Morgen Einleitung.. Kann mir jemand die Angst nehmen?

Hallo zusammen #winke

Muss morgen bei ET+9 zur Einleitung.. (Aufgrund meiner Herzerkrankung kann nicht länger gewartet werden, sonst hätte ich gerne noch ein paar Tage abgewartet).
Der letzte Befund am Freitag war Gebärmutterhals zur Häfte verkürzt und Muttermund 3cm offen.. Ich hoffe, dass sich da vielleicht noch was getan hat, da dann ja die Einleitung angeblicht schneller gehen soll :-(
Wurde jemand von euch vllt mit ähnlichem Befund eingeleitet und kann davon berichten? (positives bevorzugt :-D)
Liebe Grüße und danke für die Antworten :-)

1

Hallo,
Ich wurde 3 Wochen vor et eingeleitet und es war alles noch komplett zu!
Insgesamt habe ich nur 4 Stunden "gelitten". Da hast du doch schon gute Voraussetzungen! :-) alles gute!

2

Hallo,

ich wurde vor 2 wochen an 39+0 eingeleitet.
am ersten Tag gab es ein Zäpfchen bei geburtsunreifen Befund. Es war noch alles komplett zu.
Am nächsten Morgen um 8 Uhr habe ich noch ein Zäpfchen bekommen, weil der Befund immernoch unreif war. Kurz danach habe ich wehen bekommen aber diese waren noch sehr gut zu ertragen. um 15 Uhr war der MM 2 cm geöffnet und ich bekam einen wehentropf. Die Wehen waren immernoch sehr gut zu veratmen.Um 17 Uhr platzte die Fruchtblase und der MM war bei 3 cm. #schock Ich dachte schon das dauert ja noch ewig.
Als ich dann um 17.30 eine PDA haben wollte,weil die schmerzen unerträglich wurden untersuchte mich die Hebamme und der MM war komplett offen und ich hatte schon Presswehen. Der gerufene Arzt hat es noch nicht einmal mehr rechtzeitig geschafft.
Da dein MM ja schon offen ist denke ich wird es nicht lange dauern und du hast dein Mäuschen im Arm :-D .

Ich wünsche dir eine schöne Geburt

LG Keks861

3

Hallo,

meine Einleitung war vor drei Wochen mit Gel wg Gestose bei 38 + 3.

GBMH bei 1,5 cm, MuMu 2 cm offen und weich.

Das erste Gel wurde morgens um 10:00 Uhr gelegt. Danach bloß Regelschmerzen. Das zweite Gel um 16:00 Uhr. GBMH war da schon weg.

Die Wehen kamen dann um 20 Uhr und direkt alle 2 Minuten. Sie waren sofort stark, dh die erste Wehe war genauso heftig wie die letzte. Allerdings waren sie mutermundwirksam. Die Geburt dauerte etwa 1,5 Stunden und ohne Schmerzmittel.

Eine Einleitung kann Tage dauern oder eben ganz schnell gehen. Da dein Befund recht gut ist, dürfte das schnell gehen.

Keine Angst - ist alles aushaltbar. Versuche dich zu beruhigen und habe eine geruhsame Nacht, damit du deine Kraft sammeln kannt, denn anstrengend wird es so oder so.

LG

4

Bei meiner Tochter wurde ich am ET eingeleitet mit Tabletten. 8Uhr und 14 Uhr eine und gegen 18 Uhr fingen die Wehen an.

Einleitungswehen sind nicht schön. Auf Rat meiner Hebamme bin ich erst einmal im Kreißsaal in die Badewanne. Nach kurzer Zeit wurden die Wehen regelmäßig und auszuhalten. Konnte sie gut wegatmen.

Um 3:28 Uhr war unsere Maus da

5

Weißt du schon, wie du eingeleitet werden sollst?

6

Nein, das hängt davon ab wie der Befund morgen ist..

7

Danke für eure lieben Worte, das macht mir etwas Mut #hicks
Ist schon mal besser als das, was ich von meinem Umfeld zu hören bekomme.. "Oh Gott du kriegst ne Einleitung?? Du Arme, das soll ja richtig schlimm sein!"... sehr aufmunternd #aerger

9

Hallo.

Also ich bin bei allen drei eingeleitet worden. Die letzte Geburt ( vor 25 Tagen) hat sogar nur 90 min gedauert. Befund war vorher Mm 3 cm auf und Gebärmutterhals verstrichen. Bei meiner zweiten hat es 2 Stunden gedauert. Bei 2 cm MM offen. Beide male wehentropf. Schmerzhaft,aber flott. Die erste Geburt hat 4 Stunden mit Gel gedauert. Fand ich aber schlimmer. Jeder reagiert ja auch anders auf bestimmte Medikamente. Toi toi toi und alles Gute .

8

Hallo
ich musste zur Einleitung bei ET+8 Mumu 0,5cm geöffnet
Morgens nach dem CTG und US einen Wehencocktail bekommen, dann den ganzen Tag über nur CTG, keine Wehen.
Am anderen Tag bei ET+9 nach CTG und US Wehentropf,nur noch am CTG und keine Wehen.
Zwerg wurde dann per KS geholt...
War alles halb so schlimm

lg

10

Hallo, Muttermund 3cm offen klingt super :) Lies mal meine Geburtstsberichte (auf meinem Profil). Beides Mal eingeleitet, bei der Großen alles noch zu - 1 Woche. Beim Kleinen warens schon 3cm zur Einleitung mit Gel und dann von der 1. Wehe bis zum Schrei 2h 15. Bei der Großen hatte es, als es dann los ging, auch nur 3h gedauert.
Aber: Einleitungswehen sind nicht ohne, sie sind sehr heftig.

Dennoch - nur keine Angst, dass der Mumu schon auf ist ist super und eigentlich kannst du dir morgen dann schon als Geburtstermin für dein Mäusl festhalten :)

Alles Gute!!

11

Also ich kann nicht bestätigen, dass Einleitungswehen schlimmer sein sollen #kratz
Meine zweite Geburt wurde mit Tabletten eingeleitet. Hat leider über einen Tag gedauert,
aber von der ersten richtigen spürbaren Wehe bis zur Geburt dauerte es nicht mal 2 Stunden!
Wünsche Dir, dass die Einleitung schnell anschlägt und eine schöne Geburt :-)

12

Huhu...

ich hatte Mega Panik vor einer Einleitung - völlig umsonst #hicks...
Bei mir wurde an et+10 eingeleitet, mit einem wehencocktail. Das war um 10:30h morgens...der vorbegund war: mumu 4cm auf, gmh komplett da. Es tat sich den ganzen Tag nix ( !!! ), was ich immernoch auf meine Psyche schiebe...nachts um halb zwölf bin ich dann mal zum Kreissaal gegangen, weil ich ein bisschen Druck gespürt hab...ctg und Untersuchung ergaben nix neues, da es aber leer war, konnte ich schon da bleiben,..um 2h ist die fb geplatzt, dann hatte ich um 2:12h genau eine, heftige Wehe und während ich am Bett stehend auf die PDA gewartet habe, war der Kopf dann schon draußen #schock...um 2:20h wurde mein zweiter Sohn - zur Verwunderung der Hebi, denn sie meinte die ganze Zeit "das dauert noch" - geboren...ich kann nur sagen: Einleitung ist wirklich nicht schlimm...lass dich nicht verrückt machen ;-)...
Alles gute #winke

Top Diskussionen anzeigen