Hämorrhoiden und solche Schmerzen

Hallo ihr lieben,

am Mittwoch habe ich entbunden und während der Schwangerschaft hatte ich schon mit Hämorrhoiden (oder Thrombosen?) zu tun.

Durch das pressen ist das alles soooo schlimm geworden und zusätzlich hatte ich noch nen Dammschnitt. Ich kann nicht sitzen und laufen ist sehr schmerzhaft. Bin noch im KH und bekomme ibu 600 und Arnika Kompressen und noch so ne Creme die betäubend wirkt. Das ist aber alles für die naht, wobei die ibus teilweise auch bei den o.g. Schmerzen helfen. So ne salbe gegen die Hämorrhoiden hab ich auch bekommen. Soll aber aufpassen, dass die nicht an die Wunde kommt.

Diese Schmerzen machen mich wahnsinnig und ich bin schon total frustriert :-(

Wem ging es auch so und wann wird es denn besser????? Die Ärzte und Schwestern sagen, dass das halt leider jetzt so ist.

LG Steffi

1

#fest Herzlichen Glückwunsch!

Leider hatte ich das Problem auch!

Die Versorgung in deiner Klinik ist SUPER ! #pro Mehr geht nicht...

Nicht viel laufen und auf keinen Fall auf einen Sitzring setzen, sondern wenns sein muss auf ein dickes Kissen.

Und dann Geduld. Es wird besser, kann aber schon ne Woche dauern bis es deutlich besser ist. :-(

2

Echt ne blöde Sache :-( ich fühle mich hier auch sehr gut betreut und vertraue auch darauf, was sie zu mir sagen.

Weiß gar nicht, wie ich morgen im Auto sitzen soll.

Über so einen Sitzring hatte ich übrigens nachgedacht, um die Stelle zu entlasten. Aber wahrscheinlich kann es passieren, dass dann zu viel Druck auf die Naht entsteht, oder.

Ich versuche einfach viel zu liegen und mir diese Umschläge zu machen. Dann wird das schon irgendwann wieder :-)

5

Hallo und herzlichen Glückwunsch! :-)
Ich hatte auch einen Dammschnitt und habe seit der Geburt mit Hämorrhiden zu tun.
Ich konnte, ungelogen, 8!!! Wochen nicht wirklich sitzen nach dem Dammschnitt. :-(
Zuhause habe ich calendula Essenz drauf gemacht und Sitzbäder mit Tannolact gemacht. Das hat mir gut geholfen.

Hämorrhiden hat man glaub ich dann sein Leben lang :-(

Mal besser mal schlechter. Wie du damit umzugehen hast, weißt du ja sicher schon von vor der Schwangerschaft.

GLG bellis #winke

3

Ich kann nicht ganz mitreden, aber ich ich hatte mir ausm kH nach der Geburt eine herpesinfektion mitgebracht. ( hatte vorher noch nie Herpes) das war soooo schlimm, das wünsche ich niemandem. Selbst Wasser brannte wie Feuer. Die Blasen gingen in die harnröhre und auch zum After. Habe tagelang auf Toilette nur geheult ;( Anschließend hatte ich ebenfalls Probleme mit Rissen am After. ( als so nen scheiß hatte ich vor der Geburt nie)

Das was mir geholfen hat, war ordentlich dosiert Novalminsulfon und auch ne Salbe zum betäuben des Popos;)

Also wenn dir ibu nicht so viel bringen sollte, probiere es mit novalminsulfon , empfehle ich dir!!

Alles Gute!!!

4

P.s. Evtl hilft es auf auf Toilette wenn du den Stuhlgang weich hältst ...zB. Mit movicol .

9

http://embryotox.de/novaminsulfon.html

>>Zur Anwendung in der Stillzeit liegen nur wenige Erfahrungen vor. Eine Kasuistik beschreibt Zyanoseanfälle beim Säugling nach Einnahme von Metamizol durch die Mutter. <<

6

Hi :)

Erstmal herzlichen Gückwunsch :)

Ich kann sooo mitfühlen. Bei mir war es das Gleiche, oben drauf noch eine massive Schwellung, wegen der ich länger im Krankenhaus bleiben musste, als geplant.

Ich hab zwischendurch gedacht, dass das nie wieder besser wird, aber nach ca einer Woche war eine Verbesserung zu merken, auch wenn es immer noch schmerzhaft war. Nach zwei Wochen ging es wirklich schlagartig bergauf. Komplett schmerzfrei war ich so nach ca sechs Wochen schätze ich, wobei die Schmerzen ab der dritten Woche echt hauptsächlich zu Stande kamen, wenn ich zuviel gemacht habe.

Heute merke ich die Narbe noch ab und zu. Das ist dann aber nicht schmerzhaft, sondern mehr unangenehm, weil ein wenig geschwollen.

Mein Rat: Hol dir soviel Hilfe, wie du kannst. Bleib liegen so oft du kannst. Laufen macht es nicht besser. Du kannst kühlen (im Krankenhaus hatten die Wasser in Kondome gefüllt und die dann ins Eisfach legt. Die wurden dann mit Lappen umwickelt. Ich hab das anfangs leider übertrieben und hatte ne fiese Blasenentzündung...also nicht zu lange machen. Aber das hat echt gut getan.

Tannolact Sitzbäder waren auch super!

Und dann muss du leider wirklich abwarten...aber ich bin sicher in ein paar Tagen wirst du dich schon besser fühlen. Aber wie gesagt...mach so wenig, wie möglich.

Ich wünsche dir alles Gute!
Liebe Grüße
Kadiya

7

Hallo und ganz Herzlichen Glückwunsch zum Baby!
Das mit den Hämoriden und dem riesen Dammschnitt (wegen Saugglockengeburt) habe ich vor 3 Jahren gehabt. Leider muß ich sagen das ich 6 Wochen diese Schmerzen hatte sich aber im Nachhinein alles sehr gut erholt hat. Ich hoffe du hast eine Hebamme zur Nachsorge, die haben immer super Tipps. Meine meinte übrigens ich soll keine Creme verwenden und nach jedem Stuhlgang Hämoriden und Dammnaht kühl sauber! duschen. Kühlung aller Art war für mich übrigens sehr, sehr angenehm! Und ich hatte richtig fiese Riesen Hämoriden, selbst meine Hebamme war "beeindruckt" #schock

Also, kühlen, gut sauber halten, wenn sie kleiner werden und die Naht geheilt ist dann Cremen und zurück in den After drücken. Beckenbodentrainig ist später dann auch wichtig. Was auch hilft ist nicht lange stehen oder gehen, lieber die Beine bis zum Po hochlagern, damit das Blut zurückfließen kann.

Aus dem Krankenhaus bin ich übrigens 5 Tage nach der Entbindung liegend auf der Rückbank Heim gefahren, gegessen und gestillt hab ich alles im liegen.

Die Zeit war wirklich hart und schmerzhaft aber es geht vorbei! Konzentrier dich auf das kleine Wesen für das du all das auf dich genommen hast, dass hilft ungemein!
Ich wünsch dir von Herzen gute Besserung und alles liebe als frisch gebackene Mama!#klee

8

Hallo Steffi,

die Zeit ist bei mir zwar schon lange rum aber ich hatte auch mit extremen Hämorrhoiden zu tun.
Guter Tipp meiner Hebamme. Einen Wattepad Nasentropfen oder Spray drauf und für ein paar Minuten zwischen die Pobacken klemmen. Bringt zumindest für eine kurze Zeit eine herrliche Erleichterung.

Probier es einfach mal aus. Ansonsten habe ich Tanolagt (?) Sitzbäder gemacht und mich geschont.

Es wird wieder besser! Versprochen!
Liebe Grüße Anja

10

Lass es sonst unbedingt nochmal vom Proktologen untersuchen! Mir sagten die Ärzte das sind Hämorrhoiden. Zu Hause habe ich es nicht mehr ausgehalten. In ein anderes Kh, da zum Proktologen. Der sagte sofort, keine Hämorrhoiden sondern Analvenenthrombosen! Er hat sie unter örtlicher Betäubung geöffnet und die Schmerzen waren sofort weg! Ich war sooo froh es nochmal kontrollieren lassen zu haben!
Es war furchtbar. ..
Also behalte das mal im Hinterkopf.

Schönen Abend!

11

Du Arme, ich kann mir vorstellen wie schlimm das für dich ist. Die Versorgung deiner Klinik ist aber sehr gut. Ich weiß zwar nicht welche Salbe du hast, aber mir hat während und nach der Schwangerschaft die Creme Haenal akut sehr gut geholfen. Vor allem, weil sie gleich nach dem Auftragen betäubend wirkt und die Schmerzen durch das Jucken und Brennen nimmt. Außerdem wirkt sie wundheilend. Probleme hatte ich relativ bald nach der Geburt dann keine mehr. Ansonsten rate ich dir, viel zu trinken, damit der Stuhl weich bleibt und dich ballaststoffreich zu ernähren. Beste Grüße

Top Diskussionen anzeigen