Fruchtblase platzen lassen? auch Hebi Gabi bitte

Hallo,

ich wollte mal nachfragen, ob der FA auch die Fruchtblase sprengen kann? Habe am Mittwoch ET und wenn unser kl. Mann bis dato nicht da ist werd ich ins KH eingeliefert und am Do wird eingeleitet. Da ich Mittwoch früh noch einen Termin beim FA habe, und sie mich, denke ich nochmals untersuchen wird, kann sie da nicht die Fruchtblase sprengen? bei meinem Großen ist auch die Fruchtblase geplatzt und dann gings auch erst mit Wehen los? Bin ja am Termin und habe ehrlich gesagt einen Heidenschiss vor dem Einleiten am Donnerstag. Kann doch keiner kontrollieren ob die Fruchtblase allein gesprungen ist oder nachgeholfen wurde oder?

Ich weiß, ich mach mir Gedanken über Zeug was vielleicht unnötig ist, aber ist der Gedanke so abwegig?

Danke im voraus..

Diana mit Malte (ET 10.05.) und Marius (1J,8M)

1

Hallo Diana,

wenn du am Mittwoch ET hat - warum wird dann am Donnerstag schon eingeleitet? In der Regel wartet man bis zu 10 Tagen bevor man einleitet. (Der ET ist ja kein absoluter Wert, sondern "nur" mit einer mehr oder weniger genaue "Formel" berechnet - normalerweise ist da durchaus ein Spielraum von mehreren Tagen drin.)
Oder geht es Malte in deinem Bauch nicht mehr so gut?

Ich kann es mir übrigens nicht als besonders sinnvoll vorstellen, die Fruchtblase zu sprengen, ohne dass der Kleine sich für die Geburt bereit zeigt - aber ich bin nur Laie.
Wenn mit Malte alles soweit in Ordnung ist, und auch der ET "realistisch" ist, würde ich eher den Termin für die Einleitung nach hinten verschieben.

Ich wünsche dir alles Gute
Birthe
#blume

3

Danke für deine Antwort. Bei mir wird eingeleitet, da unser Sohnemann seit dem 4.Monat auf mein Becken drückt. Darf seit der 12.woche kein Rad mehr fahren und wenn ich länger sitze oder liege steh ich wie ein "altes Weib" auf. Dann kommt noch hinzu das er wieder über 4kg ist, war unser Großer auch, und damit nicht recht klein. Das eigentliche Problem ist auch, das ich einplanen muß, wohin mit meinem Großen. Da alle (Oma, Opa, Schwester, Freunde) Arbeit haben, ist es bei usn besser zu planen wohin mit ihm wenn es losgeht..

bin mal gespannt, wie es wird. Viell. hat die FÄ noch was in petto... PS: bei der Fruchtblase wüßte ich aber das es nicht lange dauert und Malte wäre da (Marius war nach 5,5 Stunden da, nachdem Fruchtblase geplatzt war)

2


Hallo,

also Dein FA wird Dir nicht einfach die Fruchtblase auf dem Untersuchungsstuhl sprengen #kratz

Eine Einleitung muss auch nicht immer schlimm sein.
Hatte bei meinen Zwillis damals eine Einleitung .
Da wurde mir eine Tablette vor den Mumu gelegt und ich konnte dann Treppen steigen.
Die Wehen fingen dann langsam an und steigerten sich ganz normal.
Das ganze dauerte dann nur 6 stunden (insgesamt) und meine Süssen waren da.
Vor 2 Jahren´habe ich meinen sohnemann zur welt gebracht ohne Einleitung , und weil alles so schnell ging fand ich die Schmerzen wesentlich schlimmer als eingeleitet.
Das ist immer unterschiedlich.
Da ist mir auch erst die Fruchtblase im Bett geplatzt und ich bekam die Horrorwehen sofort alle 4 min.

Eine gesprengte Fruchtblase heißt nicht das es angenehmer ist.

Lieben Gruß und hab ein bisschen vertrauen in die Klinik

Ivonne ET -2

4

Hallo Ivonne,

bei Marius ist mir auch im KH die Fruchtblase geplatzt, Gott danke ich hatte die Sauerei nicht daheim #schock und danach war er in 5,5 Stunden da. War meine 1. geburt und ich empfand es ok. Wenn ich so lese, empfandest du die Einleitung nicht so bitter wie die Geburt die von allein bzw mit Blasensprung losging. Bei mir wirds wohl der Wehentropf werden, da der MuMu schon geöffent ist. Deswegen hab ich solch Heidenschiss davor. Auch die gutgemeinten Ratschläge der älterne Generation ("Trink doch Rotwein, da klappt immer.. oder "bade heiß, dann kommts von allein.. ") hilft alles nix.

als mir bei Marius die Fruchtblase geplatzt war, kamen die Wehen auch recht zügig und stark, hab halt Angst das bei einer Einleitung die Wehen noch heftiger werden..


vielleicht hat meine FÄ noch etwas in Petto und es geht dann Mittwoch von allein los..

vielen Dank für deine Antwort.. und die aufbauenden Worte..
vielleicht hören wir uns danach nochmal und können uns austauschen

viele Grüße Diana

5

Eine gewissen MM-Weite sollte da schon vorhanden sein, genauso wie schon leichte Wehen.

Wenn man beides nicht hat ist die Vorasussetzung für eine rasche geburt echt nicht unbedingt gegeben und wer will schon lange unter Wehen im Krs. bleiben #schock.

Sprich es mit dem Krh. ab, dein Arzt wird es in der Praxis defintiv NICHT machen.

Liebe Grüße von

Gabi

weitere Kommentare laden
9

Hallo!

Ich schätze mal, dass dir dein FA die Fruchtblase nicht sprengen wird.

Mir wurde sie im KH aufgemacht, bei absolut geburtsreifem Befund und mit leichten Wehen.

Wünsch dir alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen