Nachwehen beim 4. Kind? ANGST!!!

Hallo Ihr Lieben!

Bekomme in 6 Wochen mein 4. Kind. Der Abstand zu meinem jetzt noch Jüngsten beträgt fast 10 Jahre und ich erinnere mich noch gut an die Horror-Nachwehen bei ihm. Mit jedem Kind wurde es schrecklicher und das letzte mal fand ich die Nachwehen viel schlimmer als die eigentliche Geburt. Nun möchte ich nach 2 Hausgeburten wieder im Krankenhaus entbinden und wüsste gerne, wie die Ärzte dort mit Nachwehen umgehen. Gibt es Medikamente, Tees oder was auch immer? Eine Wärmflasche durfte ich beim letzten Mal nicht nehmen, da die Hebamme meinte, dadurch würde die Blutung verstärkt. Ein Eisbeutel wäre aber ok.#schock
Habe richtig Angst vorm Stillen, da war es natürlich immer besonders schlimm.

#danke und liebe Grüße

1

Hallo Christina,

ich habe beide Male im KKH entbunden. Da bei mir nach der zweiten Geburt die Nachwehen auch sehr stark waren, habe ich Schmerztabletten bekommen. Ich konnte jederzeit klingeln, wenn die Schmerzen zu heftig waren. Aber beim Stillen habe ich leider trotzdem noch Schmerzen gehabt.
LG
Sabrina

2

Hallo

#schock Ich habe hier auch schon mal Nachgefragt wie die Nachwehen sind bekomme mein 3 Kind und habe auch gehört die sollen bei jedem Kind schlimmer werden #schock
fand die schon bei meinem 2 Kind so schlimm auf was muss ich mich den da einstellen? und wie lange dauern die meist noch habe es nämlich vergessen.
PS Angst vor der Geburt habe ich keine, im gegenteil ich freue mich sogar darauf, kann es kaum noch erwarten

LG tani27#baby Emilia ET-14

3

Hallo Tani!

Oh ja, ich erinnere mich gut an die Nachwehen beim 3. Kind. Ich war allerdings ja auch zu Hause und von der Hebamme gabs keine Schmerzmittel. Leider ist es wirklich so gewesen, dass es von mal zu mal schlimmer wurde. Hoffe, dass die mir im Krankenhaus irgendetwas geben um es einigermaßen auszuhalten.

LG

4

Hallo,

beim 3ten Kind waren die Nachwehen heftiger wie die Geburt an sich.

Da ich nicht gestillt habe, mußte ich eine ganze Woche Buscopan Plus Tabletten schulcken und zwar die Höchstdosis. Habe sofort gemerkt wenn die Wirkung nachgelassen hat.

Nun erwarte ich Kind Nr. 4, schlimmer als das letzte Mal kann auch nicht mehr werden.

LG

Kerstin mit 3 Kids & #baby Cedric 36 SSW

5

hallo,

ich habe mein 4. kind vor (morgen) 12 wochen bekommen und hatte auch sehr grosse angst vor den nachwehen, da ich beim 2. und 3. auch schlimme nachwehen hatte.

aber... ich hatte fast keine. klar, es zog und beim stillen war es doll, aber sooo schlimm wie bei den anderen war es nicht. in dem kh hätte ich auch schmerzmittel haben können, wenn ich gewollt hätte, aber sie waren wirklich auszuhalten und nach 2 tagen schon vorbei.

wünsche dir viel glück für die geburt und eine schöne zeit mit deinem baby.

lg manu und die rasselbande

6

Hallo Manu!

Vielen Dank!!! Dann habe ich ja noch Hoffnung.
Schön, auch was positives zu lesen! :-)

Dir auch alles Gute!

LG Christina

7

Hallo,

ich habe auch schon 4 Kinder:-)

Ich habe bei keinem Kind Eisbeutel oder Schmerztabletten, wegen den Nachwehen genommen.

Ganz wichtig, still dein Kind im liegen. Dann sind die Nachwehen wesentlich besser auszuhalten, als wenn du im Sitzen stillst. Stillen ist sehr gut für die Rückbildung der Gebärmutter.

Nimm vor dem Stillen Arnika, bitte unbedingt vorher bei deiner Hebamme nachfragen.

Grüßle :-)

10

Hallo und vielen Dank!

Ich kenne mich mit Homöopathie ganz gut aus, habe nach der letzten Entbindung auf jede Menge Arnika genommen. So richtig geholfen hat es leider nicht. Werde es auf jeden Fall wieder versuchen, für den Notfall lass ich mir aber noch Medikamente geben. So einen Horror möchte ich nicht nochmal erleben.#schwitz

LG

8

Im KKH geben die Schwestern Buscopan, die wirken wahre Wunder!

Hatte Horror Nachwehen beim ersten sowie beim zweiten und die halfen super!
Frag sofort nach, dann helfen die Schwestern sofort!!

LG Jacqi

9

Aha, danke. #blume
Hmm, ist der Wirkstoff unschädlich fürs Baby wenn gestillt wird?

LG

Top Diskussionen anzeigen