Streptokokken positiv...Geburtshaus ja oder nein?

hey ihr Lieben...Wie geht ihr mit dem Thema Streptokokken um? Eigentlich wollen wir im Geburtshaus entbinden...Heute kam dann das Ergebnis vom Streptokokken Test...positiv!!!
Im Geburtshaus vertreten die Hebammen die Meinung, dass trotzdem entbunden werden kann, eine engmaschige Kontrolle nach der Geburt Geburt ausreichend sei und bei einem Verdacht eines Infekts sofort in die Kinderklinik gefahren werden soll.
Ich bin hin und her gerissen... Ich möchte mir nachher auch keine Vorwürfe machen...Viele Frauen wissen ja zb gar nicht, dass sie positiv sind... bzw waren negativ und stecken sich kurz vor der Geburt an...
Argument ist zb auch, dass ein Antibiotika erst nach 4-6 Stunden anschlägt.
.Mein erstes Kind war nach 6 std schon längst auf meiner Brust...Es ist doch zum Kühe melken...Was mache ich nun???

1

Ich würde mich auf die Erfahrung der Hebammen verlassen. Das letzte, was sie wollen, ist, euch gefährden.
Ich würde im Geburtshaus entbinden. Wenn du es dir gar nicht mehr vorstellen kannst, dann gehe ins KH. Du sollst ja ohne Sorgen an die Geburt herangehen.

2

Eine Freundin von mir hat im GH entbunden obwohl sie positiv war.

Ich war in der ersten Schwangerschaft negativ und hab mich jetzt bei der zweiten gewundert, dass gar nicht getestet wurde. Meine Hebamme hat gesagt, dass sie das gar nicht mehr untersuchen.

3

Vielleicht helfen dir ja diese beiden pdf-Dateien, um eine Entscheidung zu treffen?

http://www.dafigb.de/uploads/pdf/B-Streptokokken_17.pdf
http://www.prof-hildebrandt.de/wp-content/uploads/2016/06/B-Streptokokken-2007.pdf

Ist recht medizinisch formuliert, vielleicht kann dir ja eine der Hebammen des Geburtshauses oder dein Frauenarzt helfen, falls du die Artikel nicht vollständig verstehst.

4

herzlichen Dank für eure aufbauenden Worte und die tollen links ...
Ich werde mit meinem Mann mal darüber in Ruhe reden. Ich bin gespannt wie er reagiert! Ich tendiere zum geburtshaus...
Wünsche euch allen einen schönen Abend

5

Huhu,

ich kann dir natürlich zu nichts raten, aber sagen wie es bei mir war.

Ich habe vier Kinder spontan entbunden und bei den ersten Beiden wurde das noch gar nicht getestet.

Beim dritten und vierten war der Abstrich positiv. Ich habe trotzdem Zuhause entbunden. Habe vorher mit meiner Hebi besprochen was wir wann machen werden. Wenn z.B. viel Zeit vergeht wenn die Blase gesprungen ist, oder die Geburt lange dauert. Ausserdem haben wir natürlich sehr genau aufs Baby geschaut, ob sich Infektionen abzeichnen.

So hat das gepasst und wir hatten auch keinerlei Probleme.

Interessant war allerdings, das die Fruchtblase bei allen Kindern immer erst während der letzten Presswehen geplatzt ist, so das die Babys den Streptokokken nur sehr kurz ausgesetzt waren. Ich geh davon aus, das mein Körper durchaus wusste was er da tut.

Liebe Grüße

6

Huhu,

ich habe mich bewusst gegen einen Abstrich entschieden und hatte eine Hausgeburt. Die Hebammen haben mir ebenfalls dazu geraten und meinten, dass es das beste ist, wenn man dann gar nicht erst testet. Ich würde an deiner Stelle bei dem Plan bleiben. Übrigens dauerte meine letzte Geburt ab der 1. Wehe 1,5 Stunden, das hätte also eh nicht funktioniert :-)

Liebe Grüße

Maja

Top Diskussionen anzeigen