SS Diabetes Blutzuckerwerte

Hallo liebe Leute,

Ich bin nun in der 29. SSW und meine Frauenärztin hat bei mir einen SS Diabetes Test durchführen lassen. Meine Werte waren nüchtern 85, 1 Stunde nach dem Trunk 156 und 2 Stunden nach dem Trunk 156. Sie sagte mir der letzte Wert (2 Stunden nach dem Trunk) sei grenzwertig und überwies mich zum Diabetologen. Von da an war ich sehr besorgt und verunsichert. Ich muss nun mein Blutzucker 4 mal täglich messen (nüchtern und jeweils 1 Stunde nach den Hauptmahlzeiten). Außerdem wurde mir zu einer Ernährungsumstellung geraten. Ich habe mich seit dem strikt daran gehalten. Meine Werte waren nach dem Essen soweit auch in Ordnung. Nüchtern ist er allerdings manchmal erhöht oder grenzwertig. Meine Frage ist nun:

Brauche ich dann Insulin oder gibt es noch andere Möglichkeiten den Wert in den Griff zu bekommen? Außerdem hatte ich heute einen Wert der sehr sehr hoch war. Das war eine Außnahme, da ich heute auswerts Essen war. Der Wert lag bei 154. Ist das schlimm das dieser eine Wert jetzt mal zu hoch war?
Kann man bei einer SS Diabetes normal spontan Entbinden?
Ich freue mich über Antworten.
Vielen Danke
und Liebe Grüße:-D

1

Hi!
Ich hatte auch insulinpflichtigen SS-Diabetes. Allerdings war bei mir der Wert nach dem Frühstück immer zu hoch, so dass ich vorm frühstücken Insulin spritzen musste.
Ich glaube, den Nüchternwert kann man gar nicht so sehr selbst beeinflussen, vllt hilft es aber schon den Wert nach dem Abendessen schon weit nach unten zu drücken. Ansonsten bist Du ja beim Diabetologen in guten Händen und der wird Dir schon sagen, ob und wieviel Insulin Du vllt mal spritzen musst.
Wegen dem einen zu hohen Wert musst Du Dich nicht sorgen. Das ist mir auch einige Male passiert und mein Sohn hat keinerlei Schaden genommen.
Und man kann auch ganz normal spontan entbinden. In meiner Entbindungsklinik ist es bei insulinpflichtigem SS-Diabetes allerdings so, dass spätestens am ET eingeleitet wird. Ich weiß nicht, ob das in anderen Kliniken anders gehandhabt wird. Und es ist ratsam, in einer Klinik mit angeschlossener Kinderklinik zu entbinden.

LG
Nicole

2

ach super, vielen Dank für deine schnelle Antwort! :)
Habe bisschen Angst davor wenn ich dann Insulin brauche aber da muss ich dann halt durch!

Schönen Abend noch!

3

HI

wie ist denn dein wert nüchtern?
und nüchtern in der früh oder generell nüchtern? (also auch vor dem mittag / abendessen) und 154 ist kein grund panik zu schieben! (wenn es einmal passiert) ...

Meine "Grenzen" waren nüchtern 90 und nach 1h bei 140 ... und selbst wenn ich den Wert nach dem Essen 1 oder 2 oder mal in der Woche überschritten hatte war alles o.k.

Und ja, Du kannst normal entbinden ... es kann sein das sie dich nur nicht über den ET gehen lassen (zumindest mein KH hätte am ET bzw ET+1 eingeleitet)

VG

4

hey, danke dir für deine antwort. Ja hatte nach dem einen Ausrutscher 154 voll das schlechte gewissen. #zitter
meine nüchternwerte (morgens nach dem aufstehen) sind meistens so bei 95,

Liebe Grüße :)

5

HI

kann es sein das Du abends "zu wenig" ißt ???

Ich hatte in der früh bessere Nüchternwerte als ich angefangen hab abends vorm Bett gehen noch ne Kleinigkeit zu essen ("Körner-Jogurth" mit 1,7 BE).

Es kann sein, das dein BZ nachts zu sehr in den Keller rutscht und dein Körper das ausgleichen will und Glucose ausschüttet (und dadurch dein BZ hoch geht, obwohl Du seit Stunden nichts gegessen hast)

VG

6

Huhu,

ich hatte auch SS-Diabetes, allerdings insulinpflichtig mit 4 mal spritzen am Tag.

Wenn deine Werte mit der Ernährungsumstellung nicht mehr in den Griff zu bekommen sind, wirst du Insulin spritzen müssen. Es kann gut sein, dass sich das im Laufe der SS so entwickelt. Bei mir hat auch erst 2 Wochen die Ernährungsumstellung gereicht, aber dann nicht mehr. Bekam dann Insulin, das half ein paar Wochen und am Ende auch nicht mehr. Man erhöhte aber nicht mehr, weil ich eh in ein paar Tagen einen Kaiserschnitt bekam.

Du kannst bei SS-Diabetes normal entbinden. Es sei denn dein Kind wird besonders groß oder schwer so dass zum KS geraten wird. Dir wird zudem geraten in einer Klinik mit Kinderintensiv zu entbinden. Ich musste auch über 50km dafür fahren, weil hier keine in der Nähe ist. Denn die Babys fallen oft direkt nach der Geburt in Unterzucker und das kann sehr gefährlich werden.

Es ist wichtig, dass deine Diabetes gut eingestellt ist. Solange das ist, gibts auch keine höheren Risiken.

Top Diskussionen anzeigen