Hilfe! Starke Wehen seit drei Tagen! Was würdet Ihr tun?

Hallo zusammen,

ich bin mit meinem zweiten Kind schwanger und quasi kurz vor der Geburt.

Bin in der 38. Schwangerschaftswoche und habe seit drei Tagen durchgehend Wehen im Abstand von ca. 10 Minuten. Manchmal ein bisschen länger, manchmal ein bisschen kürzer. Die Wehen dauern zwischen einer halben und einer ganzen Minute lang an.

Mittlerweile war ich schon zweimal mit Fehlalarm im Krankenhaus. Leider hat sich immer nicht genug getan. Gestern bei der Untersuchung beim Frauenarzt hat sich herausgestellt, dass immerhin der Gebärmutterhals mittlerweile nicht mehr vorhanden ist. Der Muttermund ist zwar weich aber noch zu.

Mein Problem ist, dass ich mittlerweile nicht mehr mag und auch nicht mehr kann.
Die Wehen sind alle zum veratmen und von der Intensität her wie bei meinem ersten Kind im Kreißsaal. Also schon heftig. An schlafen oder so ist natürlich nicht mehr zu denken.

Ich weiß echt nicht mehr weiter. Die Abstände werden nicht kleiner. Wenn ich ins Krankenhaus fahre, schicken sie mich ja doch wieder weg. Langsam sehne ich mich nach einem Kaiserschnitt.

Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?

Vielen Dank für Eure Meinung.

1

Ich hatte beim zweiten Kind wochenlang nachts solche Wehen.

Ich habe nachts gesagt: "Entweder, du kommst jetzt, oder du bist ruhig!" und bin dann oft nach 1-2 Stunden wieder eingeschlafen. Eines morgens blieben sie morgens, und abends kam das Baby. Ich hatte nie das Bedürfnis danach, die Hebamme zu rufen, immerhin waren die Wehen seit Wochen gleich, aber sie lud sich dann zu mir ein und drei Stunden später war ich dann fertig.

Der Muttermund hat keinerlei Aussagekraft über einen möglichen Geburtsfortschritt. Er kann von jetzt auf gleich voll verkürzt und auf sein und das Baby kommt, und er kann wochenlang "lurz vor der Geburt" stehen und nichts passiert. Häng dich nicht daran auf.

Nimm dir Zeit, setz dich hin oder geh spazieren, sei mit dir und deinem Baby alleine und horche in die hinein.

2

Hallo.

Einschlafen wäre schon mal klasse. Aber nach 10 Minuten ist leider wieder Schluss.

Die wehen bleiben bei mir auch am Tag. Deshalb geb ich langsam die Hoffnung auf, dass sich etwas ändert.

Lg

3

>>Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?<<

Meine Hebamme anrufen und sie bitten vorbei zu kommen!

4

Das ging mir im Feb. auch so. Ich war auch noch ein paar Tage vor Termin hatte aber die Nase gestrichen voll. Habe dann am 09.02. Nachmittags mit Brustwarzenmassage angefangen. Einige Minuten rubbeln, reiben, zupfen dann wieder Pause so 10-15 Minuten. Abends merkte ich immer mal wieder einen Druck aber auch alles noch recht wild. Dann um 23 Uhr plötzlich Ruhe, also ins Bett dachte das wird nix. Eine Stunde geschlafen und um 24 Uhr plötzlich eine recht heftige Wehe, war natürlich sofort wach. Wehen App angeschmissen und dir sagte dann auch nach einigen weiteren Wehen das es ernst wird.

Ich konnte es zwar nicht glauben auch nach Rücksprache mit meiner Hebamme war ich mir immer noch unsicher, sie sich nicht, habe alles zu Hause vorbereitet und um 4:45 war er schon da. Auch zu Hause. Zum Glück hatten wir eine HG geplant, da ich es so lange nicht geglaubt habe währe er dann wohl im Auto geboren.

Also mein Tipp Brustwarzen zwirbeln!!!!

Top Diskussionen anzeigen