Ambulante Entbindung

Hallo ihr lieben,
Ich hab da mal ne Frage..
Nach der Geburt meiner Tochter ging es mir relativ gut. Ich bin noch im Kreißsaal aufgestanden und zur Toilette gewatschelt und bin auch als ich auf meinem Zimmer war, sofort duschen gegangen. Die fünf Tage im Krankenhaus waren für mich der reinste horror (das kh an sich ist super und es waren alle super lieb, ich hasse kh nur einfach generell 😅) und ich hab irgendwann nur noch geheult. Jedenfalls mache ich mir jetzt über eine ambulante Entbindung Gedanken. Da ich meine hebamme in der ersten ss einfsch nur ätzend war (sorry, aber sie war wirklich schrecklich), mir null geholfen hat und wir bestens alleine klar kamen, habe ich mich diesmal nicht um eine gekümmert. Jetzt frage ich mich aber, ob man ohne hebamme ambulant entbinden 'darf'? Und wie sieht es aus wenn man eine pda hatte? Bei meiner Tochter hatte ich eine, konnte aber wie gesagt nach der geburt trotzdem sofort wieder aufstehen. Ich muss nicht zwingend nach genau 4 Stunden nachhause. Wenn ich eine Nacht da bleiben müsste, wäre das OK für mich. Aber ich kann mir nicht vorstellen wieder mehrere Tage im kh zu liegen. (mal davon ausgegangen die Geburt verläuft gut. Sollte mit mir oder dem Kind irgendwas sein, ist klar das ich da bleibe 😅)

Vielleicht war oder ist ja jemand in einer ähnlichen Situation und kann mir weiter helfen.

Lg perfektsindwirnicht mit Prinzessin fast 4j an der Hand und Babygirl 27+3ssw im Bauch ❤️

1

Hey!

Bei der Geburt meiner großen waren wir nur ambulant in der Klinik.
Für mich war es ideal, weil ich keine Lust auf Krankenhaus hatte und meine Ruhe zu Hause wollte.
Allerdings habe ich eine tolle Hebamme, die noch am gleichen Abend und in den folgenden Tagen kam, um nach uns zu sehen. Ohne sie hätte ich das beim ersten Kind nicht gemacht. Obwohl rückblickend alles wunderbar war.
Mit ihr hatten wir danach auch noch eine Hausgeburt... anderes Thema.

Vor allem kommt es darauf an, welche Betreuung Du brauchst, um Dich wohl zu fühlen. Ob dein Partner Dich zu Hause umsorgt und Du wirklich das Wochenbett hüten kannst. Dann kannst Du es Dir sicher gut vornehmen.
Und dann nach der Geburt situativ entscheiden, ob es das Richtige ist. Im Zweifel bekommt man ja schnell Hilfe, falls zu Hause etwas sein sollte.

Liebe Grüße!

5

Mein Mann hat ab Geburt 2 Wochen Urlaub. Das ist also kein Problem. Meine Eltern wohnen direkt nebenan (arbeiten aber unter der Woche tagsüber) und meine beste Freundin ist in der Zeit auch definitiv zuhause (wohnt 10min mit dem Fahrrad entfernt). Das ist also deifntiv kein Problem. Mein kinderarzt ist super und würde auch die u2 übernehmen und mein frauenarzt ist auch super. Also wenn was sein sollte, hätte ich definitiv jemanden zu dem ich hin könnte..

2

Hey,

Ich möchte bei meiner zweiten Geburt diesmal auch ambulant entbinden (morgen ist ET), da ich den Aufenthalt nach der ersten Geburt auch ganz furchtbar fand.
Zu uns haben sie im KH gesagt dass eine Hebamme dann zwingend notwendig ist sonst geht es nicht.
Vielleicht findest du ja auch noch eine? Sicher ist sicher...

6

Werde mich wohl morgen mal auf die Suche machen. Wohne in einer großen Stadt, ob ich jetzt so kurzfristig noch eine finde isr natürlich fragwürdig. Vorallem weil mein et der 12.7 (Freitag) ist und montags (15.7) bei uns die Sommerferien beginnen..

14

Ich mein auch, dass du es nachweisen musst, dass du eine Hebamme hast.

weitere Kommentare laden
3

Also soweit ich weiß, darfst Du nur mit einer Hebamme für die Nachsorge ambulant entbinden.
Und ich glaube, wenn Du eine Pda hattest musst Du auch ein paar Stunden länger zur Kontrolle da bleiben. Bin mir nur nicht sicher wie lange.
Darf ich fragen warum Du 5 Tage im Krankenhaus warst? Hättest Du Dich nicht sich früher entlassen können?
Ich hatte einen Kaiserschnitt und konnte nach 4 Tagen nach Hause.
Ich glaube normalerweise bleiben die Frauen nach spontaner Geburt 2-3 Nächte im Krankenhaus.

Liebe Grüße von Maria mit Löwenjungen an der Hand (2,5) und kleinem Babyprinz im Bauch (23+3)

8

Darfst du. Aber warum ich so lange bleiben sollte weiß ich selber nicht. Bin Freitag morgen ins kh, um 13:05 kam meine Tochter und die u2 wurde erst Dienstag vormittag gemacht. Mein mann meinte damals, es lag wohl daran das sie nach 13 Uhr kam. Wäre sie vor 13 Uhr gekommen, hätten sie die u2 schon montags gemacht? Keine Ahnung 😅 hab mir da 'damals' (2015) keine Gedanken drüber gemacht und es hin genommen..

16

Guten Morgen,

Wenn es dir und dem Baby gut geht, gibt es keinen Grund, länger als nötig da zu bleiben. Ich wüsste auch nicht wer dir mit welcher Begründung verbieten kann, nach Hause zu gehen.

Du müsstest aber vorab klären, wer die U2 macht. Manche Kinderärzte kommen am 2. Tag zu dir nach Hause. Es gibt auch die Möglichkeit , dass die Hebamme die Blutentnahme macht und du dann innerhalb der nächsten Woche zum Kinderarzt gehst. Dazu ist natürlich eine Hebamme nötig.

Ich würde es vom Kinderarzt abhängig machen und zur Not bis nach der u2 dableiben.

Liebe Grüße

weitere Kommentare laden
4

Ich habe 3 Kinder ambulant entbunden. Eine Hebamme hatte ich nie. Kind 1 und 2 kamen um Mitternacht auf die Welt. Da konnte ich morgens wieder nach Hause. Bei Kind 3 (mit PDA) bin ich 1,5 Std im KH geblieben. Jetzt beim 4. Kind möchte ich auch nicht länger bleiben. Ich wollte nie eine Hebamme und hätte mich damit nur unwohl gefühlt

7

Ach ja, die U1 wird vor der Entlassung noch im KH gemacht. Für die U2 musst du dann zum KA

10

Und was hat das kh gesagt? Hattest du deswegen irgendwie stress oder haben die dich einfach gehen gelassen? Hab halt angst das die da ein riesen Theater veranstalten, wenn ich sage das ich keine hebamme habe, aber trotzdem gehen möchte. Klar, zwingen können sie einen nicht. Aber ob ich so kurz nach der Geburt Lust auf Diskussionen habe😂🤷🏼‍♀️ die u2 ist kein Problem, das habe ich beim kinderarzt schon angesprochen 😇

weitere Kommentare laden
9

Hallo,
Bei meinem Großen War ich nur eine Nacht im Krankenhaus, weil sein ph-wert grenzwertig war und mein Freund leider so k.o war, dass wir entschieden haben, dass ich eine Nacht bleibe. Ich war froh, als ich dann zu hause war und meine ruhe hatte. Das Kind hat dann auch erstmal 6 Stunden geschlafen :) und sogar der Chefarzt gab mir recht, als ich meinte, zu hause kann ich mich besser erholen.
Allerdings fand ich die Termine danach doch echt anstrengend. Mir ging es leider nicht so gut wie dir, aber wir mussten nochmal zum Standesamt und zum Kinderarzt wegen der U. Und ich hab mich sehr überschätzt nach der Geburt.
Diesesmal überlege ich, ob ich nicht versuche wenigstens 3 Tage auszuhalten.
Wir wohnen im ländlichen Bereich und haben zur Zeit auch kein Kinderarzt. Wir fahren immer 30 Minuten. Und ob mich der große zu hause ausruhen lässt, ist dann auch so ne sache.
Ich werde es wohl auf mich zu kommen lassen und vor Ort entscheiden. So wie ich mich kenne, vergesse ich alle meine Bedenken und gehe nach hause :D

11

Und du hattest auch keine hebamme? 😅 Mein kinderarzt ist mit dem buy 15, mit dem Auto 10 min entfernt. Wir selber haben zwar kein Auto, meine Eltern aber und die wohnen nur ein Haus weiter. Das lässt sich also aufjedenfall regeln, mit dem Auto zum Kinderarzt zu fahren. Sollte es mir oder dem Kind nicht gut gehen, bin ich dir letzte, die darauf besteht nachhause zu gehen. 😅 Aber bei meienr Tochter bin ich n paar Minuten nach der Geburt alleine aufs Klo gelaufen und kurz darauf auch alleine duschen gegangen. Am nächsten Tag sind wir schon mit der kleinen im Park spazieren gegangen.. Da kann ich mich also absolut nicht beschweren. Sollte das Kind irgendwann abends oder nachts kommen, bleibe ich auch gerne noch die eine Nacht und wir fahren morgens /vormittags gemütlich nachhause. Aber ich möchte eben nicht gezwungen sein 3 oder mehr Tage da zu bleiben, wenn es mir gut geht.

15

Bei uns kam der Kinderarzt bei beiden Kindern nach Hause zur U2. Das hat er sehr gerne gemacht, er meinte er macht das so selten, dass es etwas Besonderes für ihn ist.

Wir wohnen allerdings auch relativ nah.

Ich denke auch, dass man gehen kann wenn man drauf besteht. Hebamme hin oder her. Festhalten dürfen die im Krankenhaus niemanden. ;-)

weiteren Kommentar laden
13

Also Pflicht ist eine Hebamme nicht, auch wenn viele Kliniken das behaupten. Was du neben der U2 noch bedenken musst ist der Fersenbluttest. Der muss 36 bis 72 Stunden nach der Geburt gemacht werden, wenn du den willst. Das kann je nach Wochentag der Geburt eng werden mit dem Kia. Da wäre eine Hebamme schon sehr praktisch, die den Test zu Hause machen kann.

24

Ich werde jetzt gleich mal rum telefonieren. Vielleicht habe ich ja Glück und finde noch eine für die nachsorge. Da aber Freitags (12.7) et ist und montags (15.7) die Sommerferien beginnen, wird es wohl noch schwieriger. Wenn ich keine finden sollte, wäre ich auch bereit die eine Nacht da zu bleiben bzw die 36 Stunden abzuwarten und nach diesem fersentest zu gehen. Wenn sich nicht dann doch die Möglichkeit ergibt, das den mein kinderarzt macht

28

Hey ich habe bei meinem zweiten Kind auch nur ambulant entbunden aber garnicht bewusst sondern nach der Geburt hab ich einfach gemerkt okay mir gehts super ich will nachhause hatte auch eine PDA.
um 1 Uhr nachts kam mein Sohn um ca. 18 Uhr bin ich nachhause.
Hatte keine Hebamme ein Kinderarzt natürlich für die u2 hatte ich.

Wir sind nicht krank und können selbst entscheiden was wir wollen und was nicht wenn ICH nicht dort bleiben will kann mich auch keiner zwingen wenn alles in Ordnung ist. Man sollte einfach selbstbewusst sein und sich da garnicht reinreden lassen aus welchem grund muss man den zwingend notwendig dort bleiben.

Wenn du nach paar std gehen willst dann tu das wer sollte dich daran hindern
Alles gute.

Für meine dritte Geburt habe ich mich deshalb fürs Geburtshaus entschieden da ich einfach eine selbstbestimmte Geburt haben möchte Und ich selbst weis wie mein Körper funktioniert dafür brauch ich nicht ins Krankenhaus. Natürlich alles solange alles in Ordnung ist mit der Schwangerschaft und baby.

Lg

29

Danke, das macht mir mut. Habe jetzt auch einfach beschlossen, es auf mich zukommen zu lassen. Geht es mir nach ein paar Stunden gut, gehe ich nachhause. Sollte ich mich damit nicht wohl fühlen, bleibe ich eben 2,3 Tage 😇 zwingen kann mich ja sowieso niemand 🤷🏼‍♀️ und wie gesagt, nen kinderarzt für die u2 hab ich ja aufjedenfall :)

33

Ich hatte am Tag der U2 Fieber und Schüttelfrost (nach ambulanter Geburt). Da kam unser KiA auch zu uns nach Hause, obwohl das hier in der Stadt nicht üblich ist. Das lässt sich bestimmt regeln für den Fall der Fälle.

weiteren Kommentar laden
35

Nach meiner ersten Geburt war ich 3 Tage im KH - nie wieder.
Die 2. Entbindung war ambulant und ich würde es immer wieder so machen. Ich musste noch ein paar Stunden zur Überwachung im Kreissaal bleiben und warten, dass alle Papiere und Untersuchungen gemacht wurden, aber dann konnte ich nach Hause fahren.
Mit meiner Hebamme war es abgesprochen, dass sie uns am nächsten Tag zu Hause besuchen kommt und die U2 haben wir kurz darauf bei unserem Kinderarzt gemacht.
Ich weiß noch, wie glücklich ich war, gleich die erste Nacht zu Hause in MEINEM Bett verbringen zu dürfen und am nächsten Morgen ausschlafen und in MEIN Bad gehen und zu frühstücken, wann man will und nicht, weil es irgendein Zeitplan so vorschreibt und nicht irgendwelche Krankenschwestern zu haben, die permanent ins Zimmer gelaufen kommen. War die beste Entscheidung, es so zu machen!

36

Hallo 14072009,

Unsere Tochter wurde am 20.01.2015 geboren.
Am 22.01 sind wir nach der U2 nach Hause.
Ich hatte noch eine Wochenbettuntersuchung und ein Physiotherapeut kam für Beckenbodentraining.

Sie kam Nachts um 2.24 h morgens bei der Visite habe ich gefragt ob ich nicht nach Hause kann.
Es würde abgeraten da daß Fruchtwasser grün war und ich während der Entbindung Antibiotika bekam.
Sie sagte mir ihr wäre wohler ich würde 48 Stunden bleiben aber sie kann mich nicht halten.

Ich fand das jetzt nicht unvernünftig.
Ich blieb und wir sind entspannt Donnerstags nach Hause.

Was ich damit sagen möchte sprich es einfach an.
Du kannst jederzeit gehen
Vorausgesetzt es geht euch beiden gut.

LG und alles Gute

41

Wie ich auch schon erwähnt habe, ich bin die letzte die Hals über Kopf das Krankenhaus verlässt, wenn es einem von uns beiden nicht gut geht oder es einen wirklich sinnvollen Grund gibt zu bleiben. Bei meiner Tochter damals war es einfach absolut überflüssig und ich hätte mir den Stress ersparen können, wäre ich früher nachhause gegangen 😅 ich hab mich nämlich überhaupt nicht wohl gefühlt, war gestresst, genervt und irgendwann ständig am heulen. Warum ich damals nicht einfach früher nachhause bin, weiß ich auch nicht 🙄🤦‍♀️ sollte es mir dieses Mal wieder so gut gehen (und der kleinen natürlich auch), dann würde ich. Mir das gerne ersparen und nach ein paar Stunden nachhause. Daher die Frage ob das ohne hebamme überhaupt geht..

37

Hey, ich habe meinen Sohn abends gegen halb zehn entbunden, bin über Nacht geblieben und bin mittags dann nach Hause. Beste Entscheidung ever!!! :)

38

Auch ohne hebamme?

39

Ach du willst komplett auf Hilfe verzichten oder wie verstehe ich das?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen