nachgeburt bei kaiserschnitt

hallo zusammen,
bei mir wird es ein geplanter KS, weil mein kind noch in der BEL liegt und nicht einsieht - egal was ich mache - sich zu drehen. nun einige fragen:
1. was ist mit der nachgeburt beim KS?
2. ist es wirklich so schlimm mit der übelkeit bzw. kreislaufproblemen danach oder auch während dessen?
3. wie lange dauert denn üblicherweise ein solcher KS?

hoffe es ist nicht so schlimm, doch man liest hier soviel und da kommt man wirklich auf andere gedanken.
vielen lieben dank für eure hilfe
carmen_28 + 37. + 5. ssw#ei

1

Hi Du!

Hatte zwar nen sekundären, also nicht geplanten kS, aber die Fragen kann ich dir (fast) beantworten:
Die Nachgeburt wird mit "ausgeräumt"...
und zur Dauer... meiner dauerte laut meinem mann inkl. Vollnarkose keine 15 Minuten (vollnarkose wirkt ja in 2 Minuten)...
Schlecht war mir danach nicht mehr...

Wünsche Dir alles gute!

Lieber Gruß,
Regeane

2

Hallo!

Die Nachgeburt wird sofort beim KS mit rausgenommen. Davon bekommst du nichts mit.

Ich hatte weder übelkeit noch Kreislaufprobleme, allerdings war das Husten und Nießen danach echt ekelhaft.

Unser Sohn war ca. 15 Minuten nachdem ich im OP verschwunden war (KS nach ewigen Wehen unter Vollnarkose) bei meinem Mann!


Liebe Grüße und hab keine Angst, ein KS läuft zwar immer anders, aber ich fand es nicht so schlimm wie ihn manche hier beschreiben!

3

nachgeburt kommt nach #baby raus. ks fanf ich heftig, mir wurde schlecht und ich hatte angst ohne ende#schock.schlimm fand ich ,daß das baby ratzfatz weg ist. untersuchen, baden usw.hab mich gefragt ob das gut für mutter-kindbundung sein soll.

4

Ich hatte einen geplanten KS mit PDA. Mir war nicht schlecht und ich hatte auch keine Kreislauprobleme während des KS. Es wurde abends gemacht und als ich am nächsten morgen das erste Mal aufgestanden bin, war mir etwas schwindelig. Das lag einfach daran, dass ich seit Ewigkeiten nicht gegessen hatte und es schon etwas weh getan hat. Mir wird bei Schmerzen schnell schwindelig.

Der KS hat etwa 30-40 Minuten gedauert. Das Kind ist nach 5 Minuten da und mir wurde der Kleine auch sofort auf die Brust gelegt. Das Nähen danach dauert dann noch etwas.

5

Hallo,
mir ging es nach dem KS super. Hatte zwar während der OP Blutdruckprobleme, aber danach gar nicht. Schmerzen waren auch gut erträglich, die ersten beiden Tage war das Aufstehen etwas mühsam, aber habe nur zwei Mal etwas Paracetamol genommen... Falls es Dich interessiert -> mein Geburtsbericht:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&id=417614

Ist alles halb so wild! Ich drück die Daumen, daß es so gut läuft wie bei mir!

6

Hallo

Hatte auch eine geplanten KS. Mit PDA-sehr zu empfehlen. Die Nachgeburt wird gleich mit raus genommen. Vom 1.Schnitt bis zum Kind waren es bei mir ca.4 Minuten. Das zunähen dauerte ca.20 Minuten. Probleme mit Kreislauf, Übelkeit etc. hatte ich null.
Für mich war der KS das richtige. Bin am nä. Morgen schon wieder rumgelaufen. Klar tats etwas weh, aber das Ergebnis- #baby - entschädigt für alles.

Alles Gute für Dich

Lg Kerstin und Lukas Elias *24.03.04

7

Hallo Carmen!
Meine Tochter kam vor 17 Monaten auch wegen BEL per KS zur Welt. Ich habe alles als sehr angenehm empfunden. Hatte einen Super Anästesist! Bekam eine PDA und konnte die Geburt miterleben. Es ging alles recht flott :-) Ich war kaum im OP, da war sie auch schon da. Dann haben sie die Nachgeburt gleich mit rausgenommen und dann wurde ich noch geklammert. Mir war weder schlecht noch hatte ich Kopfschmerzen, oder so...! Soweit ich mich erinnere hat die OP nicht länger als eine halbe Stunde gedauert.
Wünsche dir für die Geburt alles Gute!

LG mackelchen + Ronja (*15.12.2004)

Top Diskussionen anzeigen