Besuch nach der Geburt

Hallo ihr Lieben,

Da es bei uns jetzt nur mehr knapp 3 Wochen sind bis es soweit sein wird (hoffen wir mal ;)) werden die Fragen ist es soweit und wenn die Kleine da ist kommen wir euch sofort besuchen immer lauter. Erster nervt zwar macht aber nichts. Zweitere macht mir da schon mehr Kopf zerbrechen. Hab von Anfang an immer gesagt, dass ich im KH keinen besuch möchte (bis auf die engste Familie) ich hab jedoch eine recht große familie mit vielen Tanten, Onkel usw und auch viele freunde die direkt kommen wollen. Wenn ich jetzt sage, ja ihr könnt dann kommen wenn wir uns zuhause eingelebt haben nimmt das nur leider keinen von denen Ernst.
Hab mir gedacht ich schreibe es einfach zusätzlich noch mal in die Nachricht nach der Geburt. Meint ihr sie verstehen es dann? Oder sollt ich am besten im KH angeben, dass ich gar nicht da bin, so dass nur wirklich die kommen die auch wissen wo ich bin? Wärt ihr beleidigt wegeb dem? Ich weiß ja, dass sich alle freuen aber es ist unser erstes Kind und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir am Anfang die Zeit brauchen werden zum Kennenlernen usw...

Lg
Moitzale + Löwin (37+0)

7

Ich finde diese Getue um das kennenlernen des eigenen babies total affig.
Ich werde nie vergessen wie stolz die Familie war als sie unseren Sohn zum ersten mal im Krankenhaus im arm halten durfte. Das war so besonders und ich bin unendlich froh ihnen alle diese Chance gegeben zu haben.

15

Wie gesagt die engere Familie kann/soll ja kommen aber ich hab so viele Tanten und großtanten usw. Ich denke einfach, dass es zu viel wird, wenn alle kommen.

Lg

16

Ich seh das komplett anders, bei uns waren sowohl Tanten und Onkel da. Sogar der Freund meiner Schwester.

weitere Kommentare laden
1

Ich würde schreiben das sie euch bitte Zeit geben lassen sollen erstmal als Familie anzukommen und das ihr dann auf sie zu kommen werdet, wenn ihr bereit seit für Besuch und das vor allem von Spontanbesuchen im Krankenhaus angesehen werden soll.

Obwohl ich sagen muss, ich fand es sehr entspannt, den Besuch im Krankenhaus abzufertigen. So haben alle das Baby gesehen, könnten gratulieren und ihre Geschenke übergeben und wir hatten danach zuhause unsere Ruhe.

Schau einfach wie es dir nach der Geburt geht und ob und wann du dich bereit fühlst für Besuch. Vielleicht möchtest du ja doch schon im Krankenhaus ein paar Freunde sehen.

Liebe Grüße Janina mit Logan 11 Jahre und Leo 10 Monate und kleine Raupe 13+6

2

Ganz klare Worte finden. Kann man im Nachhinein auf die Hormone schieben. So hab ich es damals gemacht und halte es auch diesmal so. Persönlich möchte ich außer meinem Mann und den Kindern keinen Besuch im Krankenhaus. Natürlich sind unsere Eltern und Geschwister wie immer etwas bedrückt aber verstehen es auch irgendwie. Sie haben keine Wahl.
Wichtig ist ihnen es nicht durch sie Blume zu sagen, denn dann denken sie man sagt es nur so dahin

3

Ich würde auch sagen. Schau wie es dir nach der Geburt geht. Ich habe mich über den Besuch auch sehr gefreut und war froh das heim Ruhe war. Im kkh musst du keinen bedienen und die Zeit ist dort begrenzt. Im kkh haben wir den kleinen auch nicht rumgereicht. Sie durften gucken aber mehr nicht.

19

"Im kkh musst du keinen bedienen und die Zeit ist dort begrenzt."
Das gleiche gilt - in meinen Augen - auch für zuhause!

4

Hey😊

Ich fühle mit dir und stehen vor dem gleichen Problem. Besonders blöd, selbst mein Mann kann das nicht verstehen. Ich meine klar alle freuen sich auf das Kind, aber ich möchte mich ja auch wohl fühlen. Ich kann mir nicht Vorstellen, das ich da mit Schmerzen oder evtl sogar einen dauerkather liege ( falls es zu einem Kaiserschnitt kommt) und mein Schwiegervater, Onkel oder sonstiges das sieht. Genauso möchte ich nicht beim stillen "angegafft" werden und blöde Ratschläge von meiner Schwiegermutter bekommen.

Bei uns ist in gut 4 Wochen ET -Termin. Mal schauen wie wir das dann regeln. Aber ich würde versuchen, das aufjedenfall nochmal zu kommunizieren.

Liebe Grüße Schmetterling mit Ü-ei 35ssw

13

Genau das sind so meine Bedenken. Hab eine Zeitlang im KH gearbeitet und mir taten die jungen Mütter immer so leid wenn sie gerade mal vor 2 h entbunden haben und schon standen alle auf der matte 🙈

Lg und alles Gute für euch

20

Ihr könnt dem Kh-Personal ganz klar sagen, dass nur Papa/Geschwisterkind zu dir dürfen!

Ich fände es schon sehr übergriffig, wenn da gleich die ganze Delegation anrauscht.

5

Hallo,
Ich würde auch schauen wie es euch nach der Geburt geht.
Ich selber habe mich über Besuch immer riesig gefreut.

Ansonsten würde ich es auch explizit noch einmal schreiben. Und Besuche ohne vorher gefragt zu haben gehen auch gar nicht.

Aber eigentlich wird vorher ja gefragt ob und wann es passt. Dann kannst du auch noch sagen, dass du keinen Besuch möchtest.

6

Ich hab allen gesagt sie können ins krankenhaus kommen, dafür wollte ich danach zu Hause erstmal Ruhe haben.
Der Vorteil ist du musst nicht aufräumen, nichts anbieten und die Leute bleiben meist nicht so lange und sind trotzdem erstmal zufrieden gestellt.
Kommt natürlich darauf an wie du dich fühlst, mir gings immer direkt gut und es war eh zu langweilig im KH
Wenn du das nicht möchtest ist es natürlich dein gutes Recht. Dann musst du klipp und klar dazu stehen, sich im KH verleugnen zu lassen finde ich aber auch etwas kindisch.

8

Ich würde, wenn du eine Nachricht verschicken möchtest, dass der Wurm da ist, direkt dazu schrieben, dass du Besuch erst zu Hause und nur nach Absprache möchtest!

Ich habe das damals auch so gemacht. Es ist einfach eine besondere Situation sowohl.Im KH als auch zu Hause so. Kurz nach der Entbindung. Da will man unter Umständen niemanden sehen, hat grade ne Untersuchung, hängt an der Milchpumpe (so wars bei mir damals als mein Vater unangekündigt ins KH kam. Er fuhr dann nach 1h wieder ohne mich gesehen zu haben), hat Besuch von der Hebamme zu Hause...

Dafür sollten Verwandtschaft und Freundeskreis Verständnis haben.

31

Der Logik nach kann man ja im Grunde niemanden im Krankenhaus besuchen, da gibt es ja noch wesentlich blödere Gründe, um gerade nicht für Besuch zur Verfügung zu stehen.
Man vereinbart doch vorher, wann jemand kommen möchte und man auch grundsätzlich Zeit dafür hat...die frischgebackenen Mütter, die ich in der Klinik bislang besucht haben, lagen relativ viel in ihrem Bett und haben sich über einen vorher abgestimmten Besuch gefreut bzw. quasi dazu "eingeladen".
Wenn dann etwas ansteht, wobei Du keine Besucher haben möchtest, sagt man das, das macht man ja auch, wenn man krank in der Klinik liegt und ein Arzt oder Schwester gerade im Zimmer sind.

9

Hallo,
ich habe ganz klar gesagt, dass ich im gerade im KH keinen Besuch möchte, da ich ja erstmal mit dem Kind ankommen wollte. Ich wollte aber auch ein Einzelzimmer, weil ich mich voll auf meine Tochter und mich konzentrieren wollte und bei einer Bekannte gesehen habe, dass ein Mehrbettzimmer echt anstrengend werden kann.

Ich habe in der Nachricht zur Geburtsverkündung geschrieben, dass wir uns erstmal kennenlernen wollen und uns melden, wenn wir bereit sind. Es dauerte dann auch eine Weile bis ich alle mal eingeladen hatte, aber so war es für uns richtig. Außer unsere Eltern, die kamen am Tag als ich aus dem Krankenhaus kam und durften natürlich mal kurz gucken :-)

Wichtig ist, dass du dir deiner Entscheidung sicher bist und dir nicht reinreden lässt. Wenn jemand beleidigt sein sollte, dann muss das eben so sein. Aber das ist so eine emotionale Zeit, dass eine eventuelle Überforderung halt möglich ist und das hilft weder dir noch deiner Kleinen.
Wenn es dir nach der Geburt super geht und alles läuft, kannst du doch die Leute trotzdem noch kommen lassen. Deswegen ja, "wir melden uns, wenn wir bereit sind."

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen