Übelkeit, Herzrasen und Schwindel im Wochenbett

Hallo ihr Lieben. Ich habe mal eine Frage. Ich habe meinen Sohn vor 4 Tagen entbunden. Im Krankenhaus keinen Schlaf gefunden. Nach fast 3 Tagen Schlafmangel fing an mein Kreislauf zu spinnen. Mit Herzrasen, Schwindelgefühle und Übelkeit. Habe keinen Hunger auf gar nichts. Allein beim Gedanken an Essen wird mir übel. Manchmal fühlt es sich an wie Panikattacken. So könnte man es beschreiben vom Gefühl her. Im Krankenhaus meinte die Schwester, dass es normal sei. Die Hormone, Schlafmangel und alles kurz nach der Geburt. Da musste der Körper viel mitmachen. Das sei normal.... Geht es einigen von Euch auch so im Wochenbett??? Könnte Verzweifeln. Wenn ich mich tagsüber hinlegen will um zu schlafen, dann klappt es auch nicht. Komm nicht in den Schlaf..

1

Huhu, mir ging es am berüchtigten Tag 3 ähnlich. Meine Hebamme meinte im Vorfeld an Tag 3 heulen sie alle. Ich musste zwar nicht heulen, hatte aber mit schlimmer Übelkeit, Durchfall und Kreislaufbeschwerden zu tun. Am Abend nach einer Tablette Vomex ging es dann wieder. Bei mir fiel das mit dem Milcheinschuss zusammen. An Tag 4 war der Spuk wieder vorbei. Es wird besser und ist völlig normal. Die einen schlimmer, die anderen weniger schlimm 😊

2

Huhu!
Herzlichen Glückwunsch zum Baby!
Mir ging es genauso wie dir. Versuche viel zu trinken und iss regelmäßig kleine Snacks. Nüsse, Schoki, Obst. Das hat mir sehr geholfen!
Und keine Sorge: es wird besser!
Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen