was für Unterlagen für die Geburt?

Hallo!!

Bin nu so langsam auch mal an den Klinik-Vorbereitungen, und hab da noch ein paar Fragen. Mein Gesprächstermin im Krankenhaus ist leider sehr spät, darauf will ich nicht warten. Aber vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen:
Was braucht man für Unterlagen für die Geburt? Mutterpass, KK-karte, brauch ich auch meine Geburtsurkunde?? hab das mal gehört, aber kann ich mir nicht erklären wofür..
Ist die Vaterschafts-Anerkennung auch wichtig?
Braucht man sonst noch irgendwelche Papiere?
Muss man den Namen des Kindes schon wissen?
Wann habt ihr die Kliniktasche gepackt?

das war´s erst mal ;-) Ganz vielen DAnk für eure Antworten!!

LG Babsi


1

Hallo Babsi,

ich habe folgende Unterlagen griffbereit in einem Ordner liegen :

- Mutterpass
- KK Karte
- meine Geburtsurkunde ( wir sind nicht verheiratet )
- Vaterschaftsanerkennung
- Sorgerechtsteilungsurkunde

Die Geburtsurkunde braucht der Standesbeamte der ins KH kommt um den Wurm anzumelden ( ist zumindest hier bei uns so ).
Die 2 anderen Urkunden habe ich einfach vorsichtshalber eingepackt.

Die 2 Wahlnamen für Junge oder Mädchen wissen wir schon, aber soweit ich weiss, musst Du nicht sofort wie aus der Pistole geschossen sagen wie der Wurm heissen soll.

Meine Kliniktasche steht jetzt schon knappe 2 Wochen mehr oder minder gepackt im Flur ( habe noch 8 Tage bis zum ET ), aber fast täglich ändere ich irgendwas daran und bin fest davon überzeugt das ich bestimmt die Hälfte nicht brauche und die wichtigen Dinge trotzdem nicht drin hab ( trotz das ich mich an diversen Listen orientiert habe ). ;-)

Lieben Gruss
Jasmina

2

Hallo Babsi!

Du brauchst auf jeden Fall Mutterpass, KK-Karte und Geburtsurkunde (wenn Du verheiratet bist das Familienstammbuch bzw. Eure Heiratsunterlagen). In der Geburtsurkunde/Stammbuch wird das Kind dann eingetragen.
Vaterschaftsanerkennung kannst Du auch gleich mitnehmen, könnte man aber im Zweifelsfall auch noch später machen. Wenn Du sie aber schon vorliegen hast, dann nimms ruhig mit.
Den Namen des Kindes mußt Du nicht sofort wissen, wir mußten bis 3 Tage nach der Entbindung den Fragebogen mit allen persönlichen Daten einschließlich Name ausfüllen, der wurde dann mit unserem Stammbuch ans zuständige Standesamt weitergeleitet und wir bekamen eine Woche später alles inklusive der Geburtsurkunde und der Papiere die man fürs Kindergeld und so braucht wieder zurück. Nicht jedes Krankenhaus macht das für die Eltern, Ihr solltet also vorher nachfragen ob es gemacht wird, oder ob Ihr das selber organisieren müßt, dann muß nämlich jemand mit den Unterlagen (also Deine Geburtsurkunde, Vaterschaftsanerkennung und Personalbogen) selber aufs Standesamt gehen.

Ich hatte beim ersten Kind die Kliniktasche schon relativ früh gepackt (32.SSW), aber da war dann nur das Standard-Zeug drin, also Handtücher, Nachthemden, Unterwäsche etc. Alles andere habe ich dann erst in der Nacht eingepackt in der ich Wehen bekam, das brauchte ich ja vorher immer noch alles. Beim zweiten Kind habe ich die Tasche dann erst an dem Nachmittag gepackt an dem ich Wehen bekam und vermutete das man meinen Kleinen wohl doch gleich holen wird. Im Prinzip kann Dir ja auch jemand alles Nötige noch bringen, fürs Erste würdest Du auch im Krankenhaus ein Flügelhemd und Handtücher bekommen! Hauptsache Du hast die nötigen Papiere dabei, die habe ich ab der 32.SSW schon immer in der Handtasche gehabt, könnte ja auch beim Einkaufen losgehen #;-)!

Viele Grüße und alles Gute!
Barbara

Top Diskussionen anzeigen