39 ssw Bluthochdruck und immer mehr Wasseransammlungen

Hallo ihr lieben,

ich bin total verunsichert, ich bin jetzt in der 39 ssw und habe noch 13 Tage bis ET.
Aber seit letzter Woche ist mein Blutdruck angestiegen und ich bekomme immer mehr Wasseransammlungen.
Ausserdem plage ich mich jetzt schon seit der 32 ssw mit wehen und war auch deswegen schon im Krankenhaus.
Montag hab ich Termin beim Doc der will dann schauen wie es aussieht und sprach evtl. von Einleitung, was nicht schlimm wäre denn unser Schatz hat schon 3300 g.
Jemand Erfahrungen?

1

Huhu,

Habe letzte Woche bei 38+2 per Ks entbunden ( ich wollte es so). Mein Blutdruck war in der Schwangerschaft zwischen 120-140...am Tag der Entbindung hatte ich 180 am nächsten Tag 160 und mittlerweile bin ich bei 150.

Mein Arzt wird es bis nächste Woche beobachten und mich evtl kurzfristig auf Medikamente einstellen. Wassereinlagerungen habe ich kurz vor der Geburt bekommen und nach der Geburt richtig :(( ich hatte bzw habe Füße wie ein Elefant ( mir wurden Kompressionsstrümpfe und Lymphdrainage verschrieben)so langsam wird es besser:)).

Dafür habe ich auf der Waage ein kleines Erfolgserlebnis ( innerhalb von 8 Tagen 13 kg leichter und es wird von Tag zu Tag weniger)

Kopf hoch, mit der Zeit wird alles wieder besser und laut Arzt verschwinden die Wassereinlagerungen nach 6-8 Wochen nach der Geburt.

LG

Red

2

Oh wow, ich bin so nervös, bzw wäre ich auch so froh wenn der Muckel rauskommt...
Aber er will wohl noch nicht!!!!
Ich hab auch Füsse wie ein Elefant, Schuhe passen schon nicht mehr. Und meine Finger sind wie Bockwürstchen... Kann die morgens kaum abknicken. Bin mal gespannt was der Doc am Montag meint.
Kompressionsstrümpfe hab ich auch schon sehr lange, die haben auch super geholfen aber mittlerweile komme ich nicht mehr rein...
Wünsche dir alles Gute das es schnell wieder normal wird. Und alles Gute mit dem kleinen Schatz.

LG

3

Hey,
Mir geht's genauso.
Blutdruck die letzten 2 Wochen eher grenzwertig 150/90 u an Mittwoch bei der Hebi dann 160/100. Ausserdem extreme Wassereinlagerungen an Beinen, Füßen u Händen u insg sehr viel zugenommen.

Jetzt werde ich seit zwei Tagen wg Verdacht auf gestose eingeleitet u bekomne parallel Blutdrucksenker. Bis jetzt noch keinen riesen Fortschritte - aber mini Schritte.
Sind jetzt bei 38+1

4

Hi!!!

Ich bin auch bei 38+1 und hoffe das sich in den nächsten Tagen was tut, denn diese Ungewissheit macht mich krank.
wie funktioniert das denn mit der Einleitung bei dir?

5

Bekomne alle 4 stunden eine dosis cytotec (tablette) u alle 2 stunden ctg zur Kontrolle u zwischendurch Untersuchungen, um Fortschritte zu sehen. Nachts ist zum Ausruhen.
Eventuell bekomme ich morgen statt der Tablette Gel vor den Mumu. Heute hab ich zur Unterstützung noch nen Einlauf machen lassen - hat aber leider keine weiteren Wehen gebracht.

Die ersten 2 Tage hatte ich schon schöne Wehen, die auch wirksam waren / heute dann aber nix mehr.

weitere Kommentare laden
9

Hallo

bei meiner Kleinen war es genauso. Zu hoher Blutdruck und Wasseransammlung. Ich habe dann einen Kartofelltag eingelegt. Also Pellkartofell mit Kräuterquark und Salz (wichtig) gegessen. Bei 38 + 2 bin ich in die Klinik. Die haben dann 24 Std. Urin gesammelt. Ich musste ein Ein- /Ausfuhr Protokoll ausfüllen. In der Zeit ging mehr ab als ich getrunken habe, Wasseransammlung ging also zurück. Es war Eiweiß im Urin nachweisbar, also hatte ich eine leichte Gestose. Der Arzt hat Einleitung wg. ungeduld aber nicht wegen der Gestose vorgeschlagen. Ich habe die Einleitung dankend abgelehnt, und bin nach Hause. Natürlich wäre ich sofort ins KH zurück, wenn ich gemerkt hätte, dass es schlechter wird. mein Mann hatte sich dann unbezahlten Urlaub wg. meiner Großen genommen und ich habe die nächste Zeit zuHause verbracht und versucht keinen Stress aufkommen zu lassen.

Bei 39+ 2 kam meine Tochter dann spontan innerhalb von 2 Std. zur Welt. traumgeburt. Sie war da 4510 g schwer.

Theresa

Top Diskussionen anzeigen