Welche Zusatzversicherung für Familienzimmer?

Hallo zusammen,

ich möchte gerne ein Familienzimmer in meinem Wunschkrankenhaus. Wenn es denn soweit ist im Juli. Da es eine Wahlleistung ist, sagte mir die Klinik, das ich eine private Zusatzversicherung benötige.

Ich weiß jedoch nicht, welche das wären und wie ich danach suchen soll. Möchte nicht eine Versicherung abschließen und hinterher feststellen, das die das gar nicht übernimmt.

Könnt ihr mir weiterhelfen?

Liebe Grüße

1

Bei uns ist es so das man das Familienzimmer selbst zahlt und man hinterher bei der KK die Kosten einreichen kann. Man hat ja auch irgendwie ein Budget von der KK für SS.
Nur deshalb würde ich keine Zusatzversicherung abschliessen.
In meinem KH gibt es nur 2 Familienzimmerund man muss eh Glück haben das es nicht schon von wem anders belegt ist...

2

Du brauchst eine private Zusatzversicherung?
Das habe ich noch nie gehört. Wir hatten jetzt beim zweiten Kind völlig spontan und ungeplant ein Familienzimmer und mein Freund musste dafür einfach 60€/nacht zahlen. Und so habe ich es bisher auch von allen anderen gehört/gelesen. Du bist ja sowieso da, das übernimmt die Versicherung, und dein Mann ist eben die Begleitperson und muss zahlen.

3

Achso in meinem Krankenhaus sind Familienzimmer übrigens einfach Zweibettzimmer.

7

In unserem auch, deshalb muss man auch nicht unbedingt Glück haben eines zu bekommen. :)

4

Ich würde nur deshalb keine abschließenden. Ein Zimmer, dass nicht zur Verfügung steht, kann man auch mit ZV nicht beanspruchen.

Als ich entbunden hatte, kam eine Privatversicherte in unser 4er Zimmer... mit 2 Wandschirmen und eigenem WC-Stuhl🤪 Einzelzimmer gab es halt keine mehr🤷‍♀️

5

Puh, einige sagen so. Andere so. Bin etwas verwirrt. Sollte die das vom Krankenhaus nicht wissen?

Meine Krankenkasse meinte die übernehmen die Kosten für mich, mein Mann muss selber zahlen. Die vom Krankenhaus sagte nee für beide komplett selber zahlen oder mit Zusatzversicherung.

Klar, wir könnten alles selbst bezahlen, aber das wäre ziemlich teuer in dem Krankenhaus. Ich bekomme wahrscheinlich einen Kaiserschnitt. Da müsste ich bei 5 Tagen cirka 670 € bezahlen und mein Mann 235 €. Knapp 900 € finde ich schon heftig.

An wen meint ihr kann ich mich wenden, was nun stimmt?

9

Ist wahrscheinlich von Krankehaus zu Krankenhaus unterschiedlich?
Wenn die das sagen, wird das bei denen vermutlich so gemacht oder die Damen hatte selber nicht so wirklich ne Ahnung. Ansonsten würde ich dort nochmal nachfragen - bzw. fragen was für eine Zusatzversicherung man benötigt.

6

Wir haben das Familienzimmer auch selbst bezahlt und haben keine Zusatzversicherung gebraucht.

8

Hallo, also dass man eine Zusatzversicherung bräuchte, wäre mir neu. Wir haben es zwar nie in Anspruch genommen, aber als wir fragten, sagte man uns, dass der Mann halt pro Nacht einen gewissen Betrag extra zahlt, so wie die anderen hier schreiben. Der Betrag hängt vom KH ab, auch, ob überhaupt Kapazitäten verfügbar sind zu dem Zeitpunkt... lg

10

Hallo,
ich denke in deiner Entbindungsklinik gibt es nur auf der privaten Wochenbettstation Familienzimmer. Der Mann zahlt dann den Aufpreis für das 2. Bett und die Verpflegung.
Wenn du nicht privat versichert bist musst du den Aufpreis für das 2 Bett Zimmer auf der privaten Woche bezahlen.
Ich arbeite seit 20 Jahren in der Geburtshilfe, konnte mir diese Familienzimmer nur dann erklären wenn es um Leben und Tod ging und dann bekommt man sie meist kostenlos.
Ansonsten kann man als erwachsene Frau auch 2-5 Tage alleine mit Baby im KH bleiben.
Es gibt noch so viele Jahre wo die Männer helfen und dabei sein können.
Bitte nicht verkehrt verstehen, sparst euch das Geld für einen Urlaub oder eine Haushaltshilfe, da ist es besser investiert.
Alles Gute für die Geburt

11

Die Zusatzversicherung leistet jetzt eh nicht mehr, da du schon schwanger bist... Auf Schwangerschaft und entbindung gibt es eine Wartezeit von 8 Monaten...

12

Ich habe Zusatzversicherungen gesehen, die auch nach Abschluss sofort gelten und erstatten. Ich weiß nur nicht, welche davon für Familienzimmer die Kosten übernehmen.

13

Die haben dann aber in der Regel eine sogenannte moratoriumsklausel und gelten trotzdem nicht für bereits geplante Krankenhausaufenthalte... :)

weiteren Kommentar laden
14

Hallo,
wie bereits von einer Vorschreiberin vermutet, gehe ich davon aus, dass die Familienzimmer auf einer Privat- bzw. Wahlleistungsstation sind.
Familienzimmer sind Wahlleistungen, d.h. nicht von der GKV abgedeckt. Es gibt Priavte, die in manchen Tarifen das Familienzimmer für eine begrenzte Zeit übernehmen und auch ein rooming in des Papas.
Aber: ein Privtversicherung braucht man nach deutschem Recht nicht! Da du selbst bei Wahlleistungen der Vertragspartner bist haftest auch du dafür. D.h. du kannst es aus eigener Tasche zahlen.

Hierfür muss jede Klinik einen Wahlleistungsvertrag haben, lass dir den doch mal geben und schau, ob die Unterbringung nicht separat als Wahlleistung buchbar ist. Manchmal ist das Personal an der Aufnahme so eingefahren, dass Sie etwas falsch darstellen.

Gruß

17

Klar, braucht man keine Zusatzversicherung. Nur, können wir soviel Geld nicht auf einen Schlag zahlen. Darum geht es. Ich bekomme jedoch sehr wahrscheinlich einen Kaiserschnitt und bin daher einige Tage im Krankenhaus und möchte, gerade wegen des Bondings und weil ich dann noch nicht so belastbar bin körperlich, meinen Mann gerne dabei haben.

21

Hallo,
dann lasse dir mal die Wahlleistungsveträge mitgeben bei denen das Familienzimmer dabei ist. Da steht dann alles relevante drin. Dann kann man helfen.

Gruß

Top Diskussionen anzeigen