Wer hat Erfahrungen mit Dammmassage?

Hallo,
ich bin jetzt in der 37. ssw und habe gestern mit der Dammmassage angefangen. Ich konnte nicht früher beginnen, da ich eine Entzündung hatte. Wer hat gute Erfahrungen gemacht und bei der Geburt durch diese vorzeitige Massage einen Dammriss bzw. Dammschnitt verhindert? Oder vielleicht sogar nicht verhindern können? Bringt es vielleicht garnix?

MFG Yvonne

1

Hmm. Obs was bringt.. ich schätze schon, dass es helfen kann, aber man kann nicht pauschal sagen, dass es immer einen Schnitt/Riss verhindert.
Hab meine erste Entbindung ohne Massage (naja ab und zu mal eher unmotiviert massiert) und auch ohne Riss/Schnitt hinter mich gebracht. Nur zwei kleine innere "Schleifspuren" mussten mit je einem Schnitt genäht werden, aber wie gesagt, innerlich.
Diesmal möchte ich schon massieren. Ich weigere mich nämlich auch jetzt, mich schneiden zu lassen, das ist mein Horror beim gebären. Lieber reiss ich ;-)

Wenn ichs Dir empfehlen sollte, würd ich sagen: Tu es, denn dann hast Du wenigstens vorgesorgt, es schadet ja eben nicht. :-)

2

Ich musste natürlich nicht mit einem Schnitt, sondern mit einem Stich genäht werden. #augen :-)

3

hallo yvonne!

also ich massiere seit etwa einer woche und man merkt schon einen deutlichen unterschied!!#freu

ich denke, dass die auf jedenfall etwas bringt! nicht umsonst schwören die hebammen da drauf (und die müssen es ja schließlich wissen)!!

lg kirsten35ssw

4

Hallo Yvonne !
Ich hatte trotz sechswöchiger Dammmassage einen Dammriss zweiten Grades, der aber sehr schnell geheilt ist und die Narbe ist auch nicht besonders verhärtet.
Meine Hebamme meinte, daß die Dammmassage zumindest schlimmere Folgen verhindert hat und die Heilung beschleunigt hat, da das Gewebe besser durchblutet und weich war.
Also 100% verhindern kann man einen Riss nicht, aber er ist dann wenigstens nicht so schlimm.
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und Luca inside (ET 02.09.06)

5

Hallo Yvonne.
Ich habe vier Wochen lang meinen Damm von meinem Mann massieren lassen (kam nicht mehr vernünftig drann) und bin nicht gerissen. Hatte zwei kleine Labienrisse (innenseite der Schamlippen), das ist aber auch super schnell verheilt.
Dani

6

Hallo Yvonne,

ob es etwas bringt, kann man nicht so genau sagen...

Ich habe in der 36. Woche mit der Dammmassage angefangen und habe 2 Wochen alle 2 Tage massiert bis ich nicht mehr gescheit rankam, dann hat mein Mann eher unregelmässig (wegen der Arbeit) weitermassiert. 1 Tag vor ET hat mein Sohn dann das Licht der Welt erblickt und ich hatte nur Schürfungen an den Schamlippen.
Meine Hebi hat mich ab der 36. Woche zusätzlich noch akupunktiert, um das Gewebe zu lockern, ob das auch noch geholfen hat, kann ich dir nicht sagen.
Ich würde beides auf jeden Fall beim nächsten Mal wieder tun.

Alles Gute für die Restschwangerschaft und die Geburt

Carina + Jan 7 + Tim 16 Wochen

P.S.: Meine Hebi sagt, es kommt auch noch aufs Öl an, sie schwört auf das Dammmassage-Öl von Ingeborg Stadelmann aus der Bahnhof-Apotheke in Kempten. Das kann man auch online bestellen über www.bahnhof-apotheke.de

7

Hallo!

Ich habe es vor meinen beiden Geburten gemacht und hatte jedesmal keine Verletzungen (nicht mal ne Schürfwunde), obwohl das zweite eine Geburt aus Beckenendlage war.

Obs nun an der Dammmassage lag, kann man natürlich nicht sagen, aber ich werd es auf jeden Fall wieder machen (bin wieder schwanger) - schaden tuts ja nicht!

Gruß
Anna

8

Hallo,

ich hab Dammmassage gemacht aber musste leicht geschnitten werden (nix gespürt).
Würde in der nächsten SS aber trotzdem wieder Dammmassage machen.

Liebe Grüße
Sandrine mit Etienne 6 Mon.#baby

Top Diskussionen anzeigen