Geburt in Heidelberg

Es gibt ja einige Heidelberger unter Euch, die mir sicher sagen könnten oder die das gleiche Problem haben, was der Entbindungsort anbelangt. Wer kann was dazu sagen, über St.Josefs,Salem oder ähnl.???#kratz

1

Hallo Platzschy,

alle Kliniken bieten Elternabende an. Schau da mal im Internet auf deren Seiten. Da wird dir ein bisschen was über das Krankenhaus erzählt und man kann es auch besichtigen (Zimmer, Kreissaal).

Ich werde in der Frauenklinik (Uni) entbinden, weil das die einzige Klinik ist, die eine Intensivstation für Neugeborene hat und außerdem sind immer Ärzte da. In den anderen Krankenhäusern sind es Bereitschaftsärzte. Mir persönlich ist einfach die ärztliche Versorgung am Wichtigsten.

Letzte Woche war ich außerdem 2 Tage in der Frauenklinik, weil sich mein Muttermund schon geöffnet hatte. War super zufrieden und absolut alle waren unglaublich nett, obwohl gestreikt wurde und die, die gearbeitet haben wirklich viel zu tun hatten. Dennoch haben sich alle immer Zeit genommen und mir alles ausführlich erklärt.

Ist jetzt leider ne sehr einseitige Meinung. Wirst aber bestimmt noch andere bekommen.

Liebe Grüße,
Simone 24.SSW

P.S: Wo kommst du denn her?

4

#danke. Für Deinen Beitrag,mehr habe ich Dir pers. geschreiben.

2

hallöchen,

schön, hier aus der gegend was zu hören!!!!!!!!!!!!!!!!

ich hab' vor sieben wochen in der frauenklinik entbunden. ich habe mich gegen alle anderen kliniken entschieden, da mir auch die ärztliche versorgung für mich und unseren kleinen am wichtigsten war.

ich hatte zwar eine völlig problemlose ss, letztlich war meine entscheidung aber goldrichtig. felix war von der geburt so müde, dass er nicht kräftig genug geatmet hat. dadurch wurde er für eineinhalb tage zur überwachung auf die baby-intensiv gelegt. dort konnte ich ihn jederzeit problemlos besuchen, stillen, wickeln usw. wäre ich in einer anderen klinik gewesen, hätte er in die kinderklinik verlegt werden müssen...

eine kollegin von mir hat im st. josefs entbunden. der kleine hat gelbsucht bekommen (was ja häufiger vorkommt), musste aber zur bestrahlung in die kinderklinik, da das st. josefs die speziallampe nicht hatte.

ich weiß, dass viele die frauenklinik meiden, weil dort viele hebi-schülerinnen sind. aber gerade das fand ich toll. die sind total lieb und einfach nur froh, wenn sie aus der praxis lernen dürfen.

ich weiß, dass ich absolut pro-frauenklinik eingestellt bin und jederzeit wieder hingehen würde. du musst aber ganz alleine für dich die richtige entscheidung finden. sehr hilfreich sind dafür die info-abende.

lg und alles gute,

sandra mit schlafendem felix auf dem linken arm.

5

#danke für Deinen Beitrag.

3

Hallöchen!

Also ich habe mich für das Salem entschieden, mache dort auch schon seit letzter Woche die geburtsvorbereitende Akupunktur und finde das Personal sehr freundlich!

Das Elisabeth hat mir überhaupt nicht gefallen vom Infoabend her und andere Kliniken hab ich mir in HD nicht angeschaut!

LG Anja + #baby (ET-21)

6

Auch Dir für Dein Beitrag. Mit St.Elisabeth muss ich mich anschliessen, dass hat mir auch nicht gefallen. Zwar nicht vom Infoabend her, allg. vom Haus. Obwohl ich da für 2Untersuchungen schon hin musste und die gut Betreut waren, hat es mich nicht überzeugt.

Top Diskussionen anzeigen