Vergleich!! Erste und dann zweite Geburt!!

Hallo ihr lieben,

bin heute Et-8 und langsam aber sicher kommt wiedermal die Angst vor der Geburt.#hicks Dies ist zwar meine zweite aber das kommt mir garnicht so vor.

Meine erste Geburt hat nur 5 Std und 40 Min. gedauert war aber total heftig. Wenn ich dran denke läuft mir schon der Schweiß runter.

Wie ist das bei euch so? Wer hat schon sein zweites entbunden und wie war dann die zweite Geburt? Würde mich mal sehr interresieren. Manche sagen nicht so schlimm und schneller und manche das Gegenteil.

Lg Isabel

1

Hallo,
ich glaube wir können uns die Hände reichen. ich bin zwar noch nicht so weit in dieser SS wie du aber die Ängste sind die selben.
Habe einen Sohn (2J.) und bin nun in der 23SSW.
Und mache mich halb wahnsinnig mit dem Thema Geburt.

Eigentlich wollte ich ja ambulamt entbinden, aber mein Mann macht mich rasend damit wenn er aufzählt was nicht alles schief gehen kann.
Zumal ich so schnell wie möglich zu meinem großen Sohn zurück möchte.
Du siehst du bist also nicht alleine


LG und schöne Pfingsten noch
Julia+Ü-#ei(inside)

9

was insgesamt alles schief gehen kann?
Oder sollte es da was geben was bei einer ambulanten Geburt schiefer gehen könnte?
Wenn ja kann man ja im KH bleiben?
Was versteh ich jetzt nicht?

LG Tina

2

Hallo :-D
Oh ja, ich hab auch sooooo Angst #schmoll
Mein erster (2 einhalb) war ne Spontangeburt, aber die 2. wird ganz sicher net so "einfach".
Ich hatte nen Dammschnitt *grusel* das will ich nimmer unbedingt haben.

Aber, Mädels, wir schaffen das ;-)

Liebe Grüße

Mimi + Noel (2) + Samuel (ET-50)

8

Huhu Miri #freu

Du schaffst das schon süße ;-)

lg Bine

3

Hallo Isabel,

ich hatte auch ähnliche Gefühle vor meiner zweiten Geburt. Mein Sohn kam am 23.10.2004 nach 13 Stunden und ich hatte im nachhinein an der Geburt ganz schön zu knabbern. Nicht, dass es Komplikationen gab oder besonders schmerzhaft war, sondern mich hat das einfach emotional total mitgenommen, dass man so auf seine biologische Ebene reduziert wird (wenn du weißt was ich meine)...

Naja, am 04.03.2006 kam dann unsere kleine Tochter innerhalb von 6 1/2 Stunden. Das kam mir superschnell vor und ich kann nur sagen, dass wir eine schöne Geburt hatten (auch wenn die Schmerzen die gleichen sind).

Ich denke mal, dass der Vorteil bei der zweiten Geburt darin liegt, dass man schon weiß, wofür man sich schindet. Man weiß einfach, was es bedeutet, wenn die Hebi sagt, der Mumu ist 8 cm offen....

Alles Gute für Deinen großen Tag

Bettina

4

Hallo!

Ich habe 3 Kinder........Meine erste Geburt war die Hölle. Es ging zwar relativ schnell (3,5 Std.), dafür aber mit Saugglocke (er hatte den Arm am Kopf.....), Dammschnitt usw. Danach war mir total schlecht und wackelig auf den Beinen. Mein Kreislauf war im Keller.

Ein Jahr später kam Nr. 2. Das totale Gegenteil. Innerhalb von 2 Std. "flutschte"sie nur so raus, und 2 Std. später konnte ich nach Hause gehen. Habe mich super gefühlt.

Nicht desto trotz waren es wunderschöne Ereignisse.

Kopf hoch, es wird schon.

Wünsche Dir alles Liebe.

Maike mit 3 Kids

5

Hallo Isabell,

nun ja, Panik hatte ich vor der zweiten Geburt eigentlich keine, denn ich war noch von meiner Großen verwöhnt worden mit einem sehr schnellen Geburtsvorgang. Sie kam nach 4 Std. zur Welt, die Wehen waren zwar heftig, aber erträglich.

Diesmal wollte ich die Schwangerschaft nur hinter mich bringen#heul (versteh mich bitte nicht falsch, ich konnte es nur nicht abwarten, bis mein Schätzchen endlich da war!) weil es mir psychisch nicht sehr gut ging.

Und was war das Ende vom Lied?: #schreiMarie kam am 13.03.2006 nach nur einer Stunde auf die Welt, keinerlei Komplikationen.
Meinen Wunsch bezüglich einer Wassergeburt musste ich mir #schmollabschminken, denn alles ging vom Zeitpunkt unseres eintreffens in der Klinik bis zu ihrem ersten Schrei wahnsinnig schnell!!!!

Also, wie du siehst ist keine Geburt wie die andere und Gott sei dank immer wieder #huepfeinzigartig. Mach dir bitte keine Gedanken mehr, leider ist alles viel zu schnell vorbei und du bist ständig am #kratzGrübeln, weil du die Zeit nicht :-[ausgiebig genug genossen hast (So wie ich!!!).

LG und eine #blumewunderschöne Geburt,

Simone mit #herzlichSara-Luise (3J.)& #herzlichMarie Talea (3 Monate)

6

hallo isabel!

hattest du nicht schon mal gepostet?#kratz oder verwechsle ich dich da?
ja egal.
meine erste entbindung dauerte 5h und 40min war sehr heftig.
und die zweite war soooo schön nur 1h und 13min und die wehen waren leichter zu ertragen und es war wirklich leichter und schneller.
hatte nicht mal einen riss, beim ersten hatte ich einen dammschnitt.

ich war super nervös, ich würde sagen das ist man bei jedem weiteren kind trotzdem.

lg jacqi

7

Hallo,

also die Geburt von Alina dauerte insgesamt 6 1/2 Std. davon 4 Std. im Kreissaal war eigentlich nicht so lang (für die erste Entbindung) empfand aber die Geburt von Alina schlimmer, hatte eine PDA und bin gerissen. Alina war 3.480 g schwer, 53 cm lang und 34 cm KU

Die Geburt von Emely dauerte gerade knappe 3 Std. davon 1 1/2 Std. im Kreissaal. Die Geburt von Emely war eine richtige Traumgeburt es ging sehr sehr schnell auch die Presswehen waren nur 2. Emely war sehr schwer für ein Mädchen mit 4.020 g und 54 cm und 35 KU. Es ging aber trotzdem sehr sehr schnell und ohne Schmerzmittel. Eine ganz natürliche Geburt, so eine kann man nur jeder Frau wünschen!!

Ich konnte mich diesemal besser vorbereiten, ich wusste was auf mich zukommt und wie ich es mir leichter machen kann (mit dem veratmen, Positionswechsel usw.) und ich bin mit einer sehr sehr positiven Einstellung reingegangen, bei Alina hatte ich damals Angst vor der Entbindung, weil es sehr überraschend mit einem Blaensprung im Schwall losging!



Liebe Grüße

Elke + Alina (morgen 3 Jahre) + #baby Emely 9 Wochen

10

Erste Geburt: 2 1/2 Stunden, Eingeleitet, Höllenschmerzen, Fazit: Nie wieder ein Kind ;-)
Zwweite Geburt: 2 Stunden, Nicht eingeleitet, wunderschön, kaum Schmerzen, ausser Presswehen (3 nur!), Fazit: Nicht noch ein Kind, aber jederzeit wieder diese Schöne Geburt!

Wird sicher besser, Dein Körper hat das schnmal durchgemacht.
Die richtige Atmung bringt alles und noch mehr.
Man KANN WEHEN VERATMEN!!!

Mona

11

Ich hatte eine erste schlimme Geburt und die zweite war wesentlich besser.Die erste endete mit Saugglocke und die zweite war ohne Schmerzmittel und sehr schön.
lg Julia

Top Diskussionen anzeigen