja schon oben ☺️ Rückbildungskurs beginnt diese Woche.
Hab keinerlei Probleme mit der Narbe mehr.

1

Das Problem ist nicht die Narbe, sondern dein Beckenboden, der durch die Ss belastet wurde. Die Physiotherapeutin, die unseren Rückbildungskurs leitet, hat uns im ersten Jahr dringend von Joggen abgeraten. Sie meinte, sie behandelt viele Marathonläufer und -innen und Profiläufer, die ohne Kinder massive Probleme / Inkontinenz haben.

Und der Beckenboden wird nicht durch die (vaginale)Geburt, sondern eben durch den Bauch davor beeinträchtigt.

2

Also wenn dein Rückbildungskurs diese Woche erst BEGINNT, würde ich keinesfalls schon ans Laufen denken. Glaub mir, ich verstehe ganz genau, wie sehr es dich juckt, aber das ist definitv keine gute Idee!

Dabei ist es zweitrangig, wie lange die Geburt her ist - wenn du aktiv gar nix für die Rückbildung tust, ist auch das weiter oben empfohlene Jahr noch zu kurz... wenn du mit dem Beckenbodentraining konsequent dahinter bist, halte ich ein Jahr wiederum für übertrieben.

Ich habe ein paar Wochen nach dem KS mit einer 6-wöchigen Rückbildungs-DVD (Einsteigerniveau nach der Geburt) begonnen. Danach hab ich nochmal 6 Wochen für Fortgeschrittene drangehängt. Ca. 3,5 Monate nach der Geburt war das erledigt und ich habe vorsichtigst (!) wieder meine ersten Laufschritte gewagt. Mir war aber bewusst, dass das extrem früh war und ich habe in den ersten Wochen und Monaten irre aufgepasst und in mich reingehört und bin auch noch sehr lange 1x pro Woche zu einem Rückbildungstraining mit einer erfahrenen und beckenbodentechnisch sehr gebildeten Trainerin gegangen und habe sie über mein Lauftraining genau auf dem Laufenden gehalten.

Konnte dann tatsächlich ein halbes Jahr nach dem KS wieder einen Halbmarathon und nach einem weiteren halben Jahr einen Marathon laufen, was ich als unglaubliches Geschenk empfinde 💜, aber ich habe wirklich ALLES vom Verlauf der Rückbildung abhängig gemacht und wollte um nichts in der Welt eine Gebärmuttersenkung riskieren!

4

Hallo, da hast du ja wirklich sehr konsequent drauf geachtet. Darf ich fragen, wie du den Verlauf der Rückbildung mitgekriegt hast? Ich finde das total schwierig...

5

Ja, ich fand das auch total schwierig und war froh, so eine gute Ansprechpartnerin diesbzgl. zu haben.

Google mal "Mamafit Beckenboden Test". Der besteht aus 4 Stufen - ich glaube, Stufe 1 ist nur starkes Husten, Stufe 4 ist aus der Hocke hochspringen und dabei die Beine in der Luft grätschen und wieder schließen. Wenn man das mit voller Blase 10x hintereinander schafft, ohne einen Tropfen Harn zu verlieren, darf man sich als vollständig wieder hergestellt betrachten! :-D
Aber ganz wichtig - man darf die nächste Stufe immer erst dann ausprobieren, wenn man die vorherige problemlos geschafft hat, sonst schädigt man sich vielleicht!

Beim Laufen selbst habe ich auch versucht, den Beckenboden anzuspannen und mir für die erste Zeit einen sehr langsamen, federnden Schritt angewöhnt. Wenn ich gemerkt habe, dass ich die Spannung nicht mehr halten konnte, oder ein Stechen in der Scheide gespürt habe, habe ich zum Gehen gewechselt. So konnte ich Dauer und Distanz kontinuierlich wieder steigern.

Ja, und parallel dazu eben in den ersten Monaten nahezu tägliches Beckenbodentraining ...

3

zB Joggen und Trampolinspringen beanspruchen den Beckenboden mit am meisten... ich würde mit dem Joggen wirklich noch etwas warten.
Wenn die Anleitung bei euch gut ist im Kurs, erhältst du evtl noch Tipps, welche Übungen man draußen mit KiWa machen kann.
Geh einfach schnell spazieren statt joggen, das ist am Anfang besser.
LG

Top Diskussionen anzeigen