Lange nach Geburt noch komisches Gefühl im Unterleib

Seit kurz nach der Geburt spüre ich auf der rechten Beckeninnenseite einen Widerstand, als würde ich die Verdauung dort mehr spüren. Einige Monate nach der Geburt begann an dieser Stelle bei Nutzung der Tragehilfe ein seltsamer leichter Schmerz, irgendwas zwischen Muskeldehnung und "Nervenschmerzen" wie bei einer Zahnbehandlung. Ich habe das auf generelle Unfitness zurück geführt. Nach der Behebung eines Fehlers in der Trageweise wurde es besser. Mittlerweile (14 Monate später) spüre ich jedoch permanent, dass da "was ist". Ich habe nicht so schnell einen Termin beim Arzt bekommen können. Hat jemand ähnliches erlebt? Was könnte es sein, Geburtsverletzung? Muskelriss? Hernie? Zyste? Tastbar ist nichts. Bei Bauchtraining o.a. ist nichts spürbar.

1

Für mich klingt das nach einem Leistenbruch

Top Diskussionen anzeigen