Zimt wehenfördernd - in welcher Dosis?

Hallo ihr lieben Mitschwangeren/Mitwartenden..

habe gelesen, dass Zimt wehenfördernd sein soll...

In welcher Dosis? und in welcher Art der Darreichung?

Manche empfehlen Ananas mit Zimt, aber die in der Ananas enthaltene Bromealinsäure vertrage ich nicht...

Danke schonmal für eure Antworten..

Gaby ET-5

1

Hallo
Ich bin zwar keine Mitschwangere aber ich antworte dir trotzdem mal....
Zimt habe ich am Ende meiner Schwangerschaft auch probiert.... in allen variationen..
Apfelstrudel mit ganz viel Zimt. Milchreis mit Zimt... am Schluss dann sogar Jogurt und 2 bis 3 Eßlöffel Zimt mit rein (IIIGGGGIIIITTTT). Außer dass ich bis heute (über ein Jahr später) keinen Zimt mehr sehen kann hat das ganze gar nichts gebracht! Tut mir leid dass ich nichts positives erzählen kann. Aber ich glaube nicht dass Zimt irgendeinen Wert hat....
Trotzdem viel Glück dabei und alles gute für die Geburt
Sisonnenschein

2

Danke!

Auch das ist hilfreich!

3

Hallo Gaby,

habe mal etwas gegoogelt und folgendes gefunden:

Zimt:
Wirkung
Kreislaufanregend, antiseptisch bei Infektionskrankheiten, parasitentötend deshalb auch gut bei Läusen und Krätze.
Antiseptisch, bei Grippe und Infektionskrankheiten, krampflösend, kräftigend bei Anämie, Asthenie, Verdauungsstörungen.
Aphrodisisch, sexuell anregend, wehenfördernd.

Ich selbst habe in meiner ersten SS zum Ende Zimt auch in großen Mengen gegessen, musste aber trotzdem eingeleitet werden.
Trotzdem esse ich es jetzt wieder auf allen möglichen und unmöglichen Lebensmitteln. Es schmeckt mir einfach!

Und laut hebi funktionieren die Wehenfördernden Maßnahmen sowieso alle erst, wenn man sowieso geburtsbereit ist!

Also wenn es dir schmeckt, hau rein #mampf

LG
Birgit ET-9

4

Ich denke, Tee ist am besten. Nelken, Ingwer und Kardamon sind auch nicht schlecht - helfen alle bei der Durchblutung des Bauches. Den Zimt besser als Stangen kaufen und mit den anderen Gewuerzen zusammen aufkochen und noch ein paar Minuten koecheln lassen und warm trinken. (Aufgewaermt schmeckt er eher "bäh".) Wenn Dir davon was nicht schmeckt, lass es weg!
Kathy

Top Diskussionen anzeigen