VBAC Erfahrungen

Meine 1. Kind kam vor 2 Jahren per KS. die Gründe waren vielfältig, allerdings bin ich mir heute sicher, dass es normal geklappt hätte... :-(

An ET + 12 hatten wir den Termin, für eine Einleitung war es "zu spät", denn aufgrund von früherem Asthma wäre laut Hebi nur Einleitung mit wehentropf möglich gewesen?! Ich wurde wenig bis garnicht aufgeklärt und bekam irgendwann Panik, dass meinem Kind etwas zustoßen könne... SSDiabetis und Übertragung waren mit "sonstigen Gründen" der Grund für den KS.

Nun möchten wir ein 2. Kind und noch bevor ich schwanger bin beschäftigt mich die Geburt ;-)

Wer hat Erfahrungen mit VBAC?

LG und danke für eure Antworten :-)

1

Wenn du deutsch schreiben würdest, statt englische Fachabkürzungen zu verwenden, hätten dir bestimmt schon einige geantwortet.

Außerdem wirst du auf jeden Fall in der Forumssuche fündig -ist ein häufig diskutiertes Thema!

2

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

3

Danke für den Tipp mit dem Club :-)

Ich dachte, Frauen, die "Spontangeburt nach Kaiserschnitt" erfahren haben kennen vielleicht die Abkürzung ?!

Die Suchmaschine hatte ich bereits auch aktiviert :-)

LG

4

Ich hab bei meienr ersten Tochter auch einen reichlich überflüssigen KS aus verschiedenen Gründen kassiert. 2 1/2 Jahre später kam meine noch kleine Tochter dann spontan zu Hause zur Welt und jetzt warten wir jeden Tag darauf dass unser drittes Kind geboren wird, wieder zu Hause. Hast du eine bestimmte Frage? Ich hab mich auch schon vor der nächsten SS mit der Geburt und Schwangerschaft beschäftigt und denke das war ein ganz großer Vorteil für mich, denn oft fängt das Drama der Geburt schon mit der Art der Vorsorge an

5

Danke für deine Antwort :-)

Ich habe am meisten Angst vor einer Ruptur!
traut man sich richtig feste zu pressen?!

Ist man im Kopf frei oder schwingt der KS mit (hält die Narbe etc)
Was ist, wenn doch eingeleitet werden muss?!

6

Ich hatte bei meiner ersten Geburt Anfang 2010 auch einen Kaiserschnitt und habe vor kurzem unsere Tochter spontan entbunden.

An eine Ruptur oder überhaupt an die Narbe hab ich während der Geburt wohl kein einziges Mal einen Gedanken verschwendet, und auch am Pressen hat es mich folglich nicht gehindert. Hatte aber auch während der Schwangerschaft keinerlei Probleme mit der Narbe.

Meine Ängste bestanden eher darin, daß es zu einer erneuten Einleitung oder/und infolgedessen zu Komplikationen kommen könnte. Hab mich daher im Bereich der natürlichen Geburtseinleitung belesen (Homöopathie u.ä.), um dem was entgegensetzen zu können - mit Erfolg.

In der Regel werden Einleitungen nach vorangegangenen Kaiserschnittentbindungen nach Möglichkeit vermieden. Besprich das am besten mit deiner Hebamme und such dir ein Krankenhaus mit der entsprechenden Einstellung.

weiteren Kommentar laden
7

Hallo,

mein Sohn kam im Januar 2012 per Notkaiserschnitt zur Welt.

Gestern habe ich meine Tochter spontan zur Welt gebracht, zwar mit Hilfe der Saugglocke, aber gedrückt habe ich trotzdem wie ein Weltmeister. An die KS Narbe dachte ich gar nicht und sie hat mir auch keine Probleme/Komplikationen bereitet.

Mein FA und auch der Arzt im Krankenhaus haben im Vorfeld grünes Licht für eine Spontangeburt gegeben außer es würden Komplikationen auftreten.

LG Bommel

8

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt :-)
Danke dass macht mir Mut !!!

LG :-)

Top Diskussionen anzeigen