Beim 1. Kind Wehentropf - beim 2. dann auch ???

Hallo ihr Lieben :-) !

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen... Mein erstes Kind ist leider nur mit Hilfe eines Wehentropfs auf die Welt gekommen. Ich empfand das im Gegensatz zu den Wehen davor als echten Horror, weil ich fast keine Pausen mehr zwischen den Wehen hatte... #schock ... und dann hat es immer noch 8 Stunden gedauert !!! Jetzt würde mich mal mal interessieren ob die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es beim zweiten Kind auch so abläuft ??? #kratz
Vielleicht hat jemand schon die zweite Geburt erlebt und hatte bei der Ersten auch einen Tropf !

Bin für jede Antwort dankbar
Ciao Lucie #freu

1

Hallo Lucie,

Ich wurde bei meiner ersten Geburt Dez 2003 auch eingeleitet.
Hatte auch 10 std diesen Wehentropf#heul
Bei meiner 2ten Geburt am 22 Jan war alles ganz anders. Bin am 21 Jan um 23.30 Uhr ins KKH und um 1.26 Uhr war meine Tochter geboren,ohne Schmerzmittel. War zwar sehr heftig weils so flott ging aber VIEL besser als die erste.
Hab sie in der Wanne bekommen,war sehr angenehm.

Also ich wuensch dir ne flotte Geburt wie ich sie hatte ;-)


Tina +Julian(2,5)+#baby Celina (3 MON)

2

Hallo,

nein das muss nicht sein, mein Großer wurde 2003 auch eingeleitet,
immer wieder auch den Tropf, das ganz hat 16 1/2 Std. (Wehen)
gedauert.

Jan. 2006 hab ich meinen Jüngsten bekommen, ohne Wehentropf,
ohne Schmerzmittel, ging supi, habe nachts um 01:30 die
ersten Wehen gemerkt, war aber noch bis ungfähr 5 zuhause
und duschen, weil ich bis dahin an Übungswehen dachte, also wirklich nicht schlimm, bin dann ins KH gefahren, 6 Uhr wurde ich untersucht, 5 cm. Na ja hab ich gedacht, bin 6:30 in die Wanne.
so gegen 7 die ersten Preßwehen, musste aber aus der Wanne raus. (haben die Herztöne nicht gefunden, war aber nicht schlimm,
nur weil ich mich so gewunden hab) Na ja 2-3 Preßwehen und um
7:18 war John den da. Also eine Wirklich schöne Geb.

Übrigens hab ich John auch übertragen.

LG Micha

3

Hallo Lucie!

Die Frage ist eher, warum Du beim ersten Kind den Wehentropf gebraucht hast! #kratz

Wenn die Zeit einfach noch nicht reif war und einfach aus Ungeduld oder medizinischen Notfällen eingeleitet werden mußte, wird sich sowas kaum wiederholen. :-D
Wenn Du aber eine diagnostizierte primäre Wehenschwäche hast (wie ich), ist die Wahrscheinlichkeit nicht eben gering, daß sich die Geburt ähnlich gestalten wird. #gruebel
Ich hatte dreimal keinerleit Vor- oder Senkwehen, dann Blasensprung auf einen völlig unreifen Befund hin, ohne eigene Wehen zu bekommen. Klar daß dann auch dreimal eingeleitet werden mußte, mit offener Blase muß ja dann auch mal was weitergehen. #schmoll
Ich kann mit so einem Verlauf auch gut leben, habe aber die folgenden Male nicht mehr so lange zuwarten lassen bis zur Einleitung. Das warten auf Wehen, die nicht kommen, hat mich weit mehr genervt, als der anschließende, fast erlösende Tropf! #augen

LG Sybille mit #baby Nr.4 35.SSW

Top Diskussionen anzeigen