Blasenschwäche nach geburt

Hallo zusammen,

wer hatte das auch?
Irgendwie redet ja keiner darüber und mir macht das echt zu schaffen.
Was habt ihr alles gemacht außer Rückbildung und wann wurde es wieder gut?
Dachte ja zuerst es wäre noch Wochenfluss, aber es ist wohl Urin in meiner Binde :-(
Das macht mir echt Angst, hatte ich ja bei meinem ersten Kind nicht (Kaiserschnitt)
Und auf dem WC kann ich es auch nicht mehr wirklich anhalten, wenn es mal läuft dann läuft es. Gut damit kann ich noch eher leben, aber nicht das ich es einfach so verliere. #heul

Bin echt verzweifelt, meine Hebamme meinte zwar im Wochenbett sei das noch normal und nach der Rückbildung sei es schon wieder gut, aber was wenn nicht???

Freue mich über eure Antworten
#winke

1

Da hilft nur BeckenBodenTraining. Ich empfehle dir einen RückBildungsKurs zu suchen und auch zu Hause Übungen zu machen.

#winke

2

Beckenbodentraining! Ich hatte selber massive Beckenbodenprobleme (ohne Inkontinenz, dafür einen Haufen anderen Mist) nach der ersten Geburt. Cantienica-Kurse haben mir sehr geholfen. Akute Besserung innerhalb weniger Wochen. Jetzt sind mittlerweile 4 Jahre nach der ersten und 1,5 Jahre nach der zweiten Geburt vergangen, und ich habe kaum noch Probleme.

3

Hallo,
hast Du nach der ersten Geburt Rückbildung gemacht? Grad das bewusste Anhalten beim Wasser lassen ist ein gutes Training für den Beckenboden und die Übung fürs Wochenbett die man Dir im KH gezeigt hat machen. Da hilft nur Training, kein damit kann ich leben! !
Alles Gute!

6

Das bewußte Anhalten des Urins beim Pipimachen ist so ziemlich das blödeste, was man tun kann! Total überholt und wirklich NICHT zu empfehlen! Dadurch verkrampft die Blase und leert sich nicht mehr richtig. Und dadurch entstehen u.a. Blasenentzündungen und vieles mehr.

Bitte niemals machen!

4

Yep, ich hatte das auch. Ganz normal!

Richtig Inkontinenz (so dass es in die Binde geht) hatte ich nur ein paar Wochen, aber die Dringlichkeit hat bestimmt ein Jahr gebraucht bis es weg war (also wenn ich musste, musste ich auch sofort gehen und konnte es nicht so lange halten wie vorher).

Immer schoen den Beckenboden trainieren und vor allem nicht ueberstrapazieren in den ersten Wochen.

Alles Gute.

5

Hallo, mein Sohn wird morgen 7 Wochen alt.
Wochenfluss fertig. Heute nach dem Duschen gäbe ich zum ersten mal die Slipeinlage weggelassen......
Ergebnis: Unterhose ist nass, unbemerkt !!!
Also bin ich auch "undicht"!

7

Der Rückbildungskurs ist wichtig und den solltest Du natürlich regelmäßig besuchen. Beckenbodenübungen sollte man jedoch schon im KH machen, gleich vom ersten Tag nach der Geburt an! Das ist wichtig!!!

Natürlich geht die Blasenschwäche wieder weg, wenn man regelmäßig übt. Der Beckenboden ist ein Muskel, den man trainieren kann. Allerdings ist das Problem wie bei jedem Muskel: wenn man das Training wegläßt, wird er wieder schlaff. Daher sollte jede Frau Beckenbodenübungen regelmäßig machen, auch nach dem Rückbildungskurs. Leider machen das die wenigsten Frauen und wundern sich, warum sie mit 50 oder 60 Jahren dann Tena-Binden kaufen müssen...

8

mhm..... also ich hatte das ganze Jahr nach der 1.ss nicht das gefuehl, dass meine leichte Inkontinenz nachlassen wuerde. nun bin ich jedoch auch nach 11 Monaten schon wieder schwanger geworden und da ist es wirklich doof. ich kann nicht niesen ohne einige tropfen zu verlieren. und wenn ich muss, dann muss ich eben auch sofort - da ist nichts mehr mit lang anhalten oder so.
mir wurden uebungen im KH gezeigt und die habe ich auch in jeder stillpause gemacht. allerdings hab ich keinen rueckbildungskurs gemacht. die wenigen die angeboten wurden, waren mir zu weit weg. dieses mal werde ich mit kleinkind und baby sein und habe keinen plan wie ich das machen sollte. ich werde wohl mal nach videos schauen, dass ich meinem beckenboden gerecht werde #kratz
eine bekannte ist auf daher inkontinent, weil sie eben nie etwas gemacht hat. die Geburt ist nun schon knapp 6 Jahre her..... urgs #schock

9

Es ist nie zu spät für einen Kurs in Beckenbodentraining! Denn kann man notfalls auch noch Jahre später machen. Als "abnehmwillige" Übergewichtige sagt man sich ja auch nicht, jetzt bin ich schon 6 Jahre übergewichtig, jetzt lohnt sich das Abnehmen auch nicht mehr...
Es gibt sowohl Videos als auch Bücher über das Beckenbodentraining. Laß Dir von Deiner Hebamme Übungen zeigen. Außerdem kannst Du jeden Tag (schon jetzt!) üben: immer ein paar Sekunden anspannen, halten und wieder lösen.
Je öfter Du das machst, desto besser wird es. 5 min Üben am Tag reichen schon aus, das kann man auch gut beim Fernsehen oder vor dem Einschlafen machen.

10

naja, ist ja die Entscheidung der bekannten ;-) wenn sie mit tena lady leben kann, dann ist das gut fuer sie. ich fuer meinen teil werde es dieses mal hoffentlich besser regeln #schwitz aber im moment ist es eben schwierig, da mein kleines gerne auf meiner blase liegt #aerger

weitere Kommentare laden
13

Hallo ich hatte 3 wichen nach der geburt eine gebärmutter senkung 2. Grades. Bei meinem ersten Kind. Da hast ein Gefühl als wenn dir unten eas rausfällt, schlimme kreuzschmerzen und ein enormes druckgefühl im unterleib. Das war vor drei monaten. Ich habe dann täglich 2 x bb gymnastik gemacht und es ist sehr viel besser geworden die brschwetden sind weg. Liebes kugeln sind auch ganz toll, da hatte ich direkt schon einen muskelkater. Vor ein paar tagen war ich wieder mal beim arzt und siehe da meine gebärmutter ist wieder dort wo sie hingehört. :-D

Top Diskussionen anzeigen