Kaiserschnitt bei Symphysenlockerung???

Hallo!

Ich habe ne Symphysenlockerung und habe gerade gelesen, dass, wenn es schlimm ist, ein KS gemacht werden muss...

Hat damit jemand Erfahrungen?!

LG Caro 30. SSW

1

Hallo Caro,
eine Symphysenlockerung ist kein Grund für einen KS. Ich hatte auch eine massive S.lock. und habe problemlos geboren.
Manchmal dient es als Grund für eine Wunschsectio.
In 20 Jahren habe ich keinen Kaiserschnitt aus diesem Grund erlebt, es sind wohl aber seltene Fälle beschriebn - aber absolute Ausnahmen.
Eher mal ein Grund vor dem Termin einzuleiten, wenn die Beschwerden für die Mutter nicht mehr tragbar sind.

Lass dich von Deiner Hebi akupunktieren, homöopathisch behandeln, Osteopathie kann auch helfen; bzw. ein Gurt um das Becken zu stabilisieren.

Alles Gute Luci

2

Hallo!

Ich kann mich Luci nur anschliessen, eine Symphysenlockerung ist kein Grund für einen KS, es sei denn er wird gewünscht!
Ich hatte in beiden SS massive Symphysenbeschwerden, habe aber meinen ersten Sohn, obwohl er mit 59cm und 4150g alles andere als klein war, ohne Probleme spontan entbunden, ich hatte weder während der Wehen noch unter der Geburt Schmerzen an der Symphyse!
Bei meinem zweiten Kind war die Symphysenlockerung dann zwar mit ein Grund warum eine Spontangeburt aus BEL abgelehnt wurde, aber das ist ja auch nochmal was anderes, zumal er so blöd lag das es auch ohne die Lockerung abgelehnt worden wäre. Es wurde halt nur als zusätzlicher Risikofaktor angesehen und im Mutterpass vermerkt. Ich hätte aber auf keinen Fall wegen der Symphysenlockerung alleine einen KS machen lassen wenn er so gelegen hätte das ein Versuch möglich gewesen wäre!

Du solltest jetzt sehen das Du soviel wie möglich mit hochgelagertem Becken liegst (also Kissen unter Po und Beine), das entlastet die Symphyse und lindert die Schmerzen, ausserdem kann man sich einen Gurt vom Arzt verschreiben lassen wenn es wirklich sehr schlimm ist!

Viele Grüße
Barbara

Top Diskussionen anzeigen