Ich Trau mich nicht in den Spiegel zu schauen

Hallo allerseits,

ich habe vor einem Monat entbunden und erlitt dabei einen Dammriss 3. Grades inkl. Schließmuskel. Seit 1-2 Wochen merk ich wirklich fast gar nichts mehr. Bis jetzt konnte ich mich aber von da unten nicht betrachten...aus Angst vor dem Schock wie sehr es sich verändert haben könnte. Kann mir jemand die Angst nehmen, oder sieht es wirklich da unten so verwüstet aus wie ich es mir im Kopf momentan ausmale..?

Hey! Hat deine Hebamme dir keinen Spiegel in die Hand gedrückt?
Trau dich! Du siehst jetzt so aus. Du hast ein Kind auf die Welt gebracht. Wie abgefahren ist das denn bitte?!
Verdrängen hilft leider nicht.
Ich habe es mir beide Male viel schlimmer vorgestellt, als es tatsächlich war!
Nur Mut!

Ich hatte einen Dammschnitt. Am Tag nach der Entbindung gab mir die Hebamme im KH den Spiegel. Ich wollte auch nicht. Aber uch habs gewagt und es sah aus wie immer. Ich konnte da wirklich nichts sehen, vor allem keinen Unterschied zu vorher. Das Gewebe zieht sich so schnell zusammen...
Also trau dich!

Ich hatte einen Riss 2. Grades und die selbstauflösenden Fäden haben sich nicht selbst aufgelöst und sind eingewachsen. Da hab ich zum ersten Mal zum Spiegel gegriffen.
Mit Ausnahme der bösen Fäden sah alles normal aus, das war etwa 14 Tage nach der Entbindung.

Top Diskussionen anzeigen